Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Sport auf PHV: Vereine nutzen bestehende Flächen

Die Stadt Heidelberg erstellt derzeit in Kooperation mit dem Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg (ISSW) und dem Sportkreis Heidelberg einen Sportstättenentwicklungsplan für das Patrick-Henry-Village (PHV). Dieser bezieht auch Sportbedürfnisse und Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner der Bahnstadt mit ein. Die Ergebnisse werden voraussichtlich Anfang 2022 vorgestellt. Danach soll der bestehende Sportentwicklungsplan aus dem Jahr 2013 unter Einbeziehung der neugewonnenen Daten aus PHV und der Bahnstadt fortgeschrieben werden. Darüber hat die Stadtverwaltung den Heidelberger Gemeinderat in der Sitzung am 14. Oktober 2021 informiert.

Zwei Personen bei einem Capoeira-Kampf. Im Hintergrund wird eine Trommel gespielt. Mehrere Personen stehen um den Kampf und klatschen.
Drei Sportflächen auf PHV können mittlerweile übergangsweise genutzt werden, unter anderem für Capoeira. (Foto: Stadt Heidelberg)

Zuletzt wurden bereits die bestehenden Sportflächen im Süden von PHV so ertüchtigt, dass dort übergangsweise Sport stattfinden kann. Die Nutzung wird vom Sportkreis Heidelberg koordiniert. „Das Angebot wird von mehreren Heidelberger Vereinen dankbar angenommen. Drei Sporthallen und eine Freifläche können in den Abendstunden genutzt werden und sind mit 90 Prozent nahezu vollständig ausgelastet – von Fußball und Basketball über Leichtathletik und Cheerleading bis hin zu Capoeira und Kendō“, berichtet Ralph Fülop, Geschäftsführer des Sportkreises Heidelberg. Kinder, Jugendliche und Erwachsene nutzen die Sportflächen.

Vor der Ausweisung neuer Sportflächen soll zunächst der – auch coronabedingte – Sanierungsstau bei bestehenden Sportstätten im Stadtgebiet abgearbeitet werden, so das Amt für Sport und Gesundheitsförderung in seiner Information an den Gemeinderat.

Foto zum Download