Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Projekte / Mobility Assistant

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Sebastian Gieler
Amt für Verkehrsmanagement
Gaisbergstraße 11
69115 Heidelberg
Telefon 06221 5830559

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Digitales und Informationsverarbeitung
Kirchheimer Weg 4, Gebäude 103
69124 Heidelberg
Telefon +49 6221 5811120

Zur Ämterseite

Verkehr im Heidelberger Stadtteil Bergheim. (Foto: Dittmer)

Zur Verbesserung der Verkehrssituation im NHF: Der „Mobility Assistant“

Was ist das?

Der Mobility Assistant ist eine App, die das Verkehrsverhalten der Berufstätigen auf dem Weg zur Arbeit im NHF und zurück aufzeichnet. So können genauere Informationen über Defizite im Verkehrsbereich gewonnen werden: Wo, wann und mit welchen Verkehrsmitteln sind die Pendlerinnen und Pendler Richtung Neuenheimer Feld unterwegs? Welche Uhrzeiten sind besonders stauanfällig, auf welchen Wegen wird welches Verkehrsmittel genutzt? Mit diesen Daten soll anonymisiert das Bewegungsverhalten von Pendlerinnen und Pendlern analysiert werden. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert.

Warum sollte ich da mitmachen?

Die Bewegungsdaten möglichst vieler Berufspendler und Pendlerinnen werden benötigt, um passgenaue Lösungen für die angespannte Verkehrssituation entwickeln zu können. Die Datengrundlage soll mehr Transparenz schaffen und das Pendeln durch eine bessere Planbarkeit der Fahrten entspannen.


Und der Datenschutz?

Die Stadtverwaltung Heidelberg als Projektverantwortliche garantiert die Einhaltung sämtlicher Datenschutzvorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die städtische Datenschutzbeauftragte ist von Anfang an eingebunden. Die Aufzeichnungsfunktion kann von den Nutzern in der App beliebig ein- und ausgeschaltet werden. Die App kann jederzeit vom Smartphone rückstandslos gelöscht werden.


Was ist das langfristige Ziel?

Mithilfe der Bewegungsdaten werden personalisierte Vorschläge für eine schnellere Routenplanung, günstigere Startzeiten oder Tipps für das aktuell geschickteste Verkehrsmittel gegeben. Die App berücksichtigt die stetige Verbesserung nachhaltiger Mobilitätsangebote wie beispielsweise den Ausbau von regionalen Radschnellwegen. Dadurch können sich neue und attraktivere Alternativen ergeben. Auf diese Weise kann der tägliche Stress beim Pendeln reduziert werden. Gleichzeitig kann die Nutzung der App zu einer Entlastung der Straßen und der Umwelt beitragen.