Heidelberger Künstler*innenversammlung

Vielfältiges Programm auf dem Uniplatz

Donnerstag, 15. Juli 2021 um 14.30 Uhr

Autorin Barbara Imgrund
Autorin Barbara Imgrund

Barbara Imgrund, Walter Roth:
Schreiben in Zeiten der Pandemie: Werkstattgespräch/Lesung
Barbara Imgrund spricht mit ihrem Verleger Walter Roth darüber, dass ein "Schmalspurleben" à la Corona durchaus auch künstlerisches Potenzial freisetzen kann: So öffnete sich der Autorin, während in der Welt draußen die Türen zugingen, in den eigenen vier Wänden ein neuer kreativer „ReimRaum“ – und wurde titelgebend für ihren ersten Lyrikband.

Donnerstag, 15. Juli 2021 um 15 Uhr

Tangodeseos & Buenos Aires Tango Cuartett
Tangodeseos & Buenos Aires Tango Cuartett

Tangodeseos & Buenos Aires Tango Cuartett
Lust4Tango

Mit: Julia Jech, Norbert Kotzan, Jorge Coll, Johannes Alisch, Ina Bratherig (Tanz) und Marian Rosental (Tanz).

Tango vom Feinsten! Improvisierter Tanz & wunderbare Musik - eine Stunde am Nachmittag zum Geniessen, Hören, Schauen und Staunen! Das Buenos Aires Tango Cuartett präsentiert Musik aus einhundert Jahren Tango-Geschichte und setzt dessen einzigartige Emotionalität zusammen mit Tänzer*innen virtuos in Szene.
 

Donnerstag, 15. Juli 2021 um 17 Uhr

Jonas Frey
Jonas Frey

Jonas Frey & Friends
Common Ground           
Tanz / Darstellende Kunst
Jonas Frey, Albi Gjikaj, David Kwiek, Joseph Simon, AZLAY
Tanztheaterstück
"Common Ground" widmet sich dem Freestyle. Mit Motiven des Breaking und Popping tanzt die Gruppe im Spannungsfeld der live-gemischten Musik einen physischen Dialog. In verschiedenen Konstellationen werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Tänzer verhandelt. Finden wir den Common Ground, den Raum, in dem wir frei sein können?

Donnerstag, 15. Juli 2021 um 17.40 Uhr

Martina Heinstein (v.l.nr.), Gabi Heiler und Antonia Preuß
Martina Heinstein (v.l.nr.), Gabi Heiler und Antonia Preuß

Martina Heinstein, Antonina Preuß, Gabi Heiler
Gedichte, die zum Tanz aufspielen
Literatur / Musik / Klassik
Martina Heinstein (Klavier), Antonina Preuß (Violine), Gabi Heiler (Gedichte)
Lesung mit Musik
Die Gedichte von Gabi Heiler sind anders als Vieles, was an Lyrik bisher erschien. Ausdrucks- und bildstark nehmen sie uns auf eine assoziationsreiche Sprachreise mit. Ihre Gedichte wollen zum Tanz aufspielen, es musizieren Antonina Preuß (Violine) und Martina Heinstein (Klavier)

Donnerstag, 15. Juli 2021 um 18 Uhr

Nelly Noack. Foto: Rolan Rossbacher
Nelly Noack. Foto: Rolan Rossbacher

Ensemble Tunverwandte
Ein Wort ein Wunder ein Weltall
Literatur / Musik / Darstellende Kunst / Artistik
Lesung: Angela Noack/Artistik: Lea Litte und Dieter Becker, Violoncello: Elisa Herbig und Nelly Noack, Gitarre: Felicitas Sarodnick
Lesung durch eine Schauspielerin, Performance durch ein Artistenduo, Livemusik durch Musikerinnen
Die Schauspielerin Angela Noack liest für Sie Liebesbriefe berühmter Paare, wie sie für einen lauen Sommerabend in Heidelberg nicht passender gewählt werden könnten. In Zeiten von Abstandsregelungen und Kurznachrichtendiensten sind diese Schriftstücke, ja Bekenntnisse, eine kleine Kostbarkeit, Quelle der Inspiration oder einfach gute Unterhaltung.

Donnerstag, 15. Juli 2021 um 20.30 Uhr

An der Flöte: Barbara Rosnitschek
An der Flöte: Barbara Rosnitschek

Barbara Rosnitschek
Querflötenträume aus 1.001 Nacht
Klassik-Konzert
Barbara Rosnitschek spielt Querflöten-Träume von Scheherazade in 1.001 Nacht von Rimsky-Korsakow. Ein berühmtes Nocturne (Nachtlied) von Chopin wird mit dem warmen Ton der Altquerflöte erklingen. Der Zauber von „Jade", einem orientalischen Flötensolo, Exotisches von Roussel und ein persisches Liebeslied passen farbenreich dazu.

Donnerstag, 15. Juli 2021 um 21 Uhr

Alma Viva: Eva Stortz und Frank Ströber
Alma Viva: Eva Stortz und Frank Ströber

Alma Viva
Musikalische Weltreise
Musik / Weltmusik
Frank Ströber (Gitarre, Chapman-Stick), Eva Stortz (Violine)
Das Instrumental-Duo "Alma Viva" (bras. für "Lebendige Seele") will die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise zu den verschiedensten Stimmungen und Atmosphären nehmen. Dabei fließen Inspirationen aus allen Himmelsrichtungen ein: Latin, Blues, osteuropäische und indische Anklänge, spanisches Gitarrenfeeling.