Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage
Startseite / Rathaus / Politik & Gremien / Jugendgemeinderat

Jugendgemeinderatswahl 2021
Vom 30. September bis 5. November 2021 läuft der Bewerbungszeitraum für den Heidelberger Jugendgemeinderat. Hier kommt ihr zum Bewerbungsformular: 
Mehr dazu

Kontakt aufnehmen
Wer Fragen an den Jugendgemeinderat hat, kann sich direkt an die Vorsitzenden wenden.
Vinh Hung Phong 
vh.phong2003@gmail.com
Khalek Naderi
khalek-naderi@gmx.de
Yunus Oberst
yunus.jugendgemeinderat@gmail.com

Bei allgemeinen Fragen zum Jugendgemeinderat wenden Sie sich bitte an:

Geschäftsstelle Jugendgemeinderat
Angelika Magin
Marktplatz 10
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-10290
Fax 06221 58-40170

zur Ämterseite

Bei Fragen zur Wahl des Jugendgemeinderats wenden Sie sich bitte an: 

Kinder- und Jugendamt
Albrecht Mentz
Plöck 2a
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-37991

Gruppenbild des amtierenden Jugendgemeinderats mit Oberbürgemeister Prof. Dr. Würzner (Foto: Dorn)

Jugendgemeinderat

Experten für Jugendthemen

Seit 2006 vertreten Jugendgemeinderätinnen und –räte die Interessen junger Heidelbergerinnen und Heidelberger gegenüber dem Oberbürgermeister, dem Gemeinderat und seinen Ausschüssen. Bei allen jugendrelevanten Themen haben die jungen Räte ein festes Rederecht im Gemeinderat. Gewählt wird das 30-köpfige Gremium alle zwei Jahre von Jugendlichen zwischen 13 und 19 Jahren.

Das sind wir

Gruppenbild des amtierenden Jugendgemeinderats mit Oberbürgemeister Prof. Dr. Würzner (Foto: Dorn)

Hier findet ihr unsere Namen und Kontaktdaten. Vielleicht kennen wir uns schon?


Folgt uns

Jugendliche am Bildschirm (Foto: Stadt)

Auf Instagram seht ihr, was wir so machen. Wir freuen uns über eine Nachricht.


Kommt zu unseren Sitzungen

Sitzung des Jugendgemeinderats im Neuen Sitzungssaal Heidelberg (Foto: Dorn)

Wir treffen uns etwa alle sechs Wochen im Rathaus. Kommt gerne dazu.


Das sind unsere Aufgaben

Grafik: Aufgaben des Jugendgemeinderats Heidelberg

Wir sitzen in mehreren Ausschüssen und beraten auch den Gemeinderat.


So sind wir organisiert

Grafik: Zusammensetzung des Jugendgemeinderats

Wir sind 30 Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren aus verschiedenen Heidelberger Schulen. In fünf Kommissionen beraten wir uns. 


So wurden wir gewählt

Piktogramm Stift und Wahlkreuz (Grafik: Stadt Heidelberg)

Im Wahlarchiv könnt ihr die Wahlen des Jugendgemeinderats nachvollziehen. Außerdem gibt's die Pressemitteilungen und Wahlergebnisse.


Aktuelles

Jugendkultur: Stadt möchte mehr Orte für Partys und zwanglose Treffen

Jugendliche haben in der Corona-Pandemie auf vieles verzichten müssen, was in dieser Lebensphase eigentlich prägend ist. Dazu gehört auch das Feiern von Partys oder Treffen mit Freundinnen und Freunden. Die Stadt Heidelberg hat daher das Ziel, im Dialog mit den Jugendlichen mehr Angebote für Partys und Orte für zwanglose Treffen zu entwickeln. Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner hat dafür eine Arbeitsgruppe gegründet, die er selbst leitet. In einem ersten Schritt wurde eine Bestandsanalyse gemacht. Welche Locations kann man für die eigene Party mieten? Welche Feier-Angebote speziell für Jugendliche gibt es bereits? Eine Liste mit bestehenden Angeboten für Jugendliche wird die Stadt in Kürze veröffentlichen. mehr dazu

Heidelberger Jugendgemeinderatswahl 2021: Jetzt kandidieren!

Heidelberger Jugendliche im Alter zwischen 13 und 19 Jahren haben jetzt die Möglichkeit, für den Jugendgemeinderat zu kandidieren. Wer sich für einen der 30 Sitze bewerben will, kann sich ab Donnerstag, 30. September, unter www.jugendgemeinderat.heidelberg.de anmelden. Bewerbungsschluss ist der 5. November 2021. Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner ruft knapp 10.000 Heidelberger Jugendliche im Alter zwischen 13 und 19 Jahren auf, für den Jugendgemeinderat zu kandidieren und ihre Ideen für Heidelberg einzubringen: „Die jetzigen Jugendgemeinderätinnen und Jugendgemeinderäte haben jüngst mit der Initiative für mehr Eventflächen und konsumfreie Treffpunkte gezeigt, was Jugendliche in der Kommunalpolitik erreichen können, wenn sie sich aktiv beteiligen.“ mehr dazu

Jugendgemeinderat veranstaltet großes E-Sport-Turnier in den Herbstferien - Anmeldung bis 8. Oktober

Plakat des E-Sport-Turniers 2021

Für Schülerinnen und Schüler aller weiterführenden Heidelberger Schulen veranstaltet der Jugendgemeinderat in Kooperation mit dem Stadtjugendring Heidelberg e.V. und dem Verein E-Sport Rhein-Neckar erstmals ein großes E-Sport-Turnier in den Herbstferien im Zeitraum vom 3. bis 5. November. Schirmherr ist Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner. Teilnehmen können Spielerinnen und Spieler der weiterführenden Schulen. mehr dazu

Veranstaltung für Erstwählerinnen und Erstwähler zur Bundestagswahl am 19. September

Veranstaltung des Heidelberger Jugendgemeinderats zur Bundestagswahl 2021 auf der Ochsenkopfwiese

Im Vorfeld der Bundestagswahlen 2021 bietet der Jugendgemeinderat am Freitag, 17. September, um 17 Uhr in Kooperation mit dem Stadtjugendring Heidelberg e.V., der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und der Rhein-Neckar-Zeitung eine Veranstaltung für Erstwählerinnen und Erstwähler zur Bundestagswahl 2021 in lockerem Rahmen auf dem Veranstaltungsgelände auf der Ochsenkopfwiese an. Alle für den Kreis Heidelberg zugelassenen Parteien dürfen sich an Ständen präsentieren, es sind Interviews mit Kandidierenden vorgesehen, musikalische Unterhaltung und mehr.

500 Gäste und ausgelassene Stimmung beim Auftakt von „feierbad21“ am Tiergartenbad - Ochsenkopfwiese hergerichtet

Rund 500 Jugendliche und junge Erwachsene zog es am Samstag, 31. Juli, zum "feierbad21", der neu geschaffenen Eventfläche am Tiergartenbad. Bei freiem Eintritt und schmalen Getränkepreisen feierten sie bis in die späten Abendstunden. An den folgenden Wochenenden im August planen die Veranstalter weitere Events. Das Angebot wurde von einer Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der Jugend sowie aus dem Jugendgemeinderat, dem Heidelberger Nachtbürgermeister Jimmy Kneipp, Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und Mathias Schiemer, Geschäftsführer von Heidelberg Marketing, erarbeitet. Für die „Schools‘ Out Party“ zum Auftakt konnten DJ Boulevard Bou und DJ Trick-E gewonnen werden. Die Regie bei der Programmgestaltung hatten die Jugendvertreterinnen und -vertreter übernommen. Neben der Eventfläche am Tiergartenbad wurde zudem ein Teil der Ochsenkopfwiese als konsumfreier Treffpunkt freigegeben - frisch gemäht und mit Toilettenwagen, Beleuchtung und Müllbehältern bestückt. mehr dazu

Eventfläche am Tiergartenbad und konsumfreier Treffpunkt für Jugendliche auf Ochsenkopfwiese

Mit dem Ziel, in Heidelberg schnell neue Angebote für Jugendliche und junge Erwachsene zu schaffen, war eine Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern der Jugend sowie aus dem Jugendgemeinderat, der Heidelberger Nachtbürgermeister Jimmy Kneipp, Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und Mathias Schiemer, Geschäftsführer von Heidelberg Marketing, zusammengekommen. Der Wunsch nach einer Eventfläche und einem konsumfreien Treffpunkt hatte sich herauskristallisiert. Beim dritten Treffen der Gruppe im Rathaus am Mittwoch, 28. Juli 2021, stand fest: Ab Samstag, 31. Juli, kann eine Eventfläche im Bereich des Tiergarten-Schwimmbads bespielt werden. Die Eventfläche trägt den Namen „feierbad 21“ und ist ab 18 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Passend zum Ferienbeginn spielen dort bei einer „Schools‘ Out Party“ ab 19 Uhr DJ Boulevard Bou und DJ Trick-E. Zeitgleich wird ein von der Stadt Heidelberg gemähter und mit Toilettenanlage sowie Beleuchtung bestückter Teil der Ochsenkopfwiese für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen freigegeben. mehr dazu

Stadt und Jugendvertreter richten neue Flächen für Feiern und Treffen ein

Es herrscht Konsens, dass in Heidelberg schnell neue Angebote für Jugendliche und junge Erwachsene geschaffen werden müssen. Beim zweiten Treffen einer Arbeitsgruppe im Rathaus am Mittwoch, 21. Juli 2021, brachten Vertreterinnen und Vertreter der Jugend sowie aus dem Jugendgemeinderat, der Heidelberger Nachtbürgermeister Jimmy Kneipp, Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und Mathias Schiemer, Geschäftsführer von Heidelberg Marketing, konkrete Ideen ein und verabredeten die nächsten Schritte. Unmittelbar im Anschluss an das Gespräch wurde der Heidelberger Jugendgemeinderat über die Ergebnisse informiert, am Donnerstag, 22. Juli auch der Gemeinderat. Bereits sehr kurzfristig soll demnach eine Eventfläche im Bereich des Tiergarten-Schwimmbads bespielt werden. Zudem sollen weitere Freiflächen im Stadtgebiet daraufhin geprüft werden, ob sie kurzfristig als zwangloser und konsumfreier Treffpunkt für junge Menschen aktiviert werden können. Bereits weit fortgeschritten sind Planungen, einen Teil der Ochsenkopfwiese dafür zu nutzen. mehr dazu

Wählen schon ab 13 Jahren - Gemeinderat beschließt Neufassung der Jugendgemeinderatssatzung

Der Heidelberger Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 6. Mai 2021 die Neufassung der Jugendgemeinderatssatzung einstimmig beschlossen. Gravierendste Neuregelung ist die Senkung des Wahlalters: Künftig können Jugendliche bereits mit 13 Jahren den Heidelberger Jugendgemeinderat wählen. Ebenfalls ab 13 können sie künftig für das Gremium kandidieren. Bisher war beides erst mit 14 Jahren möglich. Der Jugendgemeinderat besteht aus 30 stimmberechtigten gewählten jugendlichen Mitgliedern und sechs beratenden Mitgliedern aus der Mitte des Gemeinderates. Die Amtszeit der Jugendgemeinderäte beträgt zwei Jahre. Die nächste Jugendgemeinderatswahl findet im Dezember 2021 statt.

Carl-Bosch-Schule hat 204 neue Fahrradständer

Gute Nachrichten für umweltbewusste Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer, die zur Heidelberger Carl-Bosch-Schule radeln: Im Januar 2021 hat die Schule auf Initiative des Jugendgemeinderats der Stadt Heidelberg 204 neue Fahrradständer bekommen. mehr dazu

Räume zum Feiern für Jugendliche

Räume, wo man sich treffen und feiern kann, sind bei Jugendlichen begehrt. Das Kinder- und Jugendamt hat bei Heidelberger Veranstaltern die Konditionen erfragt, zu denen Räume für Privatveranstaltungen von Jugendlichen vermietet werden.
mehr dazu 

Sitzungen besuchen und Fragen stellen

Wer sich für die Arbeit des Jugendgemeinderats interessiert, kann die öffentlichen Sitzungen im Rathaus besuchen. Im Rahmen der Fragestunde besteht dort die Möglichkeit, Fragen zu Angelegenheiten des Jugendgemeinderates zu stellen. Die Fragestunde ist erster Tagesordnungspunkt jeder öffentlichen Sitzung des Jugendgemeinderates. Kann eine Frage in der Sitzung nicht beantwortet werden, erfolgt nachträglich eine schriftliche Antwort. Dazu werden persönliche Angaben in einem Formular festgehalten. Die entsprechende Datenschutzinformation nach Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sowie das Formular finden gibt es hier zum Download (1,282 MB).