Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Christina Reiß (Foto: Fotostudio Schwetasch)
Christina Reiß
Behinderten-beauftragte
Bergheimer Str. 69
69115 Heidelberg
Telefon 06221 58-15590
Fax 06221 58-49160

Weitere Infos

www.heidelberg.de/behinderten
beauftragte
Beschreibung der Zugänglichkeit des Büros

Kontakt und Leistungen/Befugnisse

Termine

Wenn Sie diese Bilder sehen, gibt es bei städtischen Veranstaltungen Unterstützungsangebote vor Ort

Bild mit zwei Händen und den Buchstaben DGS für Deutsche Gebärdensprache

Es wird in Deutsche Gebärdensprache gedolmetscht

Bild mit durchgestrichenem Ohr und den Buchstaben SD für Schriftdolmetschende

Es wird in Schrift gedolmetscht

Bild mit Ohr und Wellen für Induktionshöranlage

Es ist eine Induktionshöranlage vorhanden

Bild mit Mensch im Rollstuhl für rollstuhlgerechten Zugang

Es gibt einen rollstuhlgerechten Zugang

Bild mit Mensch auf einer Liege und Kopf mit Handzeichen PST

Es ist ein ruhiger Rückzugsraum vorhanden

Bild mit Mensch im Rollstuhl auf schräger Fläche und das Wort Mobile Ramp

Es ist eine mobile Rampe vorhanden. mehr dazu

In Zeiten von Corona: Kultur im digitalen Raum

Das Kulturparkett Rhein-Neckar e.V. hat vielseitige und interessante digitale Angebote zusammengestellt. mehr dazu

Shared Reading am 28. September in Ludwigshafen

Menschen lesen gemeinsam eine Geschichte oder ein Gedicht, halten inne, denken nach und sprechen über das Gelesene und seine Wirkung. Die Gruppen werden von Leseleiter*innen angeleitet, die die Texte aussuchen und die Gespräche begleiten. Vorwissen ist nicht nötig, alle können mitmachen. Die Texte können für blinde und sehbehinderte Menschen in Blindenschrift zur Verfügung gestellt werden. Bei Bedarf ist eine Anmeldung bis spätestens eine Woche vorher zum entsprechenden Termin erforderlich. Der Eintritt ist frei. mehr dazu

Weitere Termine
Mittwoch, 28.09., 18 Uhr für alle
Mittwoch, 12.10., 18 Uhr für Frauen
Mittwoch, 26.10., 17 Uhr für alle
Donnerstag, 10.11., 17 Uhr  für Frauen
Mittwoch, 23.11., 17 Uhr für alle

„Nachgefragt online … Hilfsmittelversorgung aus sozialmedizinischer Sicht“ am 29. September

In Zusammenarbeit mit dem Körperbehinderten-Verein Stuttgart e.V. bietet der Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg e.V. eine Veranstaltung am 29. September von 16 Uhr bis 18 Uhr an. In dem zweistündigen Seminar geht es um die „Hilfsmittelversorgung aus sozialmedizinischer Sicht“. Referentin ist Frau Dr. med. Dipl. Ing. (FH) Gabriele Streckfuß vom Medizinischen Dienst. Anmeldungen sind ab sofort möglich. mehr dazu

Webinar zu selbstbestimmtem Leben mit individuellen Hilfsmitteln am 4. Oktober

Marcel Renz bietet am 4. Oktober von 18 bis 19 Uhr ein Webinar zu selbstbestimmtem Leben mit individuellen Hilfsmitteln an. Das Webinar greift Fragen auf, wie man die richtigen Hilfsmittel für sich findet, wer die geeigneten Hilfsmittelversorger sind sowie welche Probleme und Herausforderungen bei der Kostenübernahme warten. mehr dazu

„Präventiv gegen Extremismus, Diskriminierung und Hassgewalt“, Intervision für Berater*innen am 6. Oktober

Das Antidiskriminierungsbüro lädt am Donnerstag, den 6. Oktober von 13 Uhr bis 14.30 Uhr Berater*innen der Organisationen der Heidelberger Netzwerke zur Intervision ein. Dies soll zur Vernetzung der Beratungsstellen beitragen und in Form der kollegialen Fallberatung einen Austausch zu konkreten Beratungsfällen und Herausforderungen in der Beratung ermöglichen. In Kleingruppen werden aktuelle Fälle besprochen und gemeinsam reflektiert, um die spezifische Expertise der verschiedenen Beratungsstellen für die eigene Beratung nutzbar zu machen. Die Veranstaltung findet im Bürgerhaus Bahnstadt, Großer Seminarraum (Gadamerplatz 1, 69115 Heidelberg) statt. Anmeldung und eventuelle Bitte um Unterstützungsangebote bis 29. September an adb@mosaik-deutschland.de erforderlich.

„Taiko Seminar – Große Trommeln, tiefe Bässe und viel Energie“ am 8. Oktober in Lobbach

Die AMSEL-Beratungsstelle Nord bietet ein Taiko Seminar an. Die japanische Trommelkunst Taiko hat etwas sehr Kraftvolles: Die Vibrationen der Trommeln erzeugen eine Energie, die Anspannungen lösen kann. Gemäß der japanischen Tradition steht das Gruppenerlebnis an erster Stelle. Ein behutsames Herangehen an das Thema durch Body Percussion, leichtes Stretching, Rhythmus-Spiele und viele Pausen soll für ein stressfreies, spaßiges Miteinander sorgen. Das Seminar ist auf die Bedürfnisse von MS-Erkrankten und deren Angehörige abgestimmt. mehr dazu

Gottesdienstliche Einführung des Landeskirchlichen Beauftragten für Gehörlosen- und Schwerhörigen-Seelsorge am 8. Oktober

Pfarrer Bernhard Wielandt von der Evangelischen Landeskirche in Baden begeht am 8. Oktober um 15 Uhr seinen Amtsantritt in einem ökumenischen Gottesdienst in der Johanneskirche Heidelberg-Neuenheim. Herr Oberkirchenrat Urs Keller wird die kirchliche Einführung vornehmen. Der Gottesdienst wird gleichzeitig in Gebärdensprache übertragen. In der Johanneskirche in Heidelberg-Neuenheim ist IndukTives Hören technisch möglich.

2. Karlsruher Deafmesse am 8. Oktober

Im Gehörlosenzentrum Karlsruhe findet am Samstag, dem 8. Oktober eine Deafmesse statt. mehr dazu

Online-Treffen des AKB am 11. Oktober

Am 11. Oktober 2022 findet von 17 Uhr bis 18 Uhr ein Treffen des Arbeitskreises Barrierefreies Heidelberg per Jitsi-Meet statt. Interessierte sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen bei Henri Rippl, Telefon 0172 6314477 oder E-Mail

Die nächsten Treffen sind an folgenden Dienstagen geplant:
22.11.2022
13.12.2022

Symposion Frühförderung Baden-Württemberg „Kinder fordern – Kinder fördern“ am 12. Oktober in Stuttgart

Die Landesärztin für Menschen mit Behinderungen Baden-Württemberg lädt zum Symposion Frühförderung BW „Kinder fordern – Kinder fördern“ ein. Dabei werden Kinder mit Auffälligkeiten in ihrer sozialen und emotionalen Entwicklung und ihres Verhaltens in den Mittelpunkt gerückt. Weitere Informationen und Anmeldung bitte per E-Mail an die Landesärztin.

"Politik inklusiv" zur OB-Wahl startet am 12. Oktober

Am 6. November wird in Heidelberg der oder die neue Oberbürgermeister*in gewählt. Im Kurs "Politik inklusiv" erfährt man an zwei Abendenden viel Wissenswertes dazu.
Die zwei Termine von „Politik inklusiv“ sind am 12.10. und 19.10.2022 jeweils von 18 bis 20:30 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro. Anmeldeschluss ist der 6.10.2022. 

Infoveranstaltung zu Ampeln für blinde und sehbehinderte Menschen am 13. Oktober

Christina Reiß und der Ampelbeauftragte der Stadt Heidelberg führen gemeinsam mit einem Rehalehrer für blinde und sehbehinderte Menschen am Nachmittag des 13. Oktober eine Infoveranstaltung zu Ampeln durch. Dabei werden insbesondere die verschiedenen Ampeltypen und natürlich auch BLS erläutert. In einer kleinen Gruppe und mehreren Begleitpersonen (Mitarbeiterinnen aus dem Büro der Kommunalen Behindertenbeauftragten) wird das Thema an reellen Beispielen und unter reellen Umgebungsbedingungen erläutert. Weitere Informationen sind im Büro erhältlich. Eine schriftliche Anmeldung an behindertenbeauftragte@heidelberg.de ist erforderlich.

Landesweites Forum Bedarfsermittlung am 14. Oktober in Stuttgart

Das Forum findet am Freitag, dem 14.10.2022 von 09.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Haus der Wirtschaft in Stuttgart statt. Die Veranstaltung wird von der Landes-Arbeitsgemeinschaft der öffentlichen und der freien Wohlfahrtspflege Baden-Württemberg, der Interessensvertretung für die Belange von Menschen mit Behinderungen und dem Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration durchgeführt. mehr dazu

Podiums-Diskussion zur OB-Wahl am 20. Oktober

Unter dem Motto "Chef*innen-Sache Inklusion? Wie mehr Teilhabe für über 20.000 Menschen mit Behinderung in Heidelberg ermöglicht werden kann" lädt der Beirat von Menschen mit Behinderungen (bmb) am 20. Oktober 2022, 20 bis 21 Uhr ins Bürgerzentrum B3 Bahnstadt ein. Es ist geplant, die Veranstaltung hybrid durchzuführen, das bedeutet, dass man dort hingehen oder die Veranstaltung im Internet verfolgen kann.

Vortrag „Mein Zuhause barrierearm gestalten“ am 21. Oktober

Ein barrierearmes Zuhause ist nicht nur mit Komfort verbunden, es trägt auch zu Gesundheit und Wohlbefinden bei, indem es Stürzen vorbeugt, eine selbständige Lebensführung im Alter oder bei Behinderung unterstützt und einen notwendigen Umzug vermeiden kann. Beispiele hierzu sind ein schwellenloser Zugang zu Haus und Balkon, eine bodengleiche Dusche und vieles mehr, was nicht nur von Menschen mit Handicap geschätzt wird, sondern den Alltag für alle erleichtert. Die Referentin zeigt auf, wie das eigene Zuhause so gestaltet werden kann, dass ein selbstständiges Leben auch im Alter sicher und bequem möglich ist. Auf finanzielle Fördermöglichkeiten und alternative Wohnmöglichkeiten wird ebenfalls eingegangen. Diese Infoveranstaltung bietet die VHS Heidelberg in Kooperation mit der Fachstelle barrierefreies Planen, Bauen, Wohnen der Stadt Heidelberg an. mehr dazu

Fach-Veranstaltung "Inklusion in Arbeit" am 22. Oktober in Stuttgart

Fach-Veranstaltung für Fachpersonen aus dem Bereich der Sozialpsychiatrie, Psychiatrie und der Psychologie und Menschen mit psychischer Betroffenheit und deren Angehörigen. Im Rahmen dieser Fach-Veranstaltung steht u.a. die Verbesserung der politischen Rahmenbedingungen und die Erleichterung der Integration in das Arbeitsleben im Fokus. Die Veranstaltung findet am 22. Oktober in Stuttgart von 10 Uhr bis 16.30 Uhr statt. mehr dazu

Lesung mit Kristina Vogel am 24. Oktober in Schwetzingen

Eine Geschichte über Erfolg, Fall und Aufstieg. Die Bahnradsportlerin Kristina Vogel lebte ein Leben auf der sportlichen Überholspur, bis sie im Sommer 2018 mit einem Bahnrad-Kollegen kollidierte. Dieser schicksalshafte Moment sollte ihr Leben für immer beeinflussen. mehr dazu

Gottesdienst mit Gebärdensprache am 6. November

Die Evangelische Landeskirche in Baden und die Erzdiözese Freiburg laden alle Interessierten herzlich zu ökumenischen Gottesdiensten mit Gebärdensprache in Heidelberg ein. Die Gottesdienste finden in der Evangelischen Jakobuskirche, Kastellweg 18, 69120 Heidelberg um 15 Uhr statt. mehr dazu

Weitere Termine sind:

  • 04.12., 15 Uhr
  • 24.12., 14 Uhr, Gottesdienst und Aufbau der Krippe
  • 06.01.2023 (Freitag!), 15 Uhr

Online-Fachtagung zum Projekt „Dranbleiben – Selbsthilfe updaten!“ am 22. November

Die Landesarbeitsgemeinschaft Kontakt- und Informationsstellen Selbsthilfe Baden-Württemberg führt am 22. November eine digitale Fachtagung für ein breites Fachpublikum durch. Zu den Themen „Wie wirken Veränderungen und Krisen auf Menschen und Gesellschaft? Wie können sich ständig wandelnde Herausforderungen angenommen und ein guter Umgang mit ihnen gestaltet werden? finden interaktive Workshops statt. mehr dazu

Podiumsdiskussion "Freizeit inklusiv?! - Teilhabe an Sport, Kunst und Kultur" am 1. Dezember

Save the Date: am 1. Dezember wird anlässlich des Welttags der Menschen mit Behinderungen die Veranstaltung „Freizeit inklusiv?! - Teilhabe an Sport, Kunst und Kultur“ stattfinden. Veranstaltende sind das Annelie-Wellensiek-Zentrum für inklusive Bildung an der PH (AW-ZIB) und die Behindertenbeauftragten von Baden-Württemberg, Rhein-Neckar-Kreis und Heidelberg. Nach den Statements der Bildungskräfte des AW-ZIB und der Behindertenbeauftragten wird es eine Podiums-Diskussion mit Gästen geben. 

Sternengala am 3. Dezember

2022 kann die Sternengala wieder stattfinden. Die AIDS-Hilfe Heidelberg e.V. freut sich auf viele Besucher*innen. mehr dazu