Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33000 und 58-33010
Fax 06221 58-33490

Zur Ämterseite

Holzobjekt von Marisa Vola (Foto: Edmund Hoffmann).

Marisa Vola

Visible – Invisible

Eine Ausstellung der Stadt Heidelberg im Kurpfälzischen Museum

Mit Marisa Vola und ihrer Ausstellung „Visible - Invisible“ setzen wir unsere Reihe von Retrospektiven, die die Stadt Heidelberg im Kurpfälzischen Museum kuratiert, fort.
Dieser Katalog, der die Ausstellung begleitet, soll ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für die künstlerische Leistung von Marisa Vola sein.

Geboren im italienischen Codevilla, kam Marisa Vola 1960 nach Heidelberg. Es folgte in den Jahren von 1976 bis 1981 ein Studium an der Staatlichen Akademie für Bildende Künste in Karlsruhe, das 1980 in ein Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg mündete.
Ihre zunächst gegenständlichen Bildwelten verließ die Künstlerin ab Anfang der 1980er Jahre mehr und mehr zugunsten ungegenständlicher Bildkompositionen, wobei Blei- und Buntstiftzeichnungen in den Vordergrund rückten. Es entstanden die Arbeiten, die zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung zentral für ihr OEuvre stehen: Zeichnungen von unendlicher Zartheit und Feinheit der Linien. Aber, und das wird die Ausstellung zeigen, der Ausdrucksreichtum Marisa Volas geht noch weit über diese konzentrierten Linienarbeiten hinaus, nicht zuletzt auch durch ihre fein komponierten dreidimensionalen Werke.
Die Liste ihrer Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen ist lang und weist weit über die Grenzen unserer Region hinaus. Zwei Mal erhielt sie den WeldeKunstpreis und im Jahr 2013 den Preis der Willibald-Kramm-Preis-Stiftung.

Ausstellungsort und -zeiten

Kurpfälzisches Museum
Wechselausstellungsraum
Hauptstraße 97
69117 Heidelberg

18. Juli bis 29. August 2021

Öffnungszeiten
Dienstags – Sonntags 10.00 bis 18.00 Uhr
Montags geschlossen

Vernissage

Samstag, 17. Juli 2021, 18 Uhr

Begrüßung
Bürgermeister Wolfgang Erichson

Einführung
Stefanie Kleinsorge, Leiterin des Fachbereichs Kultur, Ludwigshafen