Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Städtische Kindertageseinrichtung Breisacher Weg

Lage/Räumlichkeiten

Unsere Kindertagesstätte liegt im Stadtteil Rohrbach/Hasenleiser am Rande des Geländes der IGH.
Wir verfügen über drei große Gruppenräume und einen Bewegungsraum. Weiterhin stehen unseren Kindern und dem pädagogischen Personal der weitläufige Flur, ein Kreativ-Raum sowie einige Intensivräume zur Verfügung. Für unsere jüngsten bieten wir die Möglichkeit eines Mittagsschlafes in unserem Ruhebereich an.

Unser „Kindertagesstätten-Goldstück“ ist ein zauberhaftes, schattiges Außengelände, mit großen wunderschönen Bäumen, dass zum Verweilen und Spielen im Freien einlädt.
Unser vielfältig gestalteter Spielplatz bietet:

  • Großzügige schattige Bereiche, ideal für sonnige Tage.
  • Natürliche Spielbereiche, die die Kreativität und Phantasie der Kinder fördern.
  • Grüne Oasen zum Entspannen und Verweilen.
  • Spielgeräte und Aktivitäten für alle Altersgruppen.

Wir legen großen Wert auf die Schaffung einer Umgebung, in der Kinder spielerisch lernen und die Natur erkunden können. Unser Außengelände ist ein sicherer Ort, an dem Kinder die Freiheit haben, sich auszuleben und gleichzeitig betreut werden.


Angebotsstruktur

In der Einrichtung werden insgesamt 60 Kinder im Alter von drei Jahren bis zu ihrem Schuleintritt in drei Gruppen betreut.


Pädagogisches Konzept

Die Aufgabe der Kindertageseinrichtung ist die Betreuung, Bildung und Erziehung der Kinder. Hier wird die Entwicklung der Kinder zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten unterstützt und gefördert.
Im Vordergrund des pädagogischen Konzeptes in allen städtischen Einrichtungen stehen der Respekt und die Achtung vor der Persönlichkeit eines jeden einzelnen Kindes.

Kreative Kinder

Kreativer Ausdruck durch Malen, Gestalten, Musizieren und Tanzen ermöglicht einem Kind, seine Einzigartigkeit zu erkennen und aktiv mit seiner Umwelt zu interagieren. Unsere pädagogischen Fachkräfte spielen dabei eine entscheidende Rolle, indem sie die Ideen und Ausdrucksformen der Kinder wertschätzen, Raum, Zeit und vielfältige Materialien bereitstellen, individuelle Interessen fördern, Impulse geben, Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen und die Wahrnehmung und Kreativität der Kinder unterstützen. Dies schafft eine Umgebung, in der Kinder ihre eigene Realität erforschen, gestalten und sich aneignen können.

Bewegungsfreudige und gesunde Kinder

Als Kitapersonal ist es unsere grundlegende Verantwortung sicherzustellen, dass bewegungsfreudige und gesunde Kinder in unserer Einrichtung körperliches Wohlbefinden und Gesundheit als grundlegendes Recht erfahren. Wir erkennen die zentrale Bedeutung von Bewegung als Motor für die ganzheitliche Entwicklung von Kindern und bieten daher täglich vielfältige Möglichkeiten und Anregungen für Bewegung und aktives Spiel sowohl in Innen- als auch Außenbereichen an. Unsere pädagogischen Fachkräfte vermitteln Freude an Bewegung, ermutigen Kinder, neue Bewegungsformen auszuprobieren, und achten dabei stets auf die Balance zwischen Sicherheit und entwicklungsangemessenen Herausforderungen. Unsere Auswahl von Ausstattung und Spielmaterialien ermutigt zu unterschiedlichen Bewegungsformen und fördert die eigenständige Nutzung durch die Kinder. Unser Ziel ist es, die Sicherheit in den Bewegungsabläufen der Kinder zu stärken und ihnen beizubringen, ihre eigenen Fähigkeiten einzuschätzen.
 
Die Kooperation mit "Kinder in Bewegung" eröffnet den Kindern vielfältige Gelegenheiten zu körperlicher, sportlicher Aktivität. Das KIB-Programm wird als externes Angebot angeboten, und die Vorschulkinder haben jedes Jahr das Vergnügen, das Turnzentrum regelmäßig zu besuchen. Die Trainer bieten den Kindern abwechslungsreiche Turnstunden, die Parcours, Aufwärmspiele und verschiedene Geräte einschließen.


Besonderheiten

Mini-Treff:

Zwei Kolleginnen sind für die jüngsten Kinder im Alter von 3 - 4,5 Jahren zuständig. Dabei gibt es kleine Spielangebote, Sing- und Spielkreise sowie kleine erste Ausflüge.

Wald- und Entdeckerkinder:

Die Kinder im vorletzten Kita-Jahr, erkunden gemeinsam mit zwei pädagogischen Fachkräften den Wald und die Natur.

Treff für Schulanfänger ABC-Krokodile:

Wir verstehen die gesamte Kita-Zeit als Schulvorbereitung, dennoch ist das „letzte“ Kita-Jahr noch voller ABC-Treffen, Ausflüge, Vorschulturnen. Für das Vorschultreffen sind zwei pädagogische Fachkräfte verantwortlich. Gemeinsam unterstützen Sie die Vorschulkinder in ihrer Entwicklung, insbesondere im Hinblick auf den Übergang zur Schule.

Das Würzburger Trainingsprogramm (WTP)"Hören, Lauschen, Lernen":

Eine unserer pädagogischen Fachkräfte setzt das Würzburger Trainingsprogramm aktiv um, um gezielt die phonologische Bewusstheit der Kinder zu fördern und den teilnehmenden Kindern so einen guten Start ins Lesen lernen zu ermöglichen.
In unserer Kita zeichnen sich sowohl interne als auch externe Angebote und Projekte für die Kinder durch besondere Merkmale aus. Intern bieten wir eine Reihe von Projekten an, die die Individualität und Entwicklung unserer Kinder fördern.
Ein solches Projekt ist der "Minitreff", der von zwei unserer engagierten Kollegen*Innen geleitet wird und sich an Kinder im Alter von drei bis viereinhalb Jahren (Stichtag) richtet. Hier lernen die Kinder in einer Gruppe Gleichaltriger, ihre Kreativität auszuleben. Es werden Lieder gesungen, Fingerspiele gespielt, und am Ende jedes Treffens erwartet die Kinder ein kreatives Angebot.
Ein weiteres herausragendes Angebot ist unser "Wald- und Entdeckertreffen". Die Kinder, die den "Minitreff" verlassen, werden zu "Wald- und Entdeckerkindern". Hier unternehmen sie regelmäßig Ausflüge in den Wald, begleitet von zwei unserer Mitarbeiter*Innen. Zwei weitere Erzieher*Innen bieten in regelmäßigen Abständen Experimente für diese Kinder an.
Dies ermöglicht den Kindern, ihre Umwelt zu erkunden, sich im Wald auszutoben und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.
Schließlich bieten wir auch einen "Vorschultreff" an. Im "ABC-Treff" werden die Kinder nicht nur spielerisch auf die Schule vorbereitet, sondern erhalten auch die Gelegenheit sich mit dem Thema Schule vertraut zu machen. Hier werden erste Schulübungen durchgeführt, das Thema Schule besprochen. Im Rahmen des Vorschultreffs unternehmen die Kinder spannende Ausflüge, wie z.B. zur Jugend-Verkehrsschule, Polizei, Feuerwehr und zu anderen aufregenden Zielen.  Gegen Ende des Vorschultreffs gestalten die Kinder mit uns ihre eigenen Schultüten. Diese besonderen internen Projekte tragen dazu bei, dass unsere Kinder sich in ihrer Einzigartigkeit entfalten können und auf vielfältige Weise gefördert werden.

Das Würzburger Trainingsprogramm (WTP)

"Hören, Lauschen, Lernen" repräsentiert eine umfassende Sammlung von Sprachspielen, die speziell für Vorschulkinder konzipiert sind. Das Hauptziel besteht darin, die Kinder spielerisch auf den späteren Schriftspracherwerb vorzubereiten sowie die phonologische Bewusstheit bei Kindern zu fördern. Es beinhaltet gezielte Übungen und Aktivitäten, um ihre Fähigkeiten in der auditiven Wahrnehmung, Lautdiskriminierung, Reimwahrnehmung und Silbensegmentierung zu stärken. Die programmatische Struktur beginnt mit Lauschspielen, die darauf abzielen, das präzise Hinhören zu trainieren. Anschließend werden Reimübungen eingeführt, gefolgt von Einheiten aus Sätzen, Wörtern und Silben. Das Programm führt die Kinder schließlich dazu, den Anlaut und einzelne Laute innerhalb von Wörtern bewusst wahrzunehmen.
Die Vorbereitung auf den Erwerb der Schriftsprache durch das Würzburger Trainingsprogramm erstreckt sich über einen Zeitraum von etwa 20 Wochen. Die Umsetzung erfolgt in täglichen, kurzen Sequenzen von etwa 10 Minuten, die in Kleingruppen durchgeführt werden.

Externe Angebote

Ein unserer externen Angebote ist "Kinder in Bewegung (KiB)". Die Bewegungsstunden für die Vorschulkinder aus unserer Kindertagesstätte finden im Turnzentrum Heidelberg und der angrenzenden Sporthalle 2 im Sportzentrum Süd statt. Unsere Vorschulkinder haben die wunderbare Gelegenheit, jede zweite Woche das Turnzentrum zu besuchen und aktiv eine Turnstunde zu erleben. Als krönender Abschluss des Jahres findet eine Kinderolympiade statt, bei der die Kinder die Möglichkeit haben, gegen Teilnehmer aus anderen Kindertageseinrichtungen anzutreten.
Ein weiteres Angebot ist "Singen – Bewegen – Sprechen," kurz "SBS". Es ist ein einzigartiges Bildungsangebot in Deutschland, das darauf abzielt, Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren ganzheitlich zu fördern, insbesondere wenn sie besonderen Bedarf in der Sprachentwicklung haben. Es stellt das bisher einzige umfassende musikalische Programm im Vorschulbereich dar, das die Umsetzung eines Bildungsplans im frühkindlichen Bereich ermöglicht. Dieses Programm wurde vom Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs entwickelt und hat zum Ziel, die schulische Vorbereitung von Kindern durch musikalische Aktivitäten, Bewegung und Sprachförderung effektiv und nachweisbar zu unterstützen.

Sprachförderung

In enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie (IDF) der Universität Heidelberg bietet unsere Einrichtung zusätzliche sprachfördernde Maßnahmen in kleinen Gruppen an. Das etablierte Programm "Deutsch für den Schulstart" (DfdS), entwickelt und erprobt vom IDF, findet in unserer Kita im letzten Jahr vor dem Schuleintritt statt. Es umfasst eine altersgerechte Förderung in den Bereichen Wortschatz, Sprachverständnis, Erzählfähigkeit, Aussprache, Betonung, Satzbau, Grammatik und phonologische Bewusstheit. Speziell geschulte Fachkräfte des IDF führen diese Maßnahmen in den Kindertageseinrichtungen durch.


Zusammenarbeit mit Familien

Auf der Grundlage des Verständnisses, dass die Eltern die Experten ihres Kindes sind, wird die Erziehungspartnerschaft als gemeinsame Verantwortung für das Wohl und die gesunde Entwicklung des Kindes begriffen. Damit Bildung gelingen kann, bedarf es einer engen Zusammenarbeit zwischen den pädagogischen Fachkräften und den Familien. Ein wertschätzendes und vertrauensvolles Miteinander von Kindertageseinrichtung und Eltern ist daher ein zentrales Anliegen.

  • Einen regelmäßigen Informationsaustausch zwischen Eltern und Erzieherinnen
  • Elterngespräche/Elternabende
  • Gemeinsame Elternbegegnungen in Form von Festen und Bastel- bzw. Spielnachmittagen
  • Dokumentation und Transparenz unserer Arbeit
  • Elternberatung Caritas

Kooperationspartner

Die städtischen Kindertageseinrichtungen sind eng in das Gemeinwesen vor Ort eingebunden und kooperieren trägerübergreifend und interdisziplinär mit den unterschiedlichen professionellen Institutionen. Die pädagogische Arbeit in den einzelnen Einrichtungen orientiert sich dabei an den individuellen Bedürfnissen der Kinder und Eltern im Stadtteil und ist auf deren konkrete Lebenssituation ausgerichtet.

  • Andere Abteilungen des Kinder- und Jugendamtes 
  • Heilpädagogische Förderung
  • SBS in Zusammenarbeit mit der Musik-und Singschule Heidelberg
  • Frühförderstelle der Graf von Galen-Schule
  • Zusätzliche Sprachförderung in Zusammenarbeit mit dem IDF (Vorschulkinder) 
  • Caritas
  • Quartiersmanagement Hasenleiser
  • Kooperationsschule IGH
  • Stand auf dem Weihnachtsmarkt (Stadtteilverein Rohrbach)

Träger

Stadt Heidelberg

Kontaktdaten

Breisacher Weg 2
69126 Heidelberg-Rohrbach 
Telefon: 06221 372967
E-Mail: Kita-Breisacherweg@heidelberg.de

Kindergarten

  • 60 Kinder in 3 Gruppen
  • verlängerte Öffnungszeit (Betreuung bis 7 Stunden täglich)
  • Ganztagesbetreuung (Betreuung über 7 Stunden täglich)
  • mit Mittagessen (ab 7 Stunden verpflichtend) 

Öffnungszeiten

7 Uhr bis 17 Uhr

Betreuungszeiten

6, 7, 8, 9 oder 10 Stunden wählbar

Betreuungskosten

Die Elternbeiträge werden für elf Monate erhoben und richten sich nach dem jeweiligen Brutto-Familieneinkommen und dem Umfang der Betreuungsstunden.
Hier finden Sie die Entgelttabelle für den Kindergarten.
Der August ist beitragsfrei. 

Schließzeiten

Die jährlichen Schließzeiten werden zu Beginn des neuen Kindergartenjahres festgelegt und zeitnah mitgeteilt. Die städtischen Kindertageseinrichtungen haben die ersten drei Wochen im Sommer, sowie in den Weihnachtsferien geschlossen. Hinzu kommen einzelne Tage, die ebenfalls zeitnah bekannt gegeben werden.