Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Andrea Edel
UNESCO City of Literature / Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33000

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Phillip Koban
UNESCO City of Literature / Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33010

Bitte einsteigen: Eine literarische Rundfahrt mit Heidelberger Autorinnen und Autoren

Heidelberg feiert am 21. März den UNESCO Welttag der Poesie

Die UNESCO Literaturstadt Heidelberg würdigt den UNESCO Welttag der Poesie am Mittwoch, 21. März 2018, auf eine ganz besondere Weise: zwischen 14 und 18 Uhr wird eine Straßenbahn der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) die Fahrgäste auf eine poetische Reise durch die Heidelberger Literaturlandschaft einladen: 17 Heidelberger Autorinnen und Autoren werden nacheinander jeweils circa zwölfminütige Lesungen mit eigenen Werken gestalten. Mit dabei sind unter anderem Elias Jammal, Marion Tauschwitz, Hans Thill, und Ingeborg von Zadow.

Poesie in Retro-Design: In einem Sonderzug der rnv können Bürgerinnen und Bürger am 21. März, dem UNESCO Welttag der Poesie, kostenfrei zusteigen und bei einer literarischen Rundfahrt Poesie live von Heidelberger Schriftstellerinnen und Schriftstellern erleben. (Foto: rnv)
Poesie in Retro-Design: In einem Sonderzug der rnv können Bürgerinnen und Bürger am 21. März, dem UNESCO Welttag der Poesie, kostenfrei zusteigen und bei einer literarischen Rundfahrt Poesie live von Heidelberger Schriftstellerinnen und Schriftstellern erleben. (Foto: rnv)

An den Haltestellen Stadtbücherei, Bismarckplatz, Hans-Thoma-Platz und Bunsen-Gymnasium bietet sich die Möglichkeit zum Ein- oder Ausstieg. Die Fahrkartenautomaten der rnv weisen auf ihren Displays auf die Sonderfahrt am 21. März hin und laden zur literarischen Rundreise ein. Die rnv wird während der frei zugänglichen und kostenlosen Sonderfahrten Getränke zum Verkauf anbieten. Veranstaltet wird die Aktion zum Welttag der Poesie vom Kulturamt der Stadt Heidelberg.
 
Mit der Aktion krönt das Kulturamt die bis Ende 2018 stattfindende Liaison zwischen Poesie und öffentlichem Nahverkehr: am 3.Dezember 2017 begann die Aktion „Poesie unterwegs“ der UNESCO Literaturstadt Heidelberg, bei der jeweils drei Monate lang neun verschiedene Gedichte und Kurztexte an den Scheiben der Busse und Bahnen durch die Stadt gefahren werden. Insgesamt 45 Gedichte und Kurztexte von Heidelberger Schriftstellerinnen und Schriftstellern können ÖPNV-Nutzer und Passanten auf diese Weise lesen.

Am 21. März, dem UNESCO Welttag der Poesie, lesen Heidelberger Schriftstellerinnen und Schriftsteller in einem Sonderzug der rnv. Das Foto zeigt (v.l.) Dr. Andrea Edel, Projektleiterin der UNESCO City of Literature Heidelberg, mit der Autorin Ingeborg von Zadow. (Foto: Rothe)
Am 21. März, dem UNESCO Welttag der Poesie, lesen Heidelberger Schriftstellerinnen und Schriftsteller in einem Sonderzug der rnv. Das Foto zeigt (v.l.) Dr. Andrea Edel, Projektleiterin der UNESCO City of Literature Heidelberg, mit der Autorin Ingeborg von Zadow. (Foto: Rothe)

An der konzertierten Aktion des in weltweit 28 UNESCO Literaturstädten gefeierten Welttags der Poesie nimmt auf Anregung der UNESCO City of Literature Heidelberg auch die UNESCO City of Music Mannheim teil. Das geschieht mit vielfältigen Angeboten wie „Guerilla Lesungen“ im öffentlichen Raum, Kreativem Schreiben an der Mannheimer Abendakademie oder der Einweihung des Poesietelefons, das Lyrik in Zukunft per Anruf bieten wird.
 
Ebenfalls hat sich dem globalen Poesiefest das Heidelberg-Haus in Heidelbergs französischer Partnerstadt Montpellier angeschlossen. Dort wird ein poetischer Abend zu deutschsprachiger Dichtkunst und ihren Einflüssen auf die heutige französische Lyrik präsentiert, konzipiert von Studierenden der Germanistik der Universität Paul Valéry.
 
Der Welttag der Poesie am 21. März wird, von der UNESCO initiiert, seit dem Jahre 2000 jährlich gefeiert. Der Tag soll nicht nur an die Vielfalt des Kulturgutes Sprache erinnern, sondern auch den interkulturellen Austausch fördern und den wichtigen Platz der Poesie im gesellschaftlichen und kulturellen Leben hervorheben. 

Weitere Infos

Fahrplan des Sonderzugs zum UNESCO-Welttag der Poesie zum Download (18,9 KB)
"Welttag der Poesie" auf www.cityofliterature.de

Foto 1 zum Download
Foto 2 zum Download

(Erstellt am 13. März 2018)