Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Rathaus / Stadtverwaltung / Ämter von A bis Z / Hochbauamt / Umrüstung der Innenbeleuchtung im Kurpfälzischen Museum

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Hochbauamt
Römerstraße 5
69115 Heidelberg
Telefon 06221 58-26260
Fax 06221 58-49190

Zur Ämterseite

Neue Leuchten in den Vitrinen des Kurpfälzischen Museums der Stadt Heidelberg

Die Stadt Heidelberg hat die Ausstellungsbeleuchtung der Abteilung Archäologie im Kurpfälzischen Museum saniert. Die alte Ausstellungsbeleuchtung in den Vitrinen stammte aus dem Jahr 1995 und wurde mit der Errichtung eines Erweiterungsbaus eingebaut. Dabei handelte es sich um 177 Leuchtstoffleuchten mit einer Anschlussleistung von insgesamt 5,63 kW inklusive Vorschaltgeräte. Die alte Beleuchtungsanlage war nach 24 Jahre am Ende ihrer Nutzungsdauer angelangt und im Vergleich zum heutigen Stand der Beleuchtungsanlage ineffizient und im Hinblick auf die hohen Betriebsstunden in der Ausstellung unwirtschaftlich.

Die neue Beleuchtungsanlage für die Vitrinen umfasst 51 Sonderleuchten mit einer Anschlussleistung von insgesamt 1,25 kW. Hierdurch konnte die Gesamtleitung der Beleuchtungsanlage um 77,8 % reduziert werden.

Alle Sonderleuchten für die 50 Vitrinen in unterschiedlicher Größe sind mit hochwertigen LED-Modulen (Lebensdauer > 50.000 h) und einem hocheffizienten Optiksystem ausgestattet. Über eine Lichtsteuerung wird die neue Beleuchtungsanlage individuell an die Anforderungen der Ausstellung angepasst. Weiterhin sorgt ein Zeitmodul für einen wirtschaftlichen und effizienten Betrieb.

Ziel des Vorhabens ist eine Stromverbrauchsreduktion um rund 82 Prozent und eine CO2-Einsparung über die Lebendsauer des Leuchtensystems von 237,14 Tonnen.

Die Investition für die Beleuchtungsanlage beläuft sich auf ca. 35.000,00 EUR. Hierzu wurde vom Projektträger Jülich eine Förderung von 30 Prozent bewilligt.

Die Stadt Heidelberg hat die Arbeiten im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung an die Firma Holzwarth Gebäude Elektrik aus Heidelberg vergeben.

  

Logo Nationale Klimaschutz Initiative.

Projektlaufzeit 01.05.2019 – 30.04.2020

Förderkennzeichen 03K10629




Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Betrag zur Senkung der Treibhausgasemisionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellung und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiativeträgt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weiterführende Links: 
https://www.klimaschutz.de
https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen