Heidelberg Congress Center wird akustisch nachgerüstet

In unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof entsteht derzeit mit dem Heidelberg Congress Center (HCC) das neue Konferenzzentrum. Es wird Konferenzen und Kongressen in Heidelberg in Zukunft eine neue Heimat geben und den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Heidelberg nachhaltig stärken. Das HCC wird nun zudem akustisch ertüchtigt. Das hat der Heidelberger Gemeinderat in seiner Sitzung am 12. Oktober 2023 beschlossen. Die Maßnahme wird erforderlich, weil für das Philharmonische Orchester Heidelberg in der Spielzeit 2024/25 keine geeigneten Veranstaltungsorte zur Verfügung stehen. Zugleich geht mit der akustischen Nachrüstung eine deutliche, langfristige Aufwertung des HCC für künftige Nutzungen einher.

Aufgrund der aktuellen Sanierung der Heidelberger Stadthalle (mehr Informationen dazu online unter www.stadthalle.heidelberg.de) müssen das Philharmonische Orchester und der Heidelberger Frühling seit 2019/20 Ausweichspielstätten beziehen. Die bisherige Hauptspielstätte für Konzerte während der Ausweichzeit kann aus nachvollziehbaren Gründen durch die Hausherrin nicht weiter zur Verfügung gestellt werden. Alternative Ausweichorte, die für unverstärkte Orchesterkonzerte während der weiter andauernden Sanierung der Stadthalle geeignet sind, gibt es nicht. Daher wird die akustische Ertüchtigung des HCC erforderlich, damit die Konzertproduktionen des Philharmonischen Orchesters durchgeführt werden können und der Konzertbetrieb nicht ausgesetzt werden muss.

Die bauausführende Gesellschaft, die städtische Bau- und Servicegesellschaft Heidelberg (BSG), hat eine Konzeption erarbeitet, wie eine akustische Ertüchtigung des Großen Saales des HCC, der baulich bereits auf eine Aufrüstung vorbereitet ist, in der Sommerzeit 2024 erfolgen kann. Die aktuelle Kostenschätzung geht von einem baulichen Gesamtaufwand von rund 890.000 Euro aus. Darüber hinaus wird die Maßnahme beim Betreiber des HCC, der Heidelberger Kultur- und Kongressgesellschaft mbH (HKK), während der zehnwöchigen Bauphase zu Ertragsausfällen führen. Zur Finanzierung der Maßnahme erhält die städtische Tochtergesellschaft HKK eine Eigenkapitelstärkung in der genannten Höhe. Am 1. März 2024 soll das HCC durch die BSG an das Betreibermanagement übergeben werden.

Mehr Informationen zum Heidelberg Congress Center gibt es online unter www.heidelberg-congress.com und www.konferenzzentrum.heidelberg.de. Das HCC ist ein Projekt der Internationalen Bauausstellung (IBA) Heidelberg.