Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Grillspaß ohne Risiko

Tipps der Feuerwehr zur Grillsaison

Mit dem Beginn der warmen Jahreszeit starten auch die Grillfreunde wieder in die schönste Zeit des Jahres.
Damit das Grillfest auch zu einem richtigen Vergnügen und die gute Stimmung nicht abrupt getrübt wird, sollten Sie beim Grillen auch an Ihre Sicherheit denken.

Richtiger Umgang mit Gasgrills

Bei Grillfreunden finden in letzter Zeit immer häufiger Gasgrills Verwendung, die bei richtiger Nutzung viel Freude machen. Leider kann es dabei zu schweren Unfällen mit schrecklichen Brandverletzungen kommen.
Ursache ist dabei zunehmend der unsachgemäße und leichtfertige Umgang mit Flüssiggasflaschen. Werden Schläuche und Druckregler nicht sachgerecht verbunden, kann Gas ausströmen und sich explosionsartig entzünden.

Sicheres Anschließen der Gasflasche

  • kontrollieren, ob das Ventil geschlossen ist
  • Plastikverschluss/Garantiesiegel von der Flasche entfernen
  • Schlauch prüfen. Tauschen Sie diesen, wenn er porös wirkt oder Risse aufweist
  • Dichtung am Druckregler kontrollieren. Brüchige Dichtungen sollten umgehend vom Fachmann ausgetauscht werden
  • Den Druckregler vorsichtig anschrauben (Achtung Linksgewinde!)
  • Flaschenventil nach Gebrauch schließen. Auch bei leeren Flaschen kann sich immer eine Restmenge in der Flasche befinden

Was tun bei Gasaustritt oder Brand ?

Sollte es trotz der oben angegeben Hinweise doch einmal zu einem Gasaustritt oder Brand kommen, unbedingt folgende Punkte beachten:

  • Umgehend Feuerwehr rufen – europaweit unter 112 zu erreichen
  • Alle Ventile sofort abdrehen
  • Gasflasche mit Wasser kühlen
  • Keine Feuerzeuge, Lichtschalter oder sonstige elektrischen Geräte bedienen

Richtiger Umgang mit Kohlegrills

Die Kohle richtig anzünden

Finger weg von flüssigen Brandbeschleunigern. Diese können schnell verdampfen, so dass sich eine entzündliche Dampfwolke bildet. Hierdurch kommt es immer wieder zu Verpuffungen und schwersten Verbrennungen!
Nutzen Sie daher nur Grillanzünder aus dem Handel mit DIN-Zeichen.

Nach dem Grillen: auskühlen lassen

Immer wieder entzünden sich Mülleimer, weil heiße Asche hineingefüllt wird. Ist die Asche nicht definitiv erkaltet, darf sie nur dort entsorgt werden, wo es nicht brennen kann. Erkaltete Asche gehört eigentlich in den Restmüll. Auch nach dem Grillen gibt ein Grill noch Kohlenmonoxid ab und darf niemals zum Heizen in geschlossenen Räumen genutzt werden.


Brandschutz beim Grillen

  • Der Grill sollte auf feuerfestem Grund stehen. Achten Sie stets auf ausreichenden Sicherheitsabstand auf Grillplätzen am Wald
  • Den Grill nicht unbeaufsichtigt lassen und nicht mehr bewegen
  • Halten Sie Kinder und Tiere vom Grill fern
  • Bei größeren Grills die Grillkohle etwas ungleich verteilen, sodass es Stellen gibt, an denen das Fleisch nicht direkt über der Kohle liegt
  • Wenn Fett brennt, nicht mit Wasser, sondern mit Sand löschen
  • Brandwunden nur mit sauberem Wasser kühlen
  • Bei Kindern gilt: schon ab einer Verbrennung in Größe eines Zwei-Euro-Stücks den Notarzt rufen

Bitte beachten Sie unsere Ratschläge, dann steht einem Grillvergnügen nichts im Wege!