Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Christina Reiß (Foto: Fotostudio Schwetasch)
Christina Reiß
Behinderten-beauftragte
Bergheimer Str. 69
69115 Heidelberg
Telefon 06221 58-15590
Fax 06221 58-49160

Weitere Infos
www.heidelberg.de/
behindertenbeauftragte

Kontakt und Leistungen/Befugnisse

Termine

Europäisches Filmfestival der Generationen bis 11. November in der Metropolregion

Das 10. Europäische Filmfestival der Generationen feiert Jubiläum. Zwischen dem 17. Oktober und dem 11. November gastiert das Festival über das Älterwerden und den Demographischen Wandel an über 160 verschiedenen Lokalitäten, überwiegend in Städten und Gemeinden, in denen es keine Kinos (mehr) gibt: in Bürgerhäusern, Mehrgenerationenhäusern, Senioreneinrichtungen, Schulen und Kirchen. Das Programm für die Metropolregion finden Sie hier.

Welt-Diabetes-Tag, Aktionen vom 21. Oktober bis 16. November

Rund um den Welt-Diabetes-Tag am 14. November veranstaltet das „Netzwerk Diabetes Heidelberg“ verschiedene und spannende Aktionen. Alle Informationen finden Sie im Flyer (2,083 MB)sowie hier.

Ausstellung "Die nationalsozialistischen »Euthanasie«-Morde" 23. Oktober 2019 bis 18. Januar 2020

Die nationalsozialistischen »Euthanasie«-Morde – Ausstellung zum Berliner Gedenkort wird in Heidelberg gezeigt. mehr dazu

"Niemand" macht sich auf die Reise vom 12. bis 15. November

Die Reisegruppe NIEMAND macht sich vom 12. bis 15. November auf den Weg, um alle 16 Landeshauptstädte mit Zügen des Schienenpersonennahverkehrs zu besuchen. Alle fünf Aktivisten sind behinderte Menschen und möchten mit ihrer Reise ein deutliches Signal in der Öffentlichkeit setzen und einen gewichtigen Anstoß für weiteren Bewusstseinswandel in der Bevölkerung geben. mehr dazu

Inklusionsparty halle02 am 15. November

Am Freitag, dem 15. November steigt in der Heidelberger halle02 die „exklusive Inklusionsparty“: „Leute ohne Macke sind Kacke“ mehr dazu
Für alle besondere Menschen mit Be- und Nichtbehinderung, Beginn 20 Uhr, Eintritt 5 Euro, eine betreuende Begleitung hat Eintritt frei.
In Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Heidelberg

Selbstverteidigungskurs am 16. und 17. November

BiBeZ e.V. lädt ganz herzlich explizit Frauen mit Behinderungen/chronischen Erkrankungen zum Selbstverteidigungskurs ein. Am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr im
Gymnastikraum des Sportzentrums-Süd, Halle 1
Pleikartsförster Straße 130
69124 Heidelberg
mehr dazu

Arbeitskreis Barrierefreies Heidelberg (AKB) am 19. November

Am 19. November findet von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr ein Treffen des AKB im Selbsthilfebüro, Alte Eppelheimer Str. 40 / 2, Raum 1.7 statt. Interessierte sind herzlich eingeladen. Wer Bedarf an Gebärdendolmetschen hat, sollte sich bis spätestens eine Woche vorher melden.

Inklusionsbündnis am 19. November

Justin Drescher hat im Juni ein Inklusionsbündnis in Heidelberg initiiert, um Barrieren zu erfassen und für eine Verbesserung zu kämpfen. Mit interessierten Menschen mit oder ohne Einschränkungen fanden bereits erste erfolgreiche Treffen statt. Das nächste Treffen ist am 19. November geplant. Die Treffen finden jeweils um 18 Uhr im DAI Makerspace, Sofienstraße 12, 69115 Heidelberg, statt. 

Inklusive Theateraufführung am 23. November in Schwetzingen

Die inklusive Theatergruppe INCLUDO entführt diesmal in die 20er Jahre mit „Manche mögen‘s heiß“, nach dem Dreh­buch von Billy Wilder. mehr dazu 

"Berührung inklusiv(e)" am 30. November in Mannheim

"Berührung inklusiv(e)" ist ein barrierefreier Abend der Begegnung für Menschen mit und ohne Behinderung. Er wird geleitet von Oliver Steinmetz (Sexualbegleiter) und Ingelore Bonfert (Systemische Beraterin, Trainerin für Berührungskommunikation). Der Kostenbeitrag liegt bei 18 €. mehr dazu

Ausstellung "erfasst, verfolgt, vernichtet. Kranke und behinderte Menschen im Nationalsozialismus" 3. Dezember 2019 bis 28. Januar 2020

Kranke und behinderte Menschen gehörten zu den Verfolgten des Nationalsozialismus. In einer Ausstellungserzählung stehen die Lebensgeschichten von Opfern der Patientenmorde im Mittelpunkt. Diese Wanderausstellung nimmt die Frage nach dem Wert des Lebens als Leitlinie und wird im Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, Bremeneckgasse 2 in Heidelberg gezeigt. mehr dazu
Ausstellungseröffnung am 3. Dezember um 19 Uhr 

Bundesweiter Filmstart ALLES AUSSER GEWÖHNLICH am 5. Dezember

Der Internationalen Tag des Ehrenamtes würdigt all jene, die sich voller Engagement für ihre Mitmenschen und eine bessere Welt einsetzen. Passend zu diesem Tag startet am 5.12. ein wundervoller und berührender Film bundesweit in den Kinos. ALLES AUSSER GEWÖHNLICH feiert die Helden des Alltags und zeigt wie wichtig soziales Engagement und Hilfsbereitschaft in unserer Gesellschaft sind. Es geht um Engagement, soziale Verantwortung und Inklusion, ganz konkret um die Behandlung und Pflege von autistischen Kindern und Jugendlichen,

Mitbringbrunch des BiBeZ am 8. Dezember

BiBeZ e.V. lädt in der Vorweihnachtszeit zum Nikolausbrunch ein. 
Am Sonntag, dem 8. Dezember von 11 – 14 Uhr im Schweizerhof/Mehrgenerationenhaus, Heinrich-Fuchs-Straße 85, 69126 Heidelberg.
Das Gebäude ist barrierefrei zugänglich.
Wichtig: Anmeldeschluss ist der 5. Dezember 2019.
mehr dazu (1,071 MB)

Bewerbungstraining für Menschen mit Seheinschränkung vom 10. bis 12. Januar 2020 in Bad Herrenalb

Das Studienzentrum für Sehgeschädigte des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) bietet Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung ein ganz anderes Bewerbungstraining an. Das Seminar findet vom 10. bis 12. Januar 2020 im Tagungshaus der Evangelischen Akademie Baden im "Haus der Kirche" in Bad Herrenalb statt. mehr dazu

Sehbehindert im Museum am 26. Januar 2020

Am Sonntag, dem 26. Januar 2020 findet um 15.00 Uhr eine Führung zum Thema „Schein oder Sein – Feudale Menschenbilder“ statt:
Kurpfälzisches Museum der Stadt Heidelberg
Hauptstraße 97
69117 Heidelberg
Herzliche Einladung an alle, Sehende und Nicht-Sehende.
Mit Eva Wick M.A.
Führung 3 Euro zzgl. Eintritt (freier Eintritt für Begleitpersonen)
Treffpunkt: Kasse des KMH