Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage
Startseite Konversion / Tag der Städtebauförderung
Kopfhörer (Foto: Pellner)

Mithilfe der kostenlosen App DIGIWALK kann der Spaziergang mit einem Audioguide begleitet werden. Wer die App nicht auf seinem Smartphone installieren möchte, kann die Inhalte auch mit einem gewöhnlichen Internetbrowser abrufen: www.digiwalk.de

Gefördert durch

Kopfhörer (Foto: Pellner)

Wohnungsbau, Flächenaktivierung und Konversion
Beispiele aus 50 Jahren Städtebauförderung in Baden-Württemberg, wie Wohnraum zukunftsgerecht modernisiert werden kann und neue Stadtteile entstehen.

„Schaufenster in die neue Südstadt“

Tag der Städtebauförderung am 8. und 9. Mai

Aus Aufmarschplätzen wird ein Ort der Begegnung für alle Generationen. In ehemaligen Soldatenunterkünften wohnen Familien. Aus einer alten Kapelle wird ein Bürgerzentrum. Und ein Kulturhaus bespielt künftig einen Ort, der einmal eine Kutschenhalle war. Das alles passiert aktuell in der Heidelberger Südstadt – auf dem ehemaligen Areal der US-Armee zu beiden Seiten der Römerstraße.

Lageplan der einzelnen Infopunkte

Zum Tag der Städtebauförderung laden die Stadt Heidelberg, die Internationale Bauausstellung (IBA) Heidelberg, das Kulturhaus Karlstorbahnhof und der Trägerverein des neuen Stadtteilzentrums Chapel e.V. interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, sich bei einem individuellen Spaziergang ein Bild von den laufenden Arbeiten in der Südstadt zu machen.

Am 8. und 9. Mai entstehen dazu an sieben Stationen „Schaufenster in die neue Südstadt“, an denen man Eindrücke des Großprojekts gewinnen und sich Informationen dazu holen kann.

Außerdem haben wir hier einige Informationen zusammengestellt.

Lärmschutz- und Spielelandschaft

Lärmschutz- und Spielelandschaft mit Kletter- und Rutschmöglichkeiten

Im nördlichen Winkel an der Elsa-Brändström-Straße ist bereits ein weitläufiges Areal mit zahlreichen Spiel- und Bewegungsangeboten für Kinder- und Jugendliche fertiggestellt.


Mark-Twain-Center

 Besucherinnen und Besucher bei einer Ausstellung im Mark-Twain-Center

In der ehemaligen Kommandantur des US-Militärs ist seit Ende 2018 das „Mark Twain Center für transatlantische Beziehungen“ im Teilbetrieb.


Chapel

 Außenansicht der Chapel

In eine ehemaligen Kapelle an der Kreuzung Römerstraße/Rheinstraße zieht ein neues Bürger- und Stadtteilzentrum ein.


Bürgerpark

Visualisierung des Bürgerparks

Der „Bürgerpark“ ist als Begegnungsort ein wichtiger Bestandteil des Projekts „DER ANDERE PARK“ und entsteht rund um die ehemalige Kommandeursvilla.


Campbell Barracks West

 Luftbild des westlichen Teils der Campbell Barracks

Die John-Zenger-Straße wird die neue Verbindung von der Rheinstraße zur Sickingenstraße. Entlang dieser neuen Straße entstehen derzeit neue Wohn- und Geschäftshäuser.


Campbell Barracks Ost

 Paradeplatz in den Campell Barracks

Das markante Torhausgebäude wird künftig unter anderem eine private Hochschule beheimaten.


Karlstorbahnhof

 Visualisierung des Karlstorbahnhofs

Für die Verlagerung des Kulturhauses Karlstorbahnhof wird die denkmalgeschützte ehemalige Kutschenhalle auf den Campbell Barracks derzeit umfangreich saniert.