Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage
Kreativwirtschaft / Unsere Angebote / Räume / Zwischennutzung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Shiva Hamid (links) und Wulf Kramer (rechts). (Foto: Benjamin Hotz)
TEAM Z Zwischennutzungen für Heidelberg
c/o B_Fabrik
Bergheimer Straße 104
69115 Heidelberg

Zwischennutzungsagentur

für Heidelberg

Zwischennutzungen sind zeitlich befristete Nutzungen von Flächen, die meist mit einfachen Mitteln und geringem Investitionsvolumen umgesetzt werden. Durch Zwischennutzungen können Städte Leerstand vermeiden und Abwanderungstendenzen entgegenwirken. In Heidelberg steht das Problem der Raumknappheit im Vordergrund. Kreative brauchen Räume, um zu arbeiten, zu experimentieren und ihre Sichtbarkeit in der Stadt zu erhöhen.

Der Gemeinderat hat im Dezember 2018 beschlossen, eine externe Agentur als Anlaufstelle für Zwischennutzungen zu beauftragen. Vergeben wurde der Auftrag von der Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg an die Zwischennutzungsagentur TEAM Z,  bestehend aus Shiva Hamid (Breidenbach GmbH) und Wulf Kramer (Yalla Yalla! GbR). TEAM Z hat am 01. Juli 2019 seine Arbeit aufgenommen.

Leistungen TEAM Z - Agentur für Zwischennutzungen

Ziel von TEAM Z: leere Räume in Heidelberg zu lebendigen Orten und Wirkstätten für die Kultur- und Kreativwirtschaft umzugestalten.

  • Vermittlung: zwischen Immobilieneigentümer*innen und Akteur*innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft. Die Idee ist ein passgenaues Matchmaking zwischen angebotener Fläche und aktueller Nachfrage nach Räumen: Ausstellungsflächen, Büros, Ateliers etc.
  • AnsprechpartnerInnen: Bei vielen Interessierten fehlt es oft an Wissen, ob eine temporäre Nutzung umsetzbar ist. TEAM Z sind Ansprechpartner*innen für alle an Zwischennutzungen potentiell beteiligten Partner*innen: Akteur*innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft, Immobilieneigentümer*innen, Unternehmen mit freien Flächen, Vertreter*innen aus Gemeinderat und Stadtverwaltung.
  • Beratung: TEAM Z berät Raumsuchende und Raumanbietende zu inhaltlichen und organisatorischen Fragen. TEAM Z ist ansässig im Coworking Space B_Fabrik in HD-Bergheim. Einen persönlichen Termin können Sie hier vereinbaren. 

Immobilieneigentümer mit leerstehenden Objekten und Kreative mit konkreten Geschäfts- und Projektideen können sich bei Interesse an der Vermietung oder Anmietung von Räumen zur Zwischennutzung an TEAM Z wenden.

Zur Vorabinformation und als Leitfaden finden Sie hier den Fahrplan für Zwischennutzungen der Stadt Heidelberg (611,5 KB).

Zwischennutzungsprojekt ONSPACE auf ehemaligem BAUHAUS-Areal (Mai - Juli 2021)

Unter dem Namen „ONSPACE – Kunst Zwischen Raum“ haben der Heidelberger Künstler René Burjack (BUJA) und die Mannheimer Künstlerin Valentina Jaffé in Eigenregie ein Zwischennutzungsprojekt in der Kurfürsten-Anlage 9 gestartet. Ermöglicht hat es die Zwischennutzungsagentur „Team Z“ mit Unterstützung der Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg. Von Mai bis Juli 2021 wurden auf dem ehemaligen Bauhaus-Areal rund 280 Quadratmeter im ersten Geschoss des ehemaligen Büro- und Ladenkomplexes zu einer temporären Atelier- und Ausstellungsfläche umgestaltet. Das Projekt wurde durch Video-Aufnahmen und Licht-Installationen begleitet sowie mit einer Gruppenausstellung und einem kleinen Wohnzimmerkonzert in corona-gemäßem Rahmen abgeschlossen.

Für die beteiligten Künstlerinnen und Künstler sowie für das Publikum war der "ONSPACE" nach Monaten des corona-bedingten Lockdowns ein neu erwachter Ort der Begegnung, der Vernetzung sowie Verkäufe ermöglichte. Rund 500 Kunstinteressierte haben den „ONSPACE“ im Laufe der achtwöchigen kreativen Zwischennutzung besucht, 25 Kunstwerke wurden verkauft und zahlreiche Gespräche zwischen Gästen und Künstlern geführt. Den Nachbericht können Sie hier einsehen. 

Zwischennutzungs-Campus auf rund 7.000 Quadratmetern entstanden

Auf dem ehemaligen Heideldruck-Areal ist in zentraler Lage unweit des Heidelberger Hauptbahnhofs der vermutlich größte Zwischennutzungs-Campus von Baden-Württemberg entstanden. Auf einer Fläche von insgesamt rund 7.000 Quadratmetern entwickeln Startups, Selbstständige und Kreative ihre Ideen und Produkte. Sie haben die Räumlichkeiten zu fairen Konditionen und für eine begrenzte Dauer gemietet. Möglich gemacht hat dies eine enge Zusammenarbeit des Immobilienentwicklers EPPLE GmbH, der Stadt Heidelberg mit der Stabsstelle für Kultur- und Kreativwirtschaft und der Zwischennutzungsagentur „Team Z“.

Während im Erdgeschoss des ehemaligen Kantinengebäudes beispielsweise ein E-Bike-Hersteller, ein Fotolabor, eine Tanzschule, ein Institut für „toxische Liebesbeziehungen“, ein Hochleistungsoptik-Unternehmen und ein Verein für Stadtkultur untergekommen sind, finden sich im Obergeschoss ein Filmstudio, Künstlerateliers, ein Choreograf und ein Yoga-Ausbildungsinstitut. In einem weiteren Gebäude sind eine Stiftung, ein Gründercampus, verschiedene Startups und viele weitere Akteure untergebracht.

Der auf rund 7.000 Quadratmeter entstandene Zwischennutzungs-Campus an der Kurfürsten-Anlage 52-58 kann als Pilotprojekt zwischen Stadtverwaltung, Privatwirtschaft und Zwischennutzungsakteuren gelten und auch für andere Städte in Sachen Zwischennutzung Best-Practice-Beispiel sein. Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie in der ausführlichen Pressemeldung.

Kick-Off-Veranstaltung am 5. November 2019

Am 5. November 2019 stellte sich die Zwischennutzungsagentur im Rahmen einer Kick-Off-Veranstaltung interessierten Immobilienentwicklern und Kultur- und Kreativschaffenden vor. Veranstaltungsort war die ehemalige Kantine der Heidelberger Druckmaschinen AG in der Kurfürsten-Anlage 58. Ab Frühjahr 2020 soll sie Kultur- und Kreativschaffenden zur Zwischennutzung zur Verfügung stehen.

Weitere Infos:

Fahrplan für Zwischennutzungen der Stadt Heidelberg (611,5 KB)

Offizielle Pressemitteilung der Stadt Heidelberg