Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie
Lernort Natur, Geo- und Naturpark
Theaterstraße 9
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-28333

Zur Abteilungsseite

Via Naturae

und der Walderlebnispfad

Wald zum Erleben: Zwei ganz besondere Waldwege hat die Stadt Heidelberg auf dem Königstuhl angelegt: die "Via Naturae" und den Walderlebnispfad.

Die "Via Naturae" und der Walderlebnispfad sind Teil des Projektes "Schonwald Königstuhl", das die Stadt Heidelberg angeregt hat. An der Gestaltung der Wege haben sich das Forstamt Heidelberg und der Naturpark Neckartal-Odenwald dankenswerterweise mit großem Engagement und Fachwissen beteiligt. Den Walderlebnispfad "gezaubert" hat die Werkstatt gGmbH mit handwerklichem Können und viel künstlerischem Einfühlungsvermögen.

Die "Via Naturae"

Mit zahlreichen Bildtafeln möchte die "Via Naturae" dazu beitragen, dem Menschen den Wald als Teil seiner natürlichen Lebensgrundlage näherzubringen. Sie wendet sich daher an alle, die Interesse an der Natur haben, insbesondere aber auch an Lehrer und Schüler, die einen Teil des Biologieunterrichts (aus den Klassenräumen hinaus) direkt in die Natur verlegen möchten und durch die "Via Naturae" viele interessante Anregungen erfahren können.

In einer circa acht Kilometer langen Schleife (wer weniger wandern möchte, kann auch den kürzeren Weg mit 3,5 Kilometern nehmen) führt die "Via Naturae" tief in den Schonwald Königstuhl. Der gut markierte Rundweg verläuft zunächst über eine Strecke von zwei Kilometern mit leichtem Gefälle bis zur Hütte am Hohlen Kästenbaum. Hier wendet sich der Weg nach Süden und folgt auf den nächsten beiden Kilometern dem Oberen Drachenhöhlenweg und dem Kaiser-Franz-Weg bis hin zum Linsenteicheck. Auf einer Höhenlage von 310 Metern ist man am tiefsten Punkt der Strecke angelangt. Eine Rast in der Hütte ist zu empfehlen, da die "via naturae" auf den nun folgenden vier Kilometern stetig leicht ansteigt. Über den Alten Hilsbacher Weg, vorbei an Kraussteinhütte und Kaltteichhütte, geht’s zurück zum Ausgangspunkt auf dem Königstuhl in 560 Metern Höhe.

Der Walderlebnispfad...

... ist ein Lehr- und Erlebnisweg besonders für Kinder. Er führt in die Tiefe des Waldes. Große und kleine Abenteuer warten, die Phantasie wird angeregt und mit Augen, Ohren, Nasen und Händen wird man die Welt des Waldes erfahren. Man darf gespannt sein, was einem auf den circa zwei Kilometern (übrigens auch für Kinderwagen geeignet!) alles begegnet. Und wenn man nach kleinen versteckten Hinweisen sucht, erlebt man: die verzauberte Atmosphäre des Waldes, die vielen Augen und Gesichter des Waldes, die vielen Klänge und Geräusche, das Krabbeln, Kriechen, Schleichen und Fliegen im Wald.
Der Beginn und das Ende des Walderlebnispfades ist am Wanderparkplatz auf dem Königstuhl. Am Eingang des Waldes direkt beim Fernmeldeturm beginnt der Weg und er endet unterhalb des Märchenparadieses wieder auf den Parkplatz . Der Rundweg führt über den Hohlen Kästenbaumweg, Nasenplatzweg und den Eisweiherweg.

So erreichen Sie die "Via Naturae" und den Waldnerlebnispfad

Am besten mit der Bergbahn. Sie fährt täglich ab 9 Uhr alle 20 Minuten ab Station Kornmarkt / Rathaus in gerade mal 17 Minuten zur Endstation Königstuhl.

Die Buslinie 39 fährt regelmäßig vom Bismarckplatz zum Königstuhl, mit der Linie 30 gelangen Sie vom Universitätsplatz zur Haltestelle Sternwarte auf dem Königstuhl.  

Mit dem Auto gelangt man über die Klingenteichstraße auf den Königsstuhl. Am Königsstuhl befinden sich ausreichend kostenlose Parkplätze.

Weitere Infos

Flyer Via Naturae und Walderlebnispfad (9,883 MB)
Bildergalerie Walderlebnispfad
Naturpark Neckartal-Odenwald
UNESCO Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald