Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Andrea Edel
UNESCO City of Literature / Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33000

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Phillip Koban
UNESCO City of Literature / Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33010

Auftaktwochenende sowie alle Hölderlin-Veranstaltungen bis 30. April abgesagt

Hölderlin-Programmpunkte online

Viele der im Hölderlin-Jubiläumsprogramm beteiligten Künstlerinnen und Künstler haben alternative Wege im digitalen Raum gefunden, um dem Publikum ihre Beiträge online nahezubringen. Zu finden sind diese wie viele weitere digitale Kulturangebote aus der Stadt auf der Überblicksseite des Kulturamts Heidelberg

Die Stadt Heidelberg hat das Jubiläumswochenende zum Hölderlin-Jahr vom 20. bis 22. März 2020 abgesagt. Geplant waren Veranstaltungen rund um die Alte Brücke in der Heidelberger Altstadt und auf dem Musikfrachter der Beethoven Jubiläums Gesellschaft (BTHVN2020 Musikfrachter). Die Absage des Jubiläumswochenendes zum 250. Geburtstag von Friedrich Hölderlin erfolgt als Vorsichtsmaßnahme angesichts der Ausbreitung des Coronavirus.

Davon betroffen sind darüber hinaus entsprechend der Allgemeinverfügung der Stadt Heidelberg aktuell alle Veranstaltungen des Jahresprogramms zum Hölderlin-Jubiläum bis einschließlich 30. April 2020.
Über eventuell mögliche Terminverschiebungen von Veranstaltungen auf einen späteren Zeitpunkt wird informiert. 

Am Abend des 20. März, Hölderlins Geburtstag, hätte die Schriftstellerin Ulla Hahn auf dem BTHVN Musikfrachter Heidelberg eine Poetikrede zu Ehren des Dichters gehalten. Freundlicherweise hat sie den Wortlaut der Rede zur Verfügung gestellt, den Sie hier verbunden mit einem persönlichen Gruß Ulla Hahns lesen können.

Heidelberg feiert Hölderlin

anlässlich des 250. Geburtstags des Dichters im Jahr 2020

Jahresprogramm zu Friedrich Hölderlin

1798 widmet der Dichter Friedrich Hölderlin (1770 – 1843) die Ode „Heidelberg“ der Stadt samt ihrem Schloss und der seinerzeit noch neuen Neckarbrücke, die heute den Namen „Alte Brücke“ trägt. Zehn Jahre zuvor, 1788, hatte Hölderlin als achtzehnjähriger Klosterschüler von Maulbronn aus zum ersten Mal eine Reise über die Grenzen der engeren Heimat hinaus unternommen, unter anderem auch nach Heidelberg. Seiner Mutter schrieb er sichtlich beeindruckt: „Die Stadt gefiel mir außerordentlich wohl. Die Lage ist so schön, als man sich je eine denken kan. Auf beiden Seiten und am Rüken der Stadt steigen steile walddichte Berge empor, und auf diesen steht das alte, ehrwürdige Schloß“. Und er fährt fort: „Merkwürdig ist auch die neue Brüke daselbst“.
Es war Hölderlins erster, aber nicht letzter Besuch der Stadt: Mindestens ein weiteres Mal hielt sich der Dichter in Heidelberg auf, vermutlich Ende Mai 1795 auf der Rückreise von Jena nach Nürtingen. Sicher ist: Mit seiner Ode „Heidelberg“ hat er der Stadt ein immerwährendes literarisches Denkmal gesetzt. Der erste, noch tastende Entwurf befindet sich heute in Heidelberg im Kurpfälzischen Museum. Eine spätere Reinschrift liegt in der Württembergischen Landesbibliothek in Stuttgart. 

Hölderlin2020

BW-Gesamtprogramm

Vom Deutschen Literaturarchiv Marbach wurde ein Gesamtprogramm aller Aktivitäten und Veranstaltungen zum Hölderlin-Jubiläum erstellt. Alle Informationen zu Hölderlin2020 auf www.hoelderlin2020.de

Zugleich prägt die Verbindung Heidelbergs mit diesem Dichter auch seit über einem Jahrhundert im täglichen Leben die Identität der Stadt: 1910 wurde erstmals eine Straße nach Hölderlin benannt. Es gibt die Hölderlin-Anlage am Philosophenweg; dort ist die erste Strophe der Ode auf einem Gedenkstein zu lesen. Das Hölderlin-Gymnasium Heidelberg erhielt 1937 seinen heutigen Namen.

Sprich: Hölderlin wirkt bis heute vielgestaltig in Heidelberg nach. Vielgestaltig ist auch das Festprogramm zum 250. Geburtstag des Dichters. Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein, wenn es heißt: Heidelberg feiert Hölderlin!

Los geht es am Geburtstag Friedrich Hölderlins: Vom 20. bis 22. März 2020 findet das Auftaktwochenende des Jubiläumsprogramms an der Alten Brücke und am Neckarufer statt. 

Programminformationen zum Download