Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie
Prinz-Carl, Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-18000 und 58-18010
Fax 06221 58-4618000

Nachhaltiges Wirtschaften

für kleine und mittelständische Unternehmen in Heidelberg

Logo Nachhaltiges Wirtschaften

Das Netzwerk "Nachhaltiges Wirtschaften für kleine und mittelständische Unternehmen in Heidelberg" wurde im Juni 2001 als ein von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) finanziell gefördertes Modellprojekt begonnen. Das Umweltministerium des Landes Baden-Württemberg hat das Heidelberger Konzept seit 2005 übernommen und bietet es als "Umweltpreis für Unternehmen" in ganz Baden-Württemberg an.

Ziel des vom Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie koordinierten Projekts ist es, kleinen und mittelständischen Unternehmen mit 5 bis 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Hilfestellung für die Einführung eines Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagementsystems zu bieten. Dabei werden Betriebsabläufe untersucht, Optimierungspotenziale – insbesondere bei der Ressourceneffizienz und dem Arbeitsschutz – aufgezeigt und neue, ressourcen- und kostensparende Arbeitsweisen eingeführt.

Prämierung der Heidelberger Unternehmen im Hangar auf dem Airfield. Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (vorne, 3. v.r.) und der Staatssekretär Dr Andre Baumann (vorne, 4. v.r.) verleihen den Teilnehmenden der 16. Projektphase Nachhaltiges Wirtschaften die Zertifikate.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der gerade beendeten Runde Nachhaltiges Wirtschaften. (Foto: Buck)

Prämierung „Nachhaltiges Wirtschaften 2022"

Sie produzieren und organisieren sich umweltfreundlich und nachhaltig, übernehmen soziale Verantwortung und sparen dabei auch noch Geld. Am Projekt „Nachhaltiges Wirtschaften“ des Umweltamtes der Stadt Heidelberg haben zuletzt acht Unternehmen mit zusammen rund 1.400 Mitarbeitenden erfolgreich teilgenommen. Sie sind bei der Prämierungsveranstaltung am Montag, 9. Mai 2022, auf dem Airfield in Kirchheim ausgezeichnet worden. Im gleichen feierlichen Rahmen wurde auch der Heidelberger Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2022 www.heidelberg.de/umweltpreis verliehen.

Die Stadt zeichnete folgende Projektteilnehmende mit dem Zertifikat "Nachhaltiges Wirtschaften 2022" aus:

  • Bierther GmbH
  • HMS Analytical Software GmbH 
  • Krankenhaus Salem der Evangelischen Stadtmission Heidelberg gGmbH
  • MAX-PLANCK-INSTITUT für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht 
  • Rockwell Collins Deutschland GmbH / a part of Collins Aerospace
  • Selz & Cie GmbH / Heizung - Klima - Facility Management
  • Stadtwerke Heidelberg Bäder GmbH, Tiergartenbad
  • ZVD Kurt Döringer GmbH & Co.KG

Die Bierther GmbH und das Tiergartenbad der Stadtwerke Heidelberg Bäder GmbH hatten bereits in der Vergangenheit an dem Projekt teilgenommen und konnten sich über eine Revalidierung freuen.

Zur Pressemitteilung

Mitmachen beim „Nachhaltigen Wirtschaften“: Die nächste Phase startet im Sommer 2022

Der Heidelberger Gemeinderat hat mit dem Klimaschutz-Aktionsplan beschlossen, dass sich 20 Prozent aller kleinen und mittelständischen Unternehmen an dem Projekt Nachhaltiges Wirtschaften beteiligen sollen. Die nächste Phase „Nachhaltiges Wirtschaften“ startet im Sommer 2022. Wer Interesse hat, wendet sich bitte an:

Weitere Infos

geovotum GmbH
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Klimaschutz- und Energieberatungsagentur Heidelberg-Rhein-Neckar-Kreis (KliBA)