Innenstadtprogramm: Gemeinderat beschließt Fördertopf mit 1,6 Millionen Euro

Ideen zur Stärkung der Innenstadt jetzt einbringen

Der Fördertopf mit 1,6 Millionen Euro für das Projekt „Mut zur Innenstadt“ steht bereit. Das Geld soll an Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Unternehmen sowie Initiativen gehen, die Ideen zur Stärkung der Innenstadt einbringen und verwirklichen wollen. 1,2 Millionen Euro stammen aus Fördermitteln des Bundesprogramms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“. Die restlichen 400.000 Euro finanziert die Stadt. Das hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstag, 9. Februar 2023, mehrheitlich beschlossen.

Mit dem Projekt „Mut zur Innenstadt“ wird das Heidelberger Stadtzentrum von der Altstadt über Bergheim bis zum Hauptbahnhof in den Jahren 2022 bis 2025 gestärkt. Bürgerinnen und Bürger, Initiativen, Vereine, Unternehmen und Einrichtungen können dafür Ideen einreichen und eigenverantwortlich Projekte realisieren. Das können beispielsweise Angebote sein, um die Aufenthaltsqualität auf Grünanlagen, Plätzen und Straßen zu verbessern, den Einzelhandel zu stärken und neue Nutzungen in die Innenstadt zu bringen sowie Kreatives aus dem Bereich Kunst und Kultur. Geld gibt es aus dem 1,6 Millionen Euro umfassenden Fördertopf. Die Stadt sucht dafür nicht nur gute Ideen, sondern vor allem auch Menschen, die sie umsetzen wollen und bereit sind, selbst zu investieren. Für jeden Euro, den die Initiatoren für ihr Projekt einbringen, stellt die Stadt den gleichen Betrag aus dem Fördertopf zur Verfügung. 

Gesucht: Ideen für die Innenstadt / downloaden und einreichen

Wer eine Idee einreichen möchte, lädt sich das entsprechende Dokument auf der Website der Stadt Heidelberg herunter und schickt dieses an das Innenstadtmanagement per E-Mail oder Post (Kontakt siehe unten). Auf der Website ist auch ein Leitfaden zu finden, der alle Infos zur Ideen-Abgabe und zum weiteren Ablauf gibt. Bei Fragen steht das Projektbüro allen Ideengebenden zur Seite.

Hintergrund: Bundesprogramm „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“

Die Stadt Heidelberg wurde im Dezember 2022 für eine Förderung des Bundesprogramms „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ ausgewählt. Mit dem Programm unterstützt der Bund die Städte maßgeblich dabei, die Weichen für eine nachhaltige Innenstadt-, Zentren- und Ortskernentwicklung zu stellen. Insgesamt umfasst das Förderprogramm eine Summe von fünf Millionen Euro. 3,75 Millionen Euro erhält die Stadt Heidelberg als Bundesförderung. 1,25 Millionen Euro muss sie aus eigenen Mitteln bis ins Jahr 2025 investieren.

Ergänzend: Download zum Einreichen eigener Idee/n und Informationen unter heidelberg.de/innenstadt

Kontakt: Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DSK), Hauptstraße 79, 69117 Heidelberg, Telefon 06221 99849-30, E-Mail innenstadtmanagement@heidelberg.de