Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Leben / Die Stadt / Partnerstädte / Kumamoto / Entwicklung der Partnerschaft

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Malena Reißfelder
Referat des Oberbürgermeisters, Internationale Beziehungen
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg

Zur Ämterseite

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Theresa Kälberer
Referat des Oberbürgermeisters, Internationale Beziehungen
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg

Zur Ämterseite

Entwicklung der

Partnerschaft mit Kumamoto

Heidelbergs Partnerschaft mit Kumamoto besteht seit 1992. Als Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur und drittgrößte Stadt der südlichsten japanischen Hauptinsel Kyûshû zeichnet sich Kumamoto durch sein berühmtes Schloss und seine zahlreichen Universitäten aus. Die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Kumamoto und Heidelberg gehen auf Kontakte zurück, die in den frühen 60-er Jahren entstanden und schon damals von der Stadt Kumamoto aktiv unterstützt und ausgebaut wurden. 1982 wurde schließlich eine „Fahnenpartnerschaft“ zwischen Kumamoto und Heidelberg geschlossen und bis zur Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages 1992 fanden bereits viele Austauschaktivitäten vor allem zwischen Bürgerinnen und Bürgern der beiden Städte statt.

Heute ist die Partnerschaft zwischen Kumamoto und Heidelberg gekennzeichnet durch zahlreiche offizielle und private Beziehungen. Vor allem Austausch in den Bereichen Jugend, Medizin und Sport, sowie der inzwischen fest etablierte und regelmäßige inhaltliche Austausch in Form von Workshops in den verschiedensten Bereichen sind die Säulen der Partnerschaft. Besonders erwähnenswert ist die „Stadt Kumamoto-Stiftung“, die seit 1995 aus Mitteln, die die Stadt Kumamoto großzügig zu diesem Zweck zur Verfügung gestellt hat, den „Medizinischen Austausch“ zwischen dem Universitätsklinikum Heidelberg und dem Städtischen Krankenhaus Kumamoto finanziert. Jedes Jahr sind sowohl Krankenschwestern und Pfleger, Medizintechniker als auch Ärzte in der jeweiligen Partnerstadt zu Gast, um sich auf ihrem Spezialgebiet weiterzubilden und neue Einblicke zu gewinnen.

Wichtige Etappen der Partnerschaft
1961-1982
1.
Erste Kontakte zwischen Kumamoto und Heidelberg. Kumamoto äußert den Wunsch, eine Partnerschaft mit der Stadt Heidelberg einzugehen. Es folgen verschiedene offizielle Besuche.
1983
2.
Gründung des Freundeskreises Heidelberg in Kumamoto
1991
3.
Gründung des Freundeskreises Heidelberg-Kumamoto in Heidelberg
1992
4.
Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages in Heidelberg (19. Mai 1992) sowie in Kumamoto (14. September 1992)
1993
5.
Unterzeichnung des Rahmenabkommens über den Medizinischen Austausch. Oberbürgermeisterin Beate Weber erhält die Ehrenbürgerschaft der Stadt Kumamoto

1994
6.
Gründung der „Stadt Kumamoto Stiftung“ für den Medizinischen Austausch durch die Stadt Heidelberg. Die Mittel dieser Stiftung wurden von der Stadt Kumamoto großzügig bereitgestellt.

1996
7.
Große Kumamoto-Ausstellung im Verwaltungsgebäude Prinz Carl und zahlreiche andere Veranstaltungen anlässlich der 800-Jahr-Feier der Stadt Heidelberg

2000
8.
"Kumamoto-Woche der Begegnungen" in Heidelberg im Rahmen des "Japan-Jahres" in der Bundesrepublik Deutschland
2002
9.
"Heidelberg-Woche in Kumamoto" anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Städtefreundschaft
2003
10.
Antrittsbesuch des neuen Oberbürgermeisters Seishi Kohyama in Heidelberg.
2004
11.
Gemeinsame Workshops in Heidelberg zu den Themen Umwelt, Jugend, Frauen und Senioren
2006
12.
"Heidelberg-Woche" in Kumamoto mit einer offiziellen Delegation aus Heidelberg, einer Delegation des medizinischen Austausches und Teilnehmerinnen und Teilnehmern an Workshops.
2007
13.
Besuch einer Delegation aus Kumamoto unter Leitung von Oberbürgermeister Seishi Kohyama anlässlich 15 Jahre Städtepartnerschaft Kumamoto-Heidelberg
2009
14.
Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner besucht mit einer Delegation von Stadträten und HCI-Mitgliedern Kumamoto, um Themen für die weitere Zusammenarbeit zu besprechen.
2011
15.
Erdbeben und Tsunami-Katastrophe in Japan. Der Freundeskreis Kumamoto setzt mit Unterstützung der Stadt ein Zeichen der Solidarität. Unter dem Motto "Gemeinsam helfen" werden Spenden in Heidelberg gesammelt, die direkt an Kumamoto überwiesen werden, um deren Hilfsaktion im Norden des Landes unterstützen.
2012
16.
Anlässlich 20 Jahre Städtepartnerschaft Kumamoto - Heidelberg fanden verschiedene Veranstaltungen statt. Höhepunkt war der Besuch einer offiziellen Delegation aus Kumamoto unter der Leitung von Oberbürgermeister Seishi Kohyama in Heidelberg. Parallel dazu trafen sich Freundeskreismitglieder aus beiden Städten in Heidelberg.

Eine ausführliche Chronologie der Städtepartnerschaft ist im OB-Referat / Städtepartnerschaften erhältlich.