Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie
Prinz-Carl, Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-18000 und 58-18010
Fax 06221 58-4618000

Nachhaltiges Wirtschaften

für kleine und mittelständische Unternehmen in Heidelberg

Logo Nachhaltiges Wirtschaften

Das Netzwerk "Nachhaltiges Wirtschaften für kleine und mittelständische Unternehmen in Heidelberg" wurde im Juni 2001 als ein von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) finanziell gefördertes Modellprojekt begonnen.

Ziel des vom Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie koordinierten Projekts ist es, kleinen und mittelständischen Unternehmen mit 5 bis 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Hilfestellung für die Einführung eines Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagementsystems zu bieten. Dabei werden Betriebsabläufe untersucht, Optimierungspotenziale – insbesondere bei der Ressourceneffizienz und dem Arbeitsschutz – aufgezeigt und neue, ressourcen- und kostensparende Arbeitsweisen eingeführt.

Teilnehmende der 17. Projektphase Nachhaltiges Wirtschaften beim Auftakt-Workshop am 09.11.2022 im Gesellschaftshaus Pfaffengrund. (Foto: Stadt Heidelberg)
Teilnehmende der 17. Projektphase Nachhaltiges Wirtschaften beim Auftakt-Workshop am 09.11.2022 im Gesellschaftshaus Pfaffengrund. (Foto: Stadt Heidelberg)

15 Unternehmen starten in die 17. Projektphase Nachhaltiges Wirtschaften

Das Modellprojekt "Nachhaltiges Wirtschaften" geht in die nächste Phase. In den vergangenen 21 Jahren haben über 140 Heidelberger Unternehmen an dem städtischen Projekt teilgenommen. Am Mittwoch, 9. November 2022, sind weitere 15 Unternehmen in die 17. Projektphase gestartet. Mit der neuen Landes-Förderrichtlinie KLIMAfit steht dabei die Treibhausgasbilanz der Unternehmen und ihre Verbesserung im Vordergrund.

Folgende Unternehmen und Institutionen beteiligen sich:

  • edataconsulting GmbH
  • Heidelberger Lackfabrik Dr. Rentzsch GmbH & Co. KG
  • ifeu - Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg gGmbH
  • j&s-soft GmbH
  • Kanzlei für Arbeitsrecht in Heidelberg, Rechtsanwalt und Fachanwalt Theiß
  • Niebel KG
  • PROGEN Biotechnik GmbH
  • REWE Sahin Karaaslan GmbH & Co. KG
  • Studierendenwerk Heidelberg AöR
  • Theater und Orchester Heidelberg
  • Tiergarten Heidelberg gGmbH
  • Jedermann-Verlag GmbH (Revalidierer)
  • Johannes-Gutenberg-Schule (Revalidierer)
  • M+M Druck GmbH (Revalidierer)
  • Stadtwerke Heidelberg Bäder GmbH mit dem Hallenbad Hasenleiser (Revalidierer)

Zur Pressemitteilung

Mitmachen beim „Nachhaltigen Wirtschaften“: Die nächste Phase startet 2024

Der Heidelberger Gemeinderat hat mit dem Klimaschutz-Aktionsplan beschlossen, dass sich 20 Prozent aller kleinen und mittelständischen Unternehmen an dem Projekt Nachhaltiges Wirtschaften beteiligen sollen. Die nächste Phase „Nachhaltiges Wirtschaften“ startet voraussichtlich im ersten Quartal 2024. Wer Interesse hat, wendet sich bitte an:

Weitere Infos

geovotum GmbH
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Klimaschutz- und Energieberatungsagentur Heidelberg-Rhein-Neckar-Kreis (KliBA)