Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Bürgermeister Wolfgang Erichson (Foto: privat)
Wolfgang Erichson
Bürgermeister
Palais Graimberg - Kornmarkt 5
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-20600/-20610

20. Interreligiöser Dialog am 14. Juli 2015 (Foto: Rothe)

Interreligiöser Dialog

in Heidelberg erfolgreich

"In Heidelberg erleben wir dankbar, dass sich Muslime, Juden und Christen im interreligiösen Gespräch gerade als religiös gebundene Menschen gut verstehen und einen anregenden Austausch haben können." (Plenum Interreligiöser Dialog)

Mitglieder der AG Jugend und Familie mit Bürgermeister Erichson beim Lebendigen Neckar am 18. Juni 2017 (Foto: gdwdesign Gabi Dietz-Wölfer)
Die AG Jugend und Familie mit eigenem Stand beim Lebendigen Neckar. (Foto: gdwdesign Gabi Dietz-Wölfer)

Die Stadt hat unter Federführung von Bürgermeister Wolfgang Erichson einen erfolgreichen Dialog zwischen den Religionen in Heidelberg initiiert, an dem sich die beiden christlichen Kirchen - die Evangelische Kirche und die Katholische Kirche, die Jüdische Kultusgemeinde, der "Türkisch-Islamische Kulturverein" und die "Bahá'i-Gemeinde Heidelberg" - die am 10. Mai 2012 als fünftes Mitglied aufgenommen wurde - beteiligen.

Meinungsaustausch, Begegnung, Zusammenarbeit

Der Interreligiöse Dialog in Heidelberg beruht auf der Wertschätzung für die beteiligten Glaubensgemeinschaften und hat das Ziel, durch gemeinsame Anstrengungen der Religionen in einer pluralistischen Gesellschaft den Zusammenhalt zu verbessern. Dabei geht der Dialog über Toleranz im Sinne einer "Duldung des Andersgläubigen" hinaus. Unterschiede werden nicht geleugnet, die Religionen nicht gleichgemacht, sondern vielmehr eine Grundlage dafür geschaffen, sich auf gleicher Augenhöhe zu begegnen. Das Besondere in Heidelberg ist, dass sowohl der Imam der Moschee, der katholische Dekan, die evangelische Dekanin und der Rabbiner der Jüdischen Kultusgemeinde als jeweils herausragende Vertreterin beziehungsweise herausragender Vertreter ihrer Religionen selbst an den Treffen teilnehmen.

Termine/Veranstaltungen

16. bis 22.11.2017

21.11.2017
verschiedene Vorstellungen

18.30 Uhr
Kinodokumentarfilm von Karin Kaper und Dirk Szuszies: "Wir sind Juden aus Breslau", Gloria Kino

Sondervorführung in Anwesenheit von Regisseurin Karin Kaper, Gloria Kino
19.11.2017
17.00 Uhr
Friedensfeier der Religionen (401,4 KB) im Haus der Begegnung, Merianstraße 1, 69117 Heidelberg

Stellungnahmen

Arbeitsgruppen im Interreligiösen Dialog

Es gibt vier Arbeitsgruppen, in denen eine Annäherung stattfindet und ganz unterschiedliche Themen diskutiert werden, zum Beispiel:

  • Fragen des Religionsverständnisses,
  • die Ausweitung des Dialogs auf Jugendgruppen,
  • gegenseitige Besuche der religiösen Feste beziehungsweise Gottesdienste und
  • Überlegungen, eine Art ökumenischen Raum für alle Religionen in Heidelberg zu initiieren.

AG Theologie-Strukturen

Evanglische Kirche
Dr. Marlene Schwöbel-Hug
Dr. Beate Großklaus
Katholische Kirche
Dr. Joachim Dauer
Jüdische Kultusgemeinde
Janusz Pawelczyk-Kissin
Türkisch-Islamischer Kulturverein (DITIB)
Mehmet Zengin
Ethem Ebrem
Bahá'i-Gemeinde Heidelberg
Jan Zaplinski
Verein für Muslime in Heidelberg (VMH)
Samir Marzaweh

AG Jugend und Familie

Evangelische Kirche
Dr. Beate Großklaus
Katholische Kirche
Claus Herting
Jüdische Kultusgemeinde
Diana Schwarzmann
Türkisch-Islamischer Kulturverein (DITIB)
N. N.
Bahá'i-Gemeinde Heidelberg
Dr. Elias Müller
Verein für Muslime in Heidelberg (VMH)
Tobias Gabriel Kamoun
Initiative Teilseiend
Secil Sirin-Debarni
 
Yunus Özdemir, Lehrer für islamischen Religionsunterricht

AG Feste und Gottesdienste

Evangelische Kirche
Dr. Jürgen Schaefer
Katholische Kirche
Stefan Osterwald
Jüdische Kultusgemeinde
Janusz Pawelczyk-Kissin
Türkisch-Islamischer Kulturverein (DITIB)
Hüseyin Özcan
Bahá'i-Gemeinde Heidelberg
Mona von Kitzing

AG Räume

Evangelische Kirche
Anselm Friederich-Schwieger
Katholische Kirche
Eva-Maria Morche
Jüdische Kultusgemeinde
Shaul Friberg
Türkisch-Islamischer Kulturverein (DITIB)
Hüseyin Özcan
Bahá'i-Gemeinde Heidelberg
Kian Hemmati