Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Rathaus Heidelberg (Foto: Buck)

Heidelberg einfach erklärt
In einer Stadt geschehen viele Dinge. Es gibt neue Angebote. Es werden viele Entscheidungen getroffen. Das ist für manche Menschen schwer zu verstehen.

Jeder in Heidelberg soll aber wissen, was in Heidelberg passiert. Deshalb gibt es ab jetzt auch Nachrichten in einfacher Sprache. Mehr dazu

Heidelberger Einkaufs-Nacht am 16. Dezember

In der Bahnstadt entsteht neuer Wohnraum, wie durch das Passivhaus am Langen Anger. (Foto: Passivhaus-Institut Darmstadt)

Pro Heidelberg e.V. und die Heidelberger Einzelhändler laden am Samstag, den 16. Dezember 2017 zur zweiten Heidelberger Einkaufs-Nacht ein. Zahlreiche Geschäfte öffnen bis 22 Uhr und bieten die Möglichkeit, entspannt Weihnachtsgeschenke zu besorgen. mehr dazu


Konversion Südstadt: Rückfragenkolloquium zu MTV West und Sickingenplatz am 18. Dezember

Konversion Südstadt: Rückfragenkolloquium zur Mehrfachbeauftragung MTV West und Sickingenplatz

Am Montag, 18. Dezember 2017, findet das Rückfragenkolloquium zur Mehrfachbeauftragung Sickingenplatz / MTV-West und Neubau Polizei im Markushaus der evangelischen Markusgemeinde in der Rheinstraße 29/1 in der Südstadt statt. Bürgerinnen und Bürger sind als Zuhörer willkommen. mehr dazu


Ausblick: Was 2018 in Heidelberg wichtig wird

Ausblick: Was 2018 in Heidelberg wichtig wird

Was steht 2018 an? Wichtige Veränderungen und Neuerungen, geplante Umbauten, Veranstaltungen und weitere Termine, die im kommenden Jahr für die Stadt Heidelberg von Bedeutung sind, im Überblick. mehr dazu


Nobelpreisträger Prof. Dr. Harald zur Hausen als Ehrenbürger ausgezeichnet

Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (links) verlieh Prof. Dr. Harald zur Hausen das Ehrenbürgerrecht der Stadt Heidelberg.(Foto:Rothe)

Prof. Dr. Harald zur Hausen ist neuer Ehrenbürger der Stadt Heidelberg: Der ehemalige Vorstandsvorsitzende des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und Nobelpreisträger für Medizin 2008 ist bei einem Festakt im Rathaus mit der höchsten Auszeichnung der Stadt geehrt worden. mehr dazu


„KulturLabHD“: Bis 31. Dezember Anträge stellen für innovative Kulturprojekte

Grafische Darstellung des Antragsverfahrens

Für den neuen Kulturfonds "KulturLabHD" wurden vier von insgesamt 17 eingereichten Anträgen zur Förderung ausgewählt. Weitere Förderanträge können noch bis 31. Dezember eingereicht werden. mehr dazu


Das neue Stadtblatt ist da

Die Stadtblatt-Titelseite vom 13. Dezember 2017

Heidelberg hat einen neuen Ehrenbürger. Der Medizin-Nobelpreisträger und langjährige Vorstandsvorsitzende des DKFZ, Prof. Dr. Harald zur Hausen, erhielt das Ehrenbürgerrecht bei einer Feierstunde im Rathaus. Es ist die höchste Auszeichnung, die die Stadt Heidelberg vergibt. Mehr dazu in der digitalen Stadtblatt-Ausgabe.  


Stadthalle: Nutzer tauschen sich über Sanierungspläne aus

So könnte der Innenraum der Stadthalle nach einer Sanierung aussehen. (Foto: Wächter & Wächter)

Nächster Schritt zur Stadthallen-Sanierung: Die städtische Heidelberg Marketing GmbH als Betreiberin tauscht sich derzeit mit den bisherigen Nutzern über die Pläne zur Modernisierung des Veranstaltungshauses aus. mehr dazu


Heidelberger Thingstätte: Stadt untersagt Feier zur Walpurgisnacht auf den 1. Mai

Die Stadt Heidelberg wird die sogenannte Walpurgisnachtfeier auf der Thingstätte künftig untersagen. Die Stadt zieht damit die Konsequenzen aus mehreren bedenklichen Vorfällen in der jüngeren Vergangenheit. Eine von der Stadt in Auftrag gegebene Gefährdungsbeurteilung hat außerdem eine Reihe von hohen, zum Teil auch unzumutbaren Gefahrenquellen aufgezeigt. mehr dazu


Wolfsbrunnensteige: Kölner Teller werden entfernt

Kölner Teller in der Wolfsbrunnensteige. (Foto: Stadt Heidelberg)

In der Wolfsbrunnensteige im Stadtteil Schlierbach soll mit einer Reihe von Maßnahmen die Verkehrssicherheit von Radfahrern und Fußgängern verbessert werden. mehr dazu


Czernyring: Durchfahrt bis voraussichtlich Ende März nicht möglich

Czernyring: Durchfahrt bis voraussichtlich Ende März nicht möglich

Die Sperrung des Czernyrings zwischen Czernybrücke und dem westlichen Ast des künftigen Max-Planck-Rings muss bis voraussichtlich Ende März 2018 verlängert werden. Der Autoverkehr wird in beide Fahrtrichtungen weiterhin über die Kurfürsten-Anlage, Lessingstraße und Montpellierbrücke umgeleitet. mehr dazu


weitere Meldungen