Dank an Spender

Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (4.v.r.) dankte gemeinsam mit Mathias Schiemer (l.), Geschäftsführer von Heidelberg Marketing, und Thorsten Schmidt (r.), Geschäftsführer des Heidelberger Frühling, den Großspendern Günter Reimann-Dubbers (v.l.), Dr. Jobst Wellensiek, Prof. Dr. Dietrich Götze, Wolfgang Marguerre, Dr. Manfred Lautenschläger und Dr. Renate Keysser-Götze. (Foto: Dittmer)

Spenden ermöglichen Sanierung

Die umfassende Sanierung der Stadthalle ist nur dank des großzügiges Engagements von Spendern und Mäzenen möglich. 

Sanierungskonzept

Großer Saal bei einer Tanzveranstaltung (Foto: Heidelberg Marketing / Jörg Baumann)

Das ist geplant

Was verändert sich? Was bleibt erhalten? Ein Überblick über das Sanierungskonzept.

Warum muss saniert werden?

Großer Saal aus der Vogelperspektive (Foto: Jörg Baumann)

Barrierefreiheit, Brandschutz, Sicherheit

Die im Jahr 1903 eröffnete Stadthalle in der Altstadt ist in mehreren Bereichen dringend sanierungsbedürftig: Unter anderem müssen die Toilettenanlage erneuert sowie barrierefreie Zugänge und getrennte Umkleidekabinen geschaffen werden. 

Videos

Mehr erfahren

Was sagen die Nutzer zur Sanierung? Eindrücke von aktuell laufenden Arbeiten. Erläuterungen von Seiten der Planer und vieles mehr finden Sie in der Video-Galerie.

Häufige Fragen

Fragezeichen auf heidelbeerfarbener Fläche (Grafik: Stadt Heidelberg)

Fragen und Antworten

Von wem kann das zukünftige Konzert- und Kulturhaus genutzt werden? Welche Arbeiten sind vorgesehen? Die Antworten auf viele Fragen in der Übersicht.

Bildergalerie