Symbolfoto Einfache Sprache
Einige Nachrichten gibt es auch in einfacher Sprache. mehr dazu

Pressemitteilungen

Nachrichten Stadt Heidelberg
Meldung vom 25. Juni 2024

Musik- und Singschule: Jugendsinfonieorchester lädt zum Konzert in den Johannes-Brahms-Saal

Das Heidelberger Jugendsinfonieorchester lädt am Sonntag, 30. Juni 2024, zu einem Konzert unter Leitung von Thomas Kalb in den Johannes-Brahms-Saal ein. Das Konzert in der Musik- und Singschule, Kirchstraße 2, 69115 Heidelberg, beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Das Orchester spielt die Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64 von Peter Tschaikowsky und Danzón Nr. 2 von Arturo Márquez.
Nachrichten Stadt Heidelberg
Meldung vom 25. Juni 2024

Zensus 2022: Heidelberg hat 153.809 Einwohnerinnen und Einwohner

Die ersten Ergebnisse des bundesweiten Zensus 2022 sind da: Demnach hat die Stadt Heidelberg 153.809 Einwohnerinnen und Einwohner. Zum Stichtag der Erhebung am 15. Mai 2022 lebten damit 5.260 Menschen mehr mit Hauptwohnsitz in Heidelberg als im Melderegister der Stadt eingetragen. Dieses Ergebnis entspricht in der Richtung dem des Zensus 2011. Damals lag die Zahl der tatsächlichen Einwohnerinnen und Einwohner sogar um rund 14.600 über dem Melderegister. Die Abweichung zwischen Melderegister und Zensus ist im Jahr 2022 geringer geworden. Das hat Auswirkungen auf die Datenführung des Statistischen Landesamtes in Stuttgart und kann indirekt Auswirkungen auf die Steuerzuweisungen auf die Kommunen haben. In der Stadt Heidelberg ebenso wie im gesamten Land Baden-Württemberg verzeichnet das Statistische Landesamt eine geringere Einwohnerzahl als in der Fortschreibung angenommen. Die durch das Statistische Landesamt hochgerechnete Einwohnerzahl Heidelbergs wird mit dem Stand vom zweiten Quartal 2022 von 161.477 auf 153.809 korrigiert.
Man sieht das Bild einer Baustelle
Die Gneisenaubrücke hat ihr erstes Segment erhalten, das direkt über den Bahngleisen liegt. Das geschah in Rekordzeit während einer Fahrpause der Deutschen Bahn. (Foto: Stadt Heidelberg)
Meldung vom 25. Juni 2024

Gneisenaubrücke: Erstes Brückenelement über Bahngleisen bei Nachtschicht eingehoben

Die neue Gneisenaubrücke zwischen den beiden Heidelberger Stadtteilen Bahnstadt und Bergheim hat ein weiteres Überbausegment erhalten. Es stellt für die Rad- und Fußbrücke einen wichtigen Meilenstein dar. Der sogenannte Scheitel, der jetzt verbaut wurde, ist das höchste Teil des Brückenüberbaus. Dieser befindet sich direkt über den beiden dicht befahrenen Hauptgleisen der Eisenbahnstrecke Mannheim – Heidelberg.
Man sieht Menschen auf dem Flohmarkt
Der Flohmarkt auf dem Alfons-Beil-Platz in Bergheim findet am Samstag, 29. Juni, 10 bis 15 Uhr, statt. (Foto: Stadt Heidelberg)
Meldung vom 25. Juni 2024

Bergheim: Flohmarkt auf dem Alfons-Beil-Platz am Samstag, 29. Juni

Nach der gelungenen Flohmarkt-Premiere im Sommer 2023 veranstaltet das Quartiersmanagement Westliches Bergheim, ein Projekt der Stadt Heidelberg, wieder einen Flohmarkt auf dem Alfons-Beil-Platz im Stadtteil Bergheim. Dieser findet am Samstag, 29. Juni 2024, 10 bis 15 Uhr, statt. Es gibt 35 Flohmarktstände, musikalische Beiträge, Infostände sowie Kaffee und Kuchen. Das Spielmobil des Kulturfensters sorgt für Spaß und Spiel. Am Veranstaltungstag gilt von 7 bis 16 Uhr ein Halteverbot auf dem Alfons-Beil-Platz.
Nachrichten Stadt Heidelberg
Meldung vom 24. Juni 2024

Nach dem Hochwasser ist vor der Hitzewelle: Heidelberg setzt weiterhin Hitzeaktionsplan um

Die vergangenen Starkregenereignisse zeigen die Anfälligkeit von Städten gegenüber extremen Wetterereignissen. Klimaprognosen gehen davon aus, dass künftig auch Hitzewellen und Trockenperioden häufiger und heftiger auftreten werden. Der östliche Mittelmeerraum ist bereits jetzt von der ersten Hitzewelle des Jahres 2024 betroffen. In den Sommermonaten stellt die Hitzebelastung ein Problem vor allem für alte Menschen, Säuglinge und Pflegebedürftige dar. Auch in Heidelberg ist es für diesen Sommer wichtig, sich wieder auf Hitzeereignisse vorzubereiten – und zwar am besten mit ausreichend Vorlauf.
Nachrichten Stadt Heidelberg
Meldung vom 24. Juni 2024

Netzwerktreffen für Gründerinnen und Gründer und junge Unternehmen

Entrepreneure, Start-up-Fans, Studierende, Post-Docs und Kultur- und Kreativschaffende aufgepasst: Am Dienstag, 25. Juni 2024, wird ab 18 Uhr der Grill im Hof des DEZERNAT#16 entfacht. Die Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg, das Team des DEZERNAT#16 und die Transferagentur hei_INNOVATION der Universität Heidelberg laden zum gemeinsamen Netzwerktreffen „Zünder für Gründer“ meets „START UPeritivo“ in das Kultur- und Kreativwirtschaftszentrum Dezernat 16, Emil-Maier-Straße 16, 69115 Heidelberg, ein.
Frischling „Fred“ trinkt Ferkelaufzuchtmilch.
Frischling „Fred“ trinkt Ferkelaufzuchtmilch, nachdem er allein im Heidelberger Stadtgebiet gefunden wurde. (Foto: Stadt Heidelberg)
Meldung vom 24. Juni 2024

Gänse, verlorene Küken, Frischling Fred: Wildtierbeauftragte zieht erste Bilanz

Im Januar 2023 wurden in Heidelberg erstmals die Stellen der Wildtierbeauftragten und des Stadtjägers beim Landschafts- und Forstamt besetzt. Ihre Aufgaben bestehen darin, Beratungsangebote zu machen, um Konfliktsituationen zwischen Menschen und Wildtieren zu entschärfen. Im Ausschuss für Klimaschutz, Umwelt und Mobilität am 12. Juni 2024 stellte Wildtierbeauftragte Luisa Krauß ihren ersten Jahresbericht vor.
Gruppenfoto mit Stefanie Jansen und anderen Akteuren auf dem Neckarplatz.
Bürgermeisterin Stefanie Jansen eröffnete den Neckarort in Wieblingen, der nun jeden Samstagnachmittag als neuer Treffpunkt und Ort zum Spielen offensteht. (Foto: Philipp Rothe)
Meldung vom 24. Juni 2024

Wieblingen: Neue Auflage des Neckarorts am Neckarufer eröffnet

Gemeinsam mit dem Verein Neckarorte und den Wieblinger Kinderbeauftragten hat der Stadtteilverein Wieblingen dem früheren Neckarort am Neckarplatz wieder neues Leben eingehaucht – mit Sitzgelegenheiten, Spielen und vielem mehr. Und das kam richtig gut an: Bei der Eröffnung am Samstag, 22. Juni 2024, in Wieblingen wurde ab 15 Uhr ein Programm mit viel Spiel und Spaß geboten. Dazu ertönte Musik. Snacks, selbstgemachte Produkte und Eis waren an Ständen zu haben. Bürgermeisterin Stefanie Jansen gab das Startsignal und schnell füllte sich der neue Neckarort mit viel Leben. Vor allem auch das Fußball spielen erfreute sich großer Begeisterung.