Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage
Startseite / Rathaus / Stadtverwaltung / Ämter von A bis Z / Amt für Chancengleichheit / Teilhabegerechtigkeit am Arbeitsmarkt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Gertrud Brich
Teamleiterin Teilhabegerechtigkeit am Arbeitsmarkt
Bergheimer Straße 69
69115 Heidelberg
Telefon 06221 58-15560
Fax 06221 58-49160

Susanne Fiek
Sachbearbeiterin
Telefon 06221 58-15570

Anke Speiser
Sachbearbeiterin
Telefon 06221 58-15571

Stefanie Junghans
Sachbearbeiterin
Telefon 06221 58-15512

Sommerferien-Öffnungszeiten
In den Sommerferien 2021 gelten vom 2. August bis 10. September unter anderem in den Bürgerämtern der Stadt und weiteren Dienststellen andere Öffnungszeiten mehr dazu

Teilhabegerechtigkeit am Arbeitsmarkt (Foto: Lena Speiser)

Teilhabegerechtigkeit am Arbeitsmarkt

Gleiche Chancen am Arbeitsmarkt – hierfür setzt sich die Stadt gemeinsam mit engagierten Akteurinnen und Akteuren ein. Ein "wichtiger Schlüssel" zur gesellschaftlichen Teilhabe ist eine existenzsichernde Erwerbstätigkeit. Deshalb fördert die Stadt Heidelberg zielgruppensensibel Initiativen von und für Menschen, die deren Chancen am Arbeitsmarkt verbessern. Außerdem unterstützt sie Projekte, die jungen Menschen helfen, sich bei ihrer Berufswahl an den eigenen Stärken und nicht an geschlechtstypischen Merkmalen zu orientieren.


Kommunale Beschäftigungssförderung

Trotz einer positiven Entwicklung am Arbeitsmarkt gibt es immer noch Gruppen, die von diesem Fortschritt kaum profitieren. So nimmt die Zahl der Langzeitarbeitslosen auch in Heidelberg stetig zu. Vor allem ältere Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund sind von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen. 
mehr dazu  


Integration in den Arbeitsmarkt

Für Migrantinnen und Migranten ist ein wichtiger Schlüssel zur Teilhabe an unserer Gesellschaft die gelingende Integration in den Arbeitsmarkt. Mit ihr ist die Chance zur Entwicklung einer eigenen Zukunftsperspektive verbunden.
mehr dazu


Europäischer Sozialfonds

Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist das zentrale arbeitsmarktpolitische Förderinstrument der Europäischen Union.  
mehr dazu


Berufswahl und Berufseinstieg

Junge Menschen treffen im Alter zwischen 12 bis 25 Jahren wichtige Entscheidungen, die Einfluss auf ihren späteren beruflichen Werdegang nehmen.
mehr dazu


Partnerinnen und Partner im Netzwerk

Allen am Arbeitsmarkt benachteiligten Menschen eine Chance auf einen fairen Einstieg ins Arbeitsleben geben ist das Ziel des Amtes für Chancengleichheit. Um dies zu erreichen, kooperiert das Amt erfolgreich mit einer Vielzahl engagierter Träger und Trägerinnen.
mehr dazu


Projektförderung

Heidelberg fördert eine Vielzahl unterschiedlicher Projekte, die kontinuierlich zur Verbesserung von Chancengleichheit und gleichberechtigten Teilhabe beitragen. Die Projekte helfen zielgruppensensibel, den von Ausgrenzung bedrohten Personengruppen, sich am Arbeitsmarkt langfristig zu etablieren.
mehr dazu


Frauenwirtschaftstage

Zu den „Frauenwirtschaftstagen 2020“ von Mittwoch bis Samstag, 14. bis 17. Oktober 2020, laden die Stadt Heidelberg und ihre Kooperationspartnerinnen und -partner alle Interessierten herzlich ein. Diesmal steht die Veranstaltung unter dem Schwerpunktthema „Female Leadership – Chefinnen gesucht!“. Ziel der Frauenwirtschaftstage ist es, die Fähigkeiten, Talente und Chancen von qualifizierten Frauen für die Wirtschaft und die moderne Arbeitswelt in den Fokus zu rücken und Perspektiven aufzuzeigen. Die landesweiten Frauenwirtschaftstage 2020 finden mit Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg statt. Detaillierte Informationen zu den Veranstaltungen gibt es unter www.heidelberg.de/frauenwirtschaftstage.
Mehr dazu