Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Kreativwirtschaft / Unsere Angebote / SPILLOVER – der Podcast der Heidelberger Kultur- und Kreativwirtschaft
Titelbild der Broschüre FensterLunch.

SPILLOVER: aus kreativen Ideen wird Zukunft gemacht!
Podcast der Heidelberger Kultur- und Kreativwirtschaft
Der kostenlose Audio-Podcast ist ab sofort auf Spotify, Podigee und Apple Podcasts verfügbar. Jeden Monat erscheint eine neue Folge.
Einen Vorgeschmack auf die Inhalte des Podcasts gibt es in der 00er-Folge (10,109 MB).

SPILLOVER – der Podcast der Heidelberger Kreativen

Überschwappende Ideen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft

Wer sind die kreativen Köpfe hinter originellen Ideen und Technologien? Welche Effekte haben Apps und Augmented Realities, Medien und Musik, Design und Kunst, Fotografien oder Werbestrategien auf Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft? Wo finden kreative Leistungen konkret Anwendung? Wie gedeihen Kreativität und Innovation? Im neuen Podcast der Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg erzählen Kreative „made in Heidelberg“ von ihren Unternehmen und Ideen, sie berichten über das, was sie umtreibt, und erläutern, wofür sie auf kreative Weise Lösungen suchen. 

Seit Donnerstag, 16. Juli 2020, ist der Podcast SPILLOVER auf den Plattformen Spotify und Apple Podcasts online. Zu Gast in der ersten Folge ist der unter dem Label Atelier Kontrast über Heidelberg hinaus bekannte und international erfolgreiche Designer Wolfram Glatz.

SPILLOVER: In der ersten Folge des neuen Podcasts der Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg spricht Moderatorin Susan Weckauf mit Wolfram Glatz (Designagentur Glatz + Glatz). (Foto: SchulzundSchramm)
In der ersten Folge spricht Moderatorin Susan Weckauf mit Wolfram Glatz (Designagentur Glatz + Glatz). (Foto: SchulzundSchramm)

Erste Folge am 16. Juli

40 Minuten, ein Kreativer: Im Gespräch mit Susan Weckauf lässt der in Heidelberg gebürtige Designer und Szenograf Wolfram Glatz hinter die Kulissen seines Unternehmens schauen. Gemeinsam mit seinem Bruder Tilman Glatz ist er Geschäftsführer der Designagentur Glatz & Glatz, zuvor Atelier Kontrast, mit Sitz im Zollhofgarten in Heidelberg. Mit seinen Design-Leistungen und Kreativkonzepten verwandelt er Objekte und Menschen, Interieurs, Laufstege und Großevents in strahlendes Licht. 

Im neuen Podcast der Heidelberger Kultur- und Kreativwirtschaft geht es ab Folge 1 um solche Übertragungseffekte von kreativen Ideen auf andere Branchen oder Bereiche. Einmal monatlich erscheint ab Mitte Juli eine neue Folge. Die Gespräche werden von Moderatorin Susan Weckauf geführt, die mehrere Jahre erfolgreich Sendungen bei Radio Regenbogen moderierte.

Alle Folgen im Überblick

SPILLOVER: Podcast-Cover (Grafik: Stadt Heidelberg)
Folge 00: Worum es im Podcast geht
Mit Dr. Ellen Koban und Katharina Pelka von der Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft

Podcast zum Download (10,109 MB)
SPILLOVER Folge 1 mit Wolfram Glatz. (Foto: SchulzundSchramm/Stadt Heidelberg)
Folge 01: Wolfram Glatz -
von Heidelberg in die Welt
Mit Wolfram Glatz von der Designagentur Glatz & Glatz

Podcast ab sofort verfügbar bei SpotifyApple Podcasts und Podigee
Und auf dem städtischen YouTube-Kanal: Folge 01 mit Wolfram Glatz.
 
Folge 02: Living Brain - wie virtuelle Welten den Rehabereich revolutionieren
Mit Barbara Stegmann, Geschäftsführerin des Start-ups Living Brain

Die neue Folge ist ab 12. August verfügbar.

Der kostenlose Audio-Podcast der Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg wird in Kooperation mit der jungen Videoproduktionsfirma Bildbrauerei umgesetzt und im Film-, Foto- und Podcaststudio des lokalen Unternehmens in den Räumlichkeiten des SRH Gründer-Instituts produziert.
Die monatlich erscheinenden Podcast-Folgen porträtieren Akteure und Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft aus Heidelberg. Zu Gast in den kommenden Folgen sind die Querflötistin Kathrin Christians sowie die Gründerin Barbara Stegmann des Start-ups Living Brain. Insgesamt sechs erste Folgen gehen bis Jahresende auf den Plattformen Spotify, Apple Podcasts und Podigee online. Auf dem YouTube-Kanal der Stadt Heidelberg stehen die einzelnen Folgen ebenfalls zum Anhören bereit: https://www.youtube.com/user/StadtHeidelberg.