Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage
Startseite / Arbeiten / Wirtschaftsförderung / Wirtschaft aktuell

Wirtschaft aktuell

Suche

Bis Jahresende: Außenbewirtschaftung in der östlichen Altstadt bis Mitternacht möglich Meldung vom 15. Oktober 2021

Bis zum Ende des Jahres 2021 können Gastronomen in der östlichen Altstadt an Freitagen und Samstagen ihre Außenbewirtschaftung bis Mitternacht betreiben. Darüber wurde der Gemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstag, 14. Oktober, informiert. Eine entsprechende Duldungsregelung praktiziert die Verwaltung mit Blick auf Wünsche aus dem Gemeinderat und der Gastronomie schon seit Juli 2021. Die Gastronomie wurde von der Corona-Pandemie besonders hart getroffen. Im Rahmen der Wirtschaftsoffensive hat die Stadt Heidelberg unter anderem die Möglichkeit der Außenbewirtschaftung ausgeweitet, um unkompliziert eine praktische Wirtschaftshilfe zu bieten. Dazu zählt auch die verlängerte Duldung von Außenbewirtschaftung bis Mitternacht in der östlichen Altstadt.

Projektanmeldung für „KulturLabHD“ noch bis 30. September möglich Meldung vom 26. August 2021

Für Heidelberger Kulturschaffende, die eine Förderung von Projekten über den Fonds „KulturLabHD“ beantragen wollen, ist der nächstmögliche Stichtag Donnerstag, 30. September 2021. Berücksichtigt werden Projekte, die im ersten Halbjahr 2022 durchgeführt werden sollen. Der Förderfonds „KulturLabHD“ wurde im August 2017 eingerichtet. Durch den Fonds werden neue und innovative Kulturprojekte gefördert, die einer Anschubfinanzierung bedürfen. Der Fonds hat ein Volumen von jährlich 120.000 Euro. Der Zuschuss beträgt maximal 20.000 Euro je Projekt. Fragen zum „KulturLabHD“ werden vom Kulturamt der Stadt Heidelberg, Telefon 06221 58-33040, E-Mail julia.schifferdecker@heidelberg.de, beantwortet.     

Allianz aus Wissenschaft und Wirtschaft stärkt die Region und die Leitindustrie im ganzen Land Meldung vom 24. August 2021

Menschen in Warnwesten sammeln gemeinsam Müll in der Bahnstadt.

Mitarbeitende von Reckitt sammeln Müll in der Bahnstadt Meldung vom 24. August 2021

30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Reckitt beteiligten sich an einer Sammelaktion des Bündnisses „Forum Rezyklat“ und lasen Müll in der Bahnstadt Heidelberg auf. Sie legten dabei 228,8 Kilometer zurück. Ziel war es, ein Zeichen für mehr Kreislaufwirtschaft zu setzen und für das Thema Recycling zu sensibilisieren. Während der Aktion konnten mehrere Kilogramm Verpackungen aller Art, zahlreiche Produktabfälle und Papier sowie Gefahrengüter aufgesammelt werden. Das Reckitt-Team ist dabei auf über 2.500 Zigarettenstummel und rund 900 Verpackungen von Lebensmitteln, Kosmetik- oder Hygieneartikeln in der Bahnstadt gestoßen. Gefunden wurde auch die ein oder andere Kuriosität: Unter anderem stießen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf eine türkische Lira, eine Perücke und eine Fußmatte. Die Abfälle werden nun korrekt getrennt entsorgt und – wenn möglich – dem Recyclingkreislauf zurückgeführt. Reckitt ist ein börsennotiertes Unternehmen, das Reinigungsprodukte und Haushaltswaren herstellt. Dazu gehören Marken wie Calgon oder Sagrotan. Am Heidelberger Standort sind rund 430 Mitarbeiter beschäftigt.