Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Dachstuhlbrand

Wohnhaus nach Brand unbewohnbar

Ein Dachstuhlbrand im Stadtteil Pfaffengrund sorgte am frühen Freitagabend für einen Großeinsatz der Feuerwehr Heidelberg.

Aus noch ungeklärter Ursache ist in einer Doppelhaushälfte der Dachstuhl in Brand geraten. Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar, Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Eine Brandausbreitung auf die andere Doppelhaushälfte konnte verhindert werden.

Beim Eintreffen des Löschzuges schlugen offene Flammen aus dem Dachstuhl
Beim Eintreffen des Löschzuges schlugen offene Flammen aus dem Dachstuhl

Im Zuge der Brandbekämpfung wurde das Dach abgedeckt um besser an den Brandherd zu gelangen.
Aufgrund der Brandlast gestaltete sich die Brandbekämpfung jedoch schwierig und zog sich über mehrere Stunden hin. Die eisigen Temperaturen erschwerten die Brandbekämpfung zusätzlich. Das Löschwasser gefror an den Schläuchen und Leitern, auf den Wegen bildeten sich spiegelglatte Oberflächen. Nach und nach konnte der Brand und Glutnester abgelöscht werden. Gegen 22 Uhr konnte in Teilen mit dem Rückbau mehrerer Schlauchleitungen begonnen und erste Kräfte zurückgeschickt werden.
Neben der Berufsfeuerwehr waren alle Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert und unterstützten entweder vor Ort die Löscharbeiten, stelleten Ablösekräfte oder bildeten die weitere Rufbereitschaft für mögliche Folgeeinsätze im Stadtgebiet sicher.

Bilder: Feuerwehr Heidelberg

(Erstellt am 13. Februar 2021)