Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Kreativwirtschaft / Wettbewerbe / Branchenübergreifend

Branchenübergreifende Wettbewerbe

Hier finden Sie eine Übersicht über Wettbewerbe für alle bzw. mehrere Teilbranchen der Kultur- und Kreativwirtschaft sowie die wichtigsten Gründerwettbewerbe.

  • Umfassendes Programm "Neustart Kultur" des Bundes
    Für das Programm "Neustart Kultur" des Bundes stellt die Bundesregierung rund eine Milliarde Euro zur Verfügung. Ziel der Maßnahmen ist es, das durch die Corona-Pandemie stark eingeschränkte kulturelle Leben wieder anzukurbeln und dadurch schnellstmöglich neue Beschäftigungsmöglichkeiten für Künstlerinnen und Künstler zu schaffen. Fördergrundsätze und Antragsformulare zu den einzelnen Förderprogrammen von NEUSTART KULTUR werden sukzessive auf den Internetseiten der Branchenverbände veröffentlicht und auf der Webseite der Staatsministerin für Kultur und Medien zusammengefasst: https://www.bundesregierung.de/breg-de/bundesregierung/staatsministerin-fuer-kultur-und-medien/neustart-kultur-startet-1767056
  • Games BW Förderung 
    Mit der Games BW Förderung geht ein neues Förderprogramm der MFG Baden-Württemberg an den Start. Die neue, dezidierte Gamesförderung tritt an die Stelle des bisherigen Digital Content Funding (DCF) und setzt einen klaren Fokus auf die Unterstützung von Games-Entwickler*innen in Baden-Württemberg. Die Richtlinie tritt am 1. Juli 2020 in Kraft. Die Neuerungen beinhalten eine Verdopplung der Konzeptförderung auf 20.000 Euro, eine Erhöhung der Prototypenförderung auf bis zu 120.000 Euro und eine Produktionsförderung von bis zu 500.000 Euro pro Projekt. Anträge können ab sofort eingereicht werden.
    Die nächste Einreichfrist für Anträge über 20.000 Euro ist der 21. Januar 2021, kleinere Anträge können das ganze Jahr über eingereicht werden.
    Weitere Informationen und Bewerbung: https://games-bw.mfg.de/
  • Förderung von Livemusik in Heidelberger Clubs
    Mit der Förderung von Livemusik in Heidelberger Clubs sollen sowohl Clubbetreiberinnen und Clubbetreiber bei der Veranstaltung von Konzerten unterstützt, als auch Auftritts-
    möglichkeiten für Künstlerinnen und Künstler der Region geschaffen werden. Es soll der Austausch von (inter-)nationalen und regionalen Künstlerinnen und Künstlern gefördert werden. Insgesamt 80.000 Euro stehen zunächst 2019 und 2020 für die Livemusikförderung zur Verfügung. Es können ganzjährig Anträge bis spätestens sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn beim Kulturamt eingereicht werden.
    Bewerbungsfrist: spätestens sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn
    Weitere Informationen und Bewerbung: 
    https://www.heidelberg.de/hd/HD/Rathaus/foerderung+von+livemusik+in+hd_er+clubs.html
  • Kulturfonds „KulturLabHD“ der Stadt Heidelberg
    Der Kulturfonds „KulturLabHD“ richtet sich an alle kreativen Heidelbergerinnen und Heidelberger, die neue und innovative Projekte in der Stadt durchführen wollen. Alle Förderanträge werden anhand eines festgelegten Kriterien-Katalogs bewertet. Der Zuschuss beträgt maximal 20.000 Euro je Projekt. Für jedes Projekt müssen Eigen- oder Drittmittel in Höhe von mindestens 30 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten zur Verfügung stehen.Im Anschluss an eine erstmalige Förderung können für das betreffende Projekt bis zu zwei Folgeprojekte bezuschusst werden. Damit kann maximal über einen Zeitraum von drei Jahren eine Anschubfinanzierung für neue Projekte gewährt werden.
    Weitere Informationen und Bewerbung: http://www.heidelberg.de/hd,Lde/HD/Rathaus/kulturlabhd.html
    Bewerbungsstichtage: jeweils 28. Februar und 30. September
  • „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg”
    Der fortlaufende Wettbewerb richtet sich in erster Linie an Unternehmen als Ausrüster und Anwender innovativer Lösungen. Kleine und mittelständische Unternehmen im Land Baden-Württemberg werden dabei besonders aufgerufen, ihre Ideen einzureichen.
    Beispielhafte Lösungen werden vom Land Baden-Württemberg prämiert und erhalten eine Auszeichnung. Weiterhin werden ausgewählte Orte im Monatsrhythmus auf den Internet-Seiten der Allianz Industrie 4.0 BW öffentlichkeitswirksam präsentiert.
    Weitere Informationen und Bewerbung: http://www.i40-bw.de/de/100-orte-wettbewerb/
    Bewerbungsstichtage: 31.03. / 30.06. / 30.09. / 31.12.