Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Einrichtung verkehrsberuhigter Bereiche in Kirchheim „Am Dorf“

Im Kirchheimer Neubaugebiet „Am Dorf“ richtet die Stadt Heidelberg in mehreren Straßen in Kürze verkehrsberuhigte Bereiche ein. Ziel ist es, in dem Wohngebiet den Lärm- und Schadstoffausstoß durch den Verkehr zu vermindern und die Sicherheit zu erhöhen. Darüber informierte die Stadtverwaltung die Mitglieder des Ausschusses für Klimaschutz, Umwelt und Mobilität am 24. Februar 2021. In Kirchheim sind bislang 20 Straßen als verkehrsberuhigte Bereiche ausgewiesen.  Folgende Straßen Neubaugebiet „Am Dorf“ erfüllen die rechtlichen Voraussetzungen als verkehrsberuhigte Bereiche:

  • Am Dorf
  • Gertrude-von-Ubisch-Straße
  • Ernst-Rehm-Straße
  • Susanne-Pfisterer-Straße
  • Bruchhäuser Weg (östlich des Cuzaring)
  • Margarete-Massias-Straße
  • Rachel-Straus-Weg
  • Hedwig-Jochmus-Straße
  • Stephanie-Pellissier-Straße

In verkehrsberuhigten Bereichen darf aus Sicherheitsgründen nur innerhalb gekennzeichneter Flächen geparkt werden. Dies dient der Sicherheit von zu Fuß Gehenden und gewährleistet insbesondere der Feuerwehr im Notfall ein ungehindertes Durchkommen. Aus diesem Grund fallen vor Ort nun vereinzelt Parkplätze weg, die bislang illegal genutzt wurden. Das Material für die Markierungsarbeiten und die Beschilderung kostet insgesamt rund 5.000 Euro. Alle Arbeiten führt die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung aus.

Wer mit einem motorisierten Fahrzeug im verkehrsberuhigten Bereich unterwegs ist, muss unter anderem mit Schrittgeschwindigkeit fahren, darf den Fußgängerverkehr weder gefährden noch behindern. Wer zu Fuß geht, darf die Straße in ihrer ganzen Breite benutzen; Kinderspiele sind überall erlaubt.