Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Tipps der Abfallwirtschaft für kalte Tage: Damit der Abfall in der Tonne nicht festfriert

Bei den derzeitigen kalten Temperaturen frieren in den Müllbehältern oft die Abfälle an den Innenwänden fest. Dies geschieht häufig bei feuchten Abfällen, wie den Bioabfällen, oder dann, wenn die Tonnen sehr voll sind. Die Behälter können dann oft nicht vollständig geleert werden. Den Mitarbeitenden der Abfallwirtschaft gelingt es in solchen Fällen nicht, den Abfall zu lösen, ohne die Tonnen zu beschädigen. Letztlich müssen die Nutzerinnen und Nutzer dann zum Spaten oder ähnlichen Gerätschaften greifen, und den Abfall von der Wand oder dem Boden lösen.

Die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Heidelberg empfiehlt daher:

  • auf den Boden der Behälter und zwischen die Abfälle eine Schicht Zeitungspapier zu legen, damit die Feuchtigkeit gut aufgesaugt wird,
  • feuchte Abfälle, wie z. B. Kaffeefilter, sollte man gut abtropfen lassen und dann erst in die Behälter geben,
  • die Abfälle in der Tonne, bevor sie zur Leerung bereitgestellt werden, noch einmal von der Gefäßwand zu lösen,
  • wenn es die Situation zulässt, die Tonnen bis zur Abfuhr an einem frostsicheren Platz, etwa in der Garage oder an einer Hauswand zu stellen.