Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
In Heidelberg setzen sich viele ehrenamtlich für ein gutes Miteinander ein. (Foto: Anspach)

Das Miteinander

Gute Chancen auf Teilhabe

Heidelberg ist eine engagierte Stadt. Viele Bürgerinnen und Bürger setzen sich ehrenamtlich für ein gutes Miteinander ein. Dieser Einsatz wird von der Stadt Heidelberg sehr wertgeschätzt und gefördert. Jährlich verleiht die Stadt  Bürgerplaketten für herausragendes bürgerschaftliches Engagement, und mit der Koordinierungsstelle Bürgerengagement gibt es in Heidelberg eine zentrale Anlaufstelle für alle Ehrenamtlichen. Wer noch auf der Suche nach dem passenden Ehrenamt ist, kann sich bei der Freiwilligenagentur kostenlos beraten lassen.

Sozial ist Heidelberg gut aufgestellt. Mit 7,7 Prozent ist das Armutsrisiko in Heidelberg nur halb so hoch wie im Bundesdurchschnitt – so der Bericht zur Sozialen Lage. Dennoch: Damit möglichst alle Bürgerinnen und Bürger gute Chancen auf Teilhabe am gesellschaftlichen Leben haben, setzt die Stadt eine Vielzahl wirksamer sozialer Maßnahmen um, wie zum Beispiel das überdurchschnittliche Betreuungsangebot für Kinder, flächendeckende Schulsozialarbeit, den Heidelberg Pass mit vielen Vergünstigungen für einkommensschwache Familien und Seniorenzentren als generationenübergreifende Treffpunkte in den Stadtteilen.

Heidelberg eine Stadt der Vielfalt und der Chancengleichheit, in der rund 150.000 Menschen aus  etwa 180 Nationen leben, von denen 56.000 einen Migrationshintergrund haben. Im Landfriedkomplex im Heidelberger Stadtteil Bergheim präsentiert sich das International Welcome Center Heidelberg (IWCH). Die Anlaufstelle für alle Neuankömmlinge vereint die Leistungen der städtischen Ausländerbehörde und die vielfältigen Kultur- und Serviceangebote des „Interkulturellen Zentrums“ an einem Ort. Angebote für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund ermöglichen und verbessern das gegenseitige kulturelle Verständnis und leisten einen Beitrag zur Integration.

Heidelberg ist eine sichere Stadt. Mehr als 90 Prozent der Heidelbergerinnen und Heidelberger fühlen sich in ihrem Stadtteil sicher – so die Ergebnisse einer repräsentativen Bürgerbefragung zur Sicherheitslage. Damit das so bleibt, arbeiten die Stadt, die Polizei und die Rettungsdienste im Katastrophenschutz eng zusammen. Darüber hinaus vereinbarten das Land Baden-Württemberg und die Stadt im Februar 2018 die Partnerschaft "Sicher in Heidelberg" .  Der Verein Sicheres Heidelberg fördert und unterstützt Maßnahmen und Projekte der Kriminalprävention, des Opferschutzes und der Zivilcourage in Heidelberg - so zum Beispiel aktuell das Projekt Wachsame Nachbarschaft. Seit 2018 warnt die Stadt über die kostenfreie App NINA vor Gefahren und gibt schnelle und zuverlässige Informationen und Verhaltenstipps.

Weitere Infos

Interkulturelle Vereine und Einrichtungen
International Welcome Center Heidelberg
Sprachschulen
Verein Sicheres Heidelberg