Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Gemeinsam gegen Queer-Feindlichkeit

„Moving Forward“ Veranstaltung am 25. Mai im Karlstorbahnhof

Auf der Sommerbühne des Kulturhauses Karlstorbahnhof findet am Mittwoch, 25. Mai 2022, um 18 Uhr unter dem Titel „Moving FORWARD – Gemeinsam gegen Queerfeindlichkeit“ eine Sonderveranstaltung zu queer-feindlichen Zwischenfällen in Heidelberg statt. Nach einer Begrüßung von Bürgermeisterin Stefanie Jansen sprechen Vertreter*innen des Queeren Netzwerks Heidelberg, des Queer Festivals Heidelberg, von Open Dykes und der Beratungsstelle PLUS Rhein-Neckar mit Community, Polizei, Fachstellen und Verwaltung. Die Veranstaltung möchte Betroffenen Wort und Raum geben und die Möglichkeit bieten, in einer geschützten Atmosphäre Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln.
 

„Mit mehr queerer Sichtbarkeit wird aktuell leider auch Queer-Feindlichkeit sichtbarer, aber wir lassen uns von hassgeleiteten Botschaften nicht einschüchtern“, hatte Sozialbürgermeisterin Stefanie Jansen am 17. Mai 2022 anlässlich des Internationalen Tags gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) betont und angekündigt, dass die Stadt selbst gezielt aktiv werde. In Heidelberg waren in den Tagen rund um den IDAHOBIT queer-feindliche Hassbotschaften auf Hauswänden aufgetaucht, unter anderem wurden öffentliche Gebäude mit diffamierenden Aussagen beschmiert, die Fahrraddemo „Dykes on Bikes“ am 14. Mai 2022 wurde von Personen gestört, die Polizei musste einschreiten.

Die Veranstaltung am 25. Mai im Karlstorbahnhof ist eine Kooperation des Queeren Netzwerks Heidelberg mit dem Queer Festival Heidelberg, Open Dykes, dem Kulturhaus Karlstorbahnhof und dem Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg. Der Eintritt ist frei.