Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Mobiltelefon (0 62 21) 58-3 30 10
Fax (0 62 21) 58-3 34 90

Zur Ämterseite

Verleihung des Clemens-Brentano-Preises 2024 an Sibylla Vričić Hausmann

Der Clemens-Brentano-Preis für Literatur der Stadt Heidelberg geht in diesem Jahr an die Schriftstellerin Sibylla Vričić Hausmann. Sie erhält den mit 10.000 Euro dotierten Preis für ihren Gedichtband „meine Faust“ (kookbooks Verlag, 2022). Den Preis übergibt Bürgermeisterin Martina Pfister am Mittwoch, 19. Juni 2024, um 19 Uhr im Spiegelsaal des Gebäudes Prinz Carl, Kornmarkt 1, 69117 Heidelberg. Die Laudatio hält die Literaturkritikerin Beate Tröger. Die Preisverleihung wird mit freundlicher Unterstützung des Theaters und Orchesters Heidelberg musikalisch begleitet durch das Ensemble Atreju (Moran Choi, Juliane Elisabeth Kliegel, Jonathan Kliegel, Sebastián Escobar Avaria). Es spielt Werke von Edvard Grieg, Franz Schubert und Björk. Der Eintritt ist frei.

Am Vorabend der Preisverleihung – am Dienstag, 18. Juni, um 19.30 Uhr – liest Sibylla Vričić Hausmann in der Stadtbücherei Heidelberg aus „meine Faust“. Die Lesung wird moderiert von Kathrin Loithaler und Deborah Pfammatter, Vertreterinnen des begleitenden Germanistischen Seminars „Praxis der Literaturkritik“. Der Eintritt ist ebenfalls frei.

Erfolgreicher erster Eindruck bei Kritik und Lesepublikum

Der Clemens-Brentano-Preis der Stadt Heidelberg ist einer der wichtigen deutschen Literaturpreise. Er wird seit 1993 jährlich im Wechsel in den Sparten Erzählung, Essay, Roman und Lyrik an deutschsprachige Autorinnen und Autoren vergeben, die mit ihren Erstlingswerken bereits die Aufmerksamkeit der Kritiker und des Lesepublikums auf sich gelenkt haben. Deutschlandweit einmalig ist, dass die Jury sowohl mit professionellen Literaturkritikerinnen und -kritikern, als auch mit Studierenden des Germanistischen Seminars der Universität Heidelberg besetzt ist.

 Weitere Informationen sind im Internet verfügbar unter www.heidelberg.de/kulturamt sowie unter www.cityofliterature.de.