Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Malena Reißfelder
Referat des Oberbürgermeisters, Internationale Beziehungen
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg

Zur Ämterseite

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Theresa Kälberer
Referat des Oberbürgermeisters, Internationale Beziehungen
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg

Zur Ämterseite

Kultur

In Kumamoto gehört zu jeder Jahreszeit ein traditionelles Fest oder eine kulturelle Veranstaltung. Das große Sommerfest Kumamotos ist das „Hinokuni Matsuri“ (Fest des Feuerlandes)“, das vom 11. bis 13. August gefeiert wird und dessen Höhepunkt ein Straßentanz junger Mädchen und Frauen („Otemoyan“) und ein Feuerwerk ist. Seit 1996 gibt es zur Tourismusförderung Ende Oktober/Anfang November ein Schlossfest, das sich auf die Tradition und Geschichte von Kumamoto beruft.

Weitere Feste finden im Laufen des Jahres statt wie zum Beispiel:

  • das „Hatsu-uma” Fest (Anfang Februar) ist das Frühjahrsfest des Takahashi-Inari-Schreins und wurde ursprünglich zu Ehren der Reisgottheit Inari gefeiert, um eine gute Ernte zu gewährleisten. Die beliebte Zeremonie des fukumochi maki, bei dem die Priester des Schreins Glücksreiskuchen in die Menge werfen, erfreut sich dabei besonderer Beliebtheit.
  • zum Seishoko Fest (am letzten Juli-Sonntag ) wird Kiyomasa Katô anlässlich des Festes des ihm zu Ehren errichteten Katô-Schreins wieder zum Leben erweckt: Kinder schlüpfen in historische Kostüme. Dieses Fest ist wegen seiner Farbenpracht besonders beliebt.
  • das Takigi Nô Theater (1. Samstag im August) ist ein fester Bestandteil der Sommerveranstaltungen in Kumamoto. Es findet unter freiem Himmel und bei Feuerschein statt (takigi heißt Brennholz). Der Besucher gewinnt hier einen besonders eindrucksvollen Einblick in die geheimnisvolle Welt des Nô.
  • beim Kawashiri-shôrô-nagashi (15. August).werden 5000 Laternen und 200 kleine Schiffe im Stadtteil Kawashiri auf den Fluss gesetzt, um die Seelen der Verstorbenen, die nach traditioneller Vorstellung einmal im Jahr zu den Lebenden zurückkommen, wieder in die andere Welt zu begleiten.
  • das Fest des Fujisaki Hachimangû-Schreins (11.-15. September) ist eines der ältesten Feste in Kumamoto und markiert nach dem heißen Sommer den Beginn des Herbstes. Höhepunkt ist hier eine eintägige Parade, die von Kiyomasa Katô ins Leben gerufen wurde und bei der, angeführt vom Oberbürgermeister und begleitet von Hunderten von Männern in alter Samurairüstung, Schreine durch die Stadt gefahren werden.