Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Landschafts- und Forstamt
Abteilung Forst
Weberstraße 7
69120 Heidelberg
Telefon 06221 58-28040

Zur Abteilungsseite

Naturverjüngung

Zertifizierungen des Stadtwalds

Verantwortungsvoller Umgang mit Mensch und Natur

Die Stadt Heidelberg bewirtschaftet den Stadtwald seit vielen Jahren nach ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Kriterien vorbildlich und hat für ihre nachhaltige Forstwirtschaft nicht nur das PEFC-Zertifikat, sondern auch das Gütesiegel des „Forest Stewardship Council®“ (FSC®) erhalten. Beide Zertifikate bescheinigen einen verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Natur.

Heidelberger Stadtwald seit 2004 FSC-zertifiziert

Der Stadtwald ist seit 2004 FSC-zertifiziert. Seitdem wird jedes Jahr überprüft, ob die Regeln eingehalten werden. Die FSC-Urkunde wird alle fünf Jahre verliehen; vor jeder sogenannten Rezertifizierung steht eine umfangreichere Überprüfung eines externen Sachverständigen an. Das Ergebnis des unabhängigen Forstexperten kann sich sehen lassen, stellt es doch dem Stadtwald und den verantwortlichen Forstleuten ein hervorragendes Zeugnis aus: So ist nach den strengen FSC-Kriterien „gewährleistet, dass die Bedürfnisse der heutigen Generation befriedigt werden können ohne die Bedürfnisse zukünftiger Generation zu gefährden“. Das heißt konkret: In Heidelberg wird nicht mehr Holz aus dem Wald herausgenommen als nachwächst.

FSC ist eine weltweit tätige Organisation. Sie zeichnet Betriebe aus, die sich in besonderem Maße der Nachhaltigkeit und einem naturverträglichen Umgang mit den Naturgütern verschrieben haben. FSC erlaubt zudem die Vermarktung von Produkten aus diesen Betrieben unter einem international anerkannten Gütesiegel. Zu den Kriterien von FSC gehört die Nutzung natürlicher Prozesse, die Bereitschaft, Teilflächen des Betriebs aus der Nutzung auszuklammern, der Erhalt abgestorbener Bäume als Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten sowie der Verzicht auf Kahlschläge.

Der FSC-Auditbericht 2021 zum Download (685,1 KB)
Der FSC-Auditbericht 2022 zum Download (738,4 KB)
Der FSC-Auditbericht 2023 zum Download (281,6 KB)

Über PEFC

PEFC ist die größte Institution zur Sicherstellung nachhaltiger Waldbewirtschaftung durch ein unabhängiges Zertifizierungssystem. Holz und Holzprodukte mit dem PEFC-Siegel stammen nachweislich aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Forstwirtschaft. PEFC ist in Deutschland das bedeutendste Waldzertifizierungssystem: Mit 8,7 Millionen Hektar zertifizierter Waldfläche sind bereits rund drei Viertel der deutschen Wälder PEFC-zertifiziert.

Grünes PEFC Logo.

Eine nachhaltige, PEFC-zertifizierte Waldbewirtschaftung wird durch kompetente und unabhängige Organisationen kontrolliert. Trägt ein Produkt aus Holz das PEFC-Siegel, dann heißt das: Die gesamte Produktherstellung - vom Rohstoff bis zum gebrauchsfertigen Endprodukt - ist zertifiziert und wird durch unabhängige Gutachter kontrolliert.

PEFC-zertifizierte Waldbewirtschaftung bedeutet beispielsweise:

  • Es wird nicht mehr Holz geschlagen als nachwächst.
  • Der Wald bleibt ein sicherer Lebensraum für Tiere und Pflanzen.
  • Die Artenvielfalt im Wald bleibt erhalten.
  • Ein nachhaltig bewirtschafteter Wald behält seine Funktion als natürlicher Schutz von Gewässern, Böden und Klima.
  • Bei allen Waldarbeiten werden die hohen Standards der Arbeitssicherheit eingehalten.
  • Arbeitnehmerrechte werden gewahrt.