Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Entsiegelung und Baumpflanzungen am Marlene-Dietrich-Platz

Außerplanmäßige Mittelbereitstellung in Höhe von 140.000 Euro

Der Marlene-Dietrich-Platz in der Heidelberger Südstadt wird mit neuen Bäumen versehen. Für die Entsiegelung und Begrünung werden außerplanmäßig 140.000 Euro zur Verfügung gestellt. Das hat der Haupt- und Finanzausschuss am Mittwoch, 23. November 2022, einstimmig beschlossen. Das Landschafts- und Forstamt hat mit den Asphaltarbeiten bereits begonnen, somit können kurzfristig die 14 neuen Bäume gepflanzt werden. Diese spenden Schatten und bieten somit im Sommer Schutz vor der Hitze. Die Baumpflanzbereiche sollen mit einem belastbaren Schotterrasen versehen und weiterhin als Teil der Platzfläche des Marlene-Dietrich-Platzes wahrnehmbar bleiben. Die Planung sieht neben Baumpflanzungen optional ein Sonnendach als zusätzlichen Sonnenschutz vor. Finanziert werden die Arbeiten über Mittel der Internationalen Bauausstellung (IBA), die dem Landschafts- und Forstamt zur Verfügung gestellt werden. Die Bäume werden schon in Kürze an ihren neuen Standorten stehen. Solche Herbstpflanzungen haben sich in Zeiten des Klimawandels als der ideale Pflanzzeitpunkt erwiesen.

Hintergrund

Der Marlene-Dietrich-Platz wurde als eine Teilfläche „Des Anderen Parks“ im Frühjahr 2022 fertiggestellt. Die Platzfläche beim neuen Karlstorbahnhof wurde als eine baumbestandene, aber offene Platz-, Markt- und Veranstaltungsfläche konzipiert. Im ursprünglichen Konzept waren mehr Bäume vorgesehen, die jedoch nicht zur Ausführung kommen konnten. Nach mehrmaliger Abstimmung mit allen Nutzerinnen und Nutzern sowie benachbarten Einrichtungen können nun die Bäume gepflanzt werden.