Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Schule und Bildung
Neugasse 4 - 6
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-32000 und 58-32010
Fax 06221 58-4632000

Zur Ämterseite

Weißes Fragezeichen auf grauem Grund

Oft gefragt

FAQ zum Schulübergang

Hier gibt's Antworten auf häufig gestellte Fragen von Eltern und Kindern beim Wechsel auf eine weiterführende Schule.

Wie viele weiterführende Schulen gibt es in Heidelberg?

In Heidelberg gibt es 33 weiterführende Schulen- 19 in öffentlicher Trägerschaft der Stadt Heidelberg, 14 in privater Trägerschaft.
- In Trägerschaft der Stadt Heidelberg sind: zwei Gemeinschaftsschulen, drei Realschulen, drei Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren, vier Gymnasien und die Internationale Gesamtschule sowie sechs Berufliche Schulen
- In freier Trägerschaft sind zwei Gemeinschaftsschulen (davon ist eine noch im Aufbau und hat noch keine Sekundarstufe), eine Waldorfschule, drei Realschulen, sechs Gymnasien, eine Werkrealschule, sowie die Heidelberg International School.


Wie kann ich mich in Corona-Zeiten über das Angebot an weiterführenden Schulen informieren?

Der Schulwegweiser bietet eine erste Orientierung in der Heidelberger Schullandschaft. Detaillierte Infos finden Sie auf den Seiten der Schulen. Außerdem bieten die meisten Schulen im Frühjahr Infoveranstaltungen an, an denen Sie teilnehmen können. Falls solche Veranstaltungen pandemiebedingt nicht stattfinden können, finden Sie Hinweise auf den Webseiten der Schulen. Bitte schauen Sie dort kurz vor den geplanten Infoveranstaltungen nach.


Inwiefern ist die Grundschulempfehlung verbindlich?

Nach der Ausgabe der Grundschulempfehlung können Eltern bei Bedarf noch eine zusätzliche Beratung von einer besonders ausgebildeten Beratungslehrkraft in Anspruch nehmen.
Seit 2017 gibt es eine Vorlagepflicht der Grundschulempfehlung bei der weiterführenden Schule.


Ich kenne mich im Schulsystem noch nicht aus. Wer hilft mir?

Über den Bildungsnavigator des Landes (bildungsnavi-bw.de) kann man sich über unterschiedliche Bildungsgänge und Abschlussmöglichkeiten informieren.

Neu zugewanderte Familien werden an den Heidelberger Grund- und weiterführenden Schulen von  „Interkulturellen Elternmentoren“ unterstützt, die sich als neutrale Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner im deutschen Schulsystem gut auskennen. 


Gibt es für mein Kind noch andere Wege zum Abitur als das Gymnasium?

Für viele Schülerinnen und Schüler ist es eine attraktive Option, nach dem mittleren Bildungsabschluss noch ein dreijähriges oder sechsjähriges berufliches Gymnasium zu besuchen. Der angestrebte Abschluss dort ist dem der Hochschulreife (Abitur) an einem allgemeinbildenden Gymnasium gleichgestellt. Weitere Informationen finden Sie auf dem Service-Portal Baden-Württemberg. https://www.bildungsnavi-bw.de/.


Gibt es in Heidelberg die Möglichkeit, das Abitur in einem G9-Zug zu machen?

Die Internationale Gesamtschule Heidelberg (IGH) und das Englische Institut (E.I.) bieten das G9- an. Wer nach der Mittleren Reife an einer Realschule auf bestimmten beruflichen Gymnasien die Oberstufe absolviert, legt ebenfalls nach neun Jahren die Allgemeine Hochschulreife ab. Dies ist in Heidelberg an drei beruflichen Schulen möglich: an der Carl-Bosch-Schule, der Willy-Hellpach-Schule sowie an der Marie-Baum-Schule.


Wie läuft die Schulanmeldung?

Die Anmeldung erfolgt direkt an der von Ihnen ausgewählten weiterführenden Schule. Bitte beachten Sie die individuellen Termine und eventuell pandemiebedingte Vorgaben oder Änderungen auf den jeweiligen Homepages der Schulen.


Welche Entscheidungshilfen gibt es bei der Schulwahl?

Die Schulen stellen bei Ihren Informationsveranstaltungen ihr Profil, inhaltliche und pädagogische Schwerpunkte, besondere Angebote, Betreuungskonzepte etc. vor. Weitere Informationen zu allgemeinen Fragestellungen die jeweilige Schulart betreffend finden Eltern auf der Homepage des Kultusministeriums des Landes "Welche Schule für mein Kind?" unter km-bw.de .


Gibt es an den weiterführenden Schulen ein Mittagstischangebot?

Mit Ausnahme der drei öffentlichen Realschulen, die als sogenannte Halbtagsschulen eingerichtet sind, bieten alle Schulen ein Mittagstischangebot. 


Gibt es an jeder weiterführenden Schule Hausaufgabenbetreuung?

In Heidelberg ist jeder Schulabschluss auch im Ganztagsprogramm möglich. Detaillierte Information zur Hausaufgabenbetreuung finden Sie auf den Homepages der Schulen.


Mein Kind ist hochbegabt. Welche Schule kommt für mein Kind in Frage?

Grundsätzlich gibt es in Heidelberg für jedes Begabungsprofil das passende Schulangebot. Das Kurfürst-Friedrich-Gymnasium bietet einen Hochbegabtenzug an.


Mein Kind benötigt Unterstützung in den Kernfächern. Wo kann es die bekommen?

Fast alle weiterführenden Schulen in Trägerschaft der Stadt Heidelberg haben ein individuelles Förderportfolio und bieten darüber hinaus das freiwillige Schulprogramm der Stadt Heidelberg (Heidelberger Unterstützungssystem Schule, kurz: HÜS) an.


Gibt es für Schülerinnen und Schüler verbilligte ÖPNV-Jahreskarten?

Ja, die gibt es. Die Karte für Schüler und Auszubildende wird unterschiedlich bezuschusst. Von den monatlichen Kosten von 45,30 Euro bezuschusst die Stadt Heidelberg das MAXX-Ticket für Berechtigte mit Heidelberg-Pass/Heidelberg-Pass+ mit Schulweg bis zwei Kilometern mit monatlich 21,25 Euro. Der Eigenanteil beträgt monatlich jeweils 24,05 Euro.

Mit dem Heidelberg-Pass+ und einem Schulweg ab zwei Kilometern trägt die Stadt Heidelberg die gesamten Kosten für das MAXX-Ticket in Höhe von 45,30 Euro.
 
Bezieherinnen und Bezieher von Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket bekommen die Kosten für ein MAXX-Ticket mit einem Schulweg ab zwei Kilometern direkt vom Sozialamt oder Jobcenter erstattet.