Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bahnstadt: Auszeichnung für öffentlichen Raum an Promenade und im Langen Anger

Hauptpreis in Kategorie Urban Design erhalten

Der Heidelberger Stadtteil Bahnstadt hat eine Auszeichnung für seine öffentlichen Räume an der Promenade und im Langen Anger erhalten. Bei den „Yuanye Awards for Professionals 2020“, einem globalen Wettbewerb, der sich an Architekturbüros und Studierende weltweit richtet, erhielt die Bahnstadt den Hauptpreis des Yuanye Awards 2020 in der Kategorie Urban Design. Gründe für die Auszeichnung sah die Jury im Respekt von Bestand und Umwelt sowie in der Integration von Aspekten der Nachhaltigkeit und Bürgerinteressen. So waren Bürgerinnen und Bürger von Anfang an der Planung beteiligt. Die Areale bieten heute vielfältige Freiräume für Spiel und Sport, Erholung und Naturerlebnis sowie Nachbarschaftsräume und Treffpunkte. 

In Abstimmung mit der Stadt Heidelberg hatte sich das Architekturbüro Latz+Partner mit dem Konzept „Öffentlicher Raum Bahnstadt Heidelberg“ beworben. Die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts Langer Anger erfolgte im Jahr 2014, die Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts Promenade 2018. An der rund 1,5 Kilometer langen Promenade befindet sich ein Grünzug mit Aufenthaltsangeboten und drei Spielplätzen, die von Menschen aus der Bahnstadt und ganz Heidelberg genutzt werden. Im Langen Anger grenzen Grünflächen und Sitzmöglichkeiten an vier Wasserbecken, in denen Regenwasser aufgefangen wird und vor Ort versickert.

Die Yuanye Awards richten sich an Design-Büros und Studierende aus den Bereichen Architektur, Städtebau, Landschaftsarchitektur und Umweltkunst, die weltweit tätig sein können. Insgesamt wurden bei dem Wettbewerb 1.000 Projekte von über 500 Architektur- und Landschaftsarchitekturbüros aus 20 Ländern eingereicht. Die Auszeichnungen werden seit 2010 jedes Jahr an Projekte in aller Welt verliehen. Der Wettbewerb wird vorwiegend von Universitäten und Verbänden aus dem asiatischen Raum ausgerichtet und unterstützt. 

Weitere Informationen im Internet unter www.heidelberg-bahnstadt.de.