Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Fotoausstellung des Montpellier-Hauses: „Land der Erinnerungen: Spanier in Lagern“

Bilder von Paul Senn anlässlich des 60. Jubiläums der Städtepartnerschaft im Rathaus

Anlässlich des 60. Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Heidelberg und Montpellier hat das Montpellier-Haus die Ausstellung „Land der Erinnerungen: Spanier in Lagern“ mit Fotos von Paul Senn nach Heidelberg geholt. Die Ausstellung ist unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften von Mittwoch, 16. Juni, bis Freitag, 2. Juli 2021, im Foyer des Heidelberger Rathauses, Marktplatz 10, 69117 Heidelberg, zu sehen (Öffnungszeiten: montags bis mittwochs von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr). Der Eintritt ist frei, die Räume sind barrierefrei zugänglich.

Foto der Ausstellung „Land der Erinnerungen: Spanier in Lagern“ mit Bildern von Paul Senn.
Foto der Ausstellung „Land der Erinnerungen: Spanier in Lagern“ mit Bildern von Paul Senn. (Foto: Paul Senn, PFF, MBA Berne. Dép. GKS / GKS, Berne)

Leiden für den Freiheitskampf

Zwischen 1936 und 1939 machten sich angesichts der wachsenden Erfolge der franquistischen Truppen im Spanischen Bürgerkrieg rund eine halbe Million Spanier auf die Flucht nach Frankreich. Diese sogenannte „Retirada“ endete für die Freiheitskämpfer in einer weiteren schmerzvollen Erfahrung: Sie wurden in Frankreich als unerwünscht betrachtet und in Lagern interniert, in welchen sie Hunger, Krankheit und Erniedrigung zu erleiden hatten.

Zum 80. Jahrestag dieses Geschehens hat die Gedenkstätte des Lagers von Rivesaltes in Zusammenarbeit mit 14 betroffenen Gemeinden und der Region Okzitanien (Occitanie) diese schmerzvolle Geschichte mit einer Fotoausstellung des schweizerischen Fotojournalisten Paul Senn (1901-1953) dokumentiert. Senn hatte ab 1938 für schweizerische Zeitungen Reportagen über den Bürgerkrieg in Spanien veröffentlicht und 1939 an der spanisch-französischen Grenze erst die Retirada, dann die Internierung der Spanier in den Lagern fotografisch festgehalten. Aussagen der damals Internierten über ihre Lebensbedingungen in diesen Lagern begleiten die gezeigten Fotos.

Vernissage im Rathausfoyer am Dienstag, 15. Juni

Die Vernissage im Rathausfoyer findet statt am Dienstag, 15. Juni 2021, um 19 Uhr. Mit dabei sind Agnès Sajaloli, Leiterin der Gedenkstätte des Lagers von Rivesaltes, und Heidelbergs Kulturbürgermeister Wolfgang Erichson. Aufgrund der geltenden Corona-Vorschriften ist nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmenden möglich, um vorherige Anmeldung per E-Mail an planeix@montpellier-haus.de wird gebeten. Darüber hinaus sind die Maskenpflicht zu beachten und ein tagesaktueller negativer Corona-Test, ein Impf- oder ein Genesenennachweis vorzulegen. Mehr Infos zur Ausstellung sind zu finden unter www.montpellier-haus.de. Die Ausstellung des Montpellier-Hauses ist in Zusammenarbeit mit dem Mémorial du Camp de Rivesaltes und der Region Occitanie entstanden und wird mit Unterstützung des städtischen Referats des Oberbürgermeisters gezeigt.

Foto zum Download