Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Kreativwirtschaft / Unternehmen / Kreativunternehmen in Heidelberg

Kreativunternehmen in Heidelberg

Enjoy Jazz GmbH


Anschrift

Enjoy Jazz GmbH
Bauamtsgasse 5
69117 Heidelberg
Telefon 06221/583 58 50

Beschreibung

Enjoy Jazz ist das Internationale Festival für Jazz und Anderes, das mit diesem Jahr bereits seit 13 Jahren jährlich im Oktober und November rund sieben Wochen lang exklusive Konzerte und Veranstaltungen rund um den Jazz und angrenzende Genres in der Metropolregion Rhein-Neckar präsentiert. 24.000 Besucher kamen 2010 um Jazzlegenden wie Herbie Hancock und Brad Mehldau sowie talentierte Nachwuchskünstler wie Grace Kelly, Esperanza Spalding oder Trombone Shorty zu sehen. Zu den hochkarätigen Künstlern, die vom 02. Oktober bis zum 18. November 2011 in und rund um Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen zu erleben sind, zählen Musikgiganten wie Anoushka Shankar, Wayne Shorter und Pat Metheny. Der Altmeister Sonny Rollins präsentiert bei Enjoy Jazz sein einziges Deutsch-landkonzert im Rahmen seiner diesjährigen Europatournee. Mit seiner Innovation und hohen programmatischen Qualität hat sich Enjoy Jazz zu einem der renommiertesten Jazzfestivals weltweit etabliert und darf sich nun als einziges deutsches Festival über eine Förderung durch die Europäische Union freuen.„Enjoy Jazz gehört zu den allerbesten Festivals in Europa.“ sagt Barbara Gessler, Referatsleiterin Kultur bei der Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur. In einem aktuellen nationalen Städte-Ranking (2011) der renommierten Jazz-Fachzeitschrift Jazzthing verhalf Enjoy Jazz außerdem der Stadt Mannheim zu Platz 2 und stellt sie damit als eine der wichtigsten Jazz- und Musikmetropolen Deutschlands in den Vordergrund. Hinter dem sensationellen Festivalprogramm steht ein ambitioniertes Team, allen voran Festivalleiter Rainer Kern, Geschäftsführer Christian Weiss und Ulrike Hacker als Leitung der Kommunikationsarbeit. Rainer Kern´s Leidenschaft zur Musik, insbesondere zum Jazz veranlasste ihn 1999 Enjoy Jazz als Veranstaltungsreihe der Heidelberger Kulturinstitution Karlstorbahnhof ins Leben zu rufen. Das Konzept – an einem Abend jeweils nur ein exklusives Konzert an einem Ort zu präsentieren, um Künstlern und Publikum gleichermaßen ausreichend Raum für den Genuss ein einzigartigen Musikabends zu bieten – fand rasant Anklang und schnell ein treues Stammpublikum. Nur ein Jahr später veranstalte er erste Enjoy Jazz-Veranstaltungen in Mannheim, 2002 auch in Ludwigshafen. Mit kontinuierlichem und großem Interesse verfolgt Enjoy Jazz die Entdeckung neuer Programmformate und Spielstätten. Das Festival und seine erstklassigen Veranstaltungen in die Metropolregion Rhein-Neckar hinauszutragen und auf diese Weise die kreative sowie nachhaltige Verbindung regionaler Kultur und Wirtschaft zu stärken, ist ein elementarer Baustein der Festivalphilosophie. Heute werden das Festival und sein Team neben dem einzigartigen Programm im Besonderen auch für seine Herzlichkeit und Gastfreundschaft geschätzt. Künstler wie Cassandra Wilson, Nik Bärtsch, Charlie Haden, Joshua Redman oder Ornette Coleman fühlen sich mit Enjoy Jazz und der Metropolregion Rhein-Neckar seit Jahren freundschaftlich verbunden. Enjoy Jazz ist aus der Festivallandschaft nicht mehr wegzudenken. Weltweit hat sich das Festival zu einem der wichtigsten Jazzfestivals etabliert. Ein nicht unwesentlicher Teil des Erfolges und des langen Bestehens des Festivals ist sein modernes Sponsoringkonzept. Die Städte Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen fördern das Festival mit der Verteilung direkter Zuschüsse an Enjoy Jazz und an die Veranstaltungshäuser zur Durchführung der Programmpunkte. Zudem steuern die Länder Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg Fördergelder bei. Nur zu einem geringen Teil finanziert sich das Festival damit aus öffentlichen Geldern. Im Besonderen möglich gemacht wird das Festival durch das kulturelle Engagement der regionalen Wirtschaft. Hervorzuheben sind hier der Hauptförderer SAS, der Förderer BASF SE sowie die Unterstützung der Metropolregion und der Festivalregion Rhein-Neckar.