Kirchheimer Weg ab Freitag, 23. Februar, wieder in Richtung Kirchheim befahrbar

Sperrung wegen Baustelle im Margot-Becke-Ring wird aufgehoben

Der Kirchheimer Weg wird ab Freitag, 23. Februar 2024, wieder in Richtung Kirchheim für den Autoverkehr geöffnet. Die Straßensperrung aufgrund der Bauarbeiten im Margot-Becke-Ring Süd (ehemals Mörgelgewann) am Heidelberg Innovation Park (hip) wird aufgehoben. Nicht begehbar bleibt weiterhin der Gehweg aufseiten der Baustelle.

Auf der Baustelle im südlichen Margot-Becke-Ring werden seit November 2023 Kanal-, Wasser-, Gas- und Stromleitungen erneuert, die an die bestehenden Leitungen im Kirchheimer Weg angeschlossen werden müssen. Daher musste der Kirchheimer Weg in Richtung Kirchheim gesperrt werden. Damit die Straßenbahn währenddessen weiterfahren konnte, wurde eigens im Stollenbau unter dem Kirchheimer Weg gearbeitet.

Auf der Baustelle im südlichen Margot-Becke-Ring werden unter anderem größere Abwasserkanäle verlegt, die höhere Wassermengen fassen können. Das ist wichtig für die Erschließung des Heidelberg Innovation Parks (hip) und für mögliche Starkregenereignisse. Die Arbeiten dauern noch bis Ende September 2025 und kosten insgesamt 2,5 Millionen Euro. Damit verbunden ist auch die Neugestaltung des Margot-Becke-Rings Süd. Auf beiden Seiten der Straße wird eine Grünfläche angelegt, zwölf Bäume werden gepflanzt.

Erneute zweimonatige Sperrung im Sommer 2024

Eine weitere Sperrung im Kirchheimer Weg wird – erneut für zwei Monate – voraussichtlich ab August 2024 für die restlichen Straßenbauarbeiten folgen. Dann werden dort außerdem eine neue Gas- und eine Wasserleitung verlegt. Um beide an die bestehenden Leitungen im Kirchheimer Weg anschließen zu können, muss die Fahrbahn erneut geöffnet werden. Die Sperrung wird außerdem genutzt, um die Asphaltfläche der Fahrbahn zwischen der Kreuzung Kirchheimer Weg/Margot-Becke-Ring Nord und Kirchheimer Weg/Margot-Becke-Ring Süd zu sanieren.