Fragen, Ideen, Anregungen?

Corinna Übel.
Corinna Uebel
Büro Junges Heidelberg

mehr zum Büro Junges Heidelberg

Kinderbeauftragte

"Antennen vor Ort"

Logo der Kinderbauftragten

Die Kinderbeauftragten sind die Anwälte der jüngsten Heidelbergerinnen und Heidelberger. Von der Altstadt bis Ziegelhausen: In jedem Heidelberger Stadtteil gibt es zwei ehrenamtliche Kinderbeauftragte. Ihr Auftrag ist es, als Bindeglied zwischen dem Stadtteil und der Verwaltung zu fungieren. Als beratende Mitglieder sind sie in verschiedenen gemeinderätlichen Ausschüssen und im Jugendgemeinderat vertreten. „Antennen vor Ort“, nennt sie Oberbürgermeister Eckart Würzner, weil sie durch ihre Nähe zu den Menschen im Stadtteil sowie durch ihre Ortskenntnis ein wichtiger Partner für die Verwaltung sind. Die Kinderbeauftragten erkennen, wo dringender Handlungsbedarf im Stadtteil besteht. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind sichere Verkehrswege, Spielflächen- und Freizeitangebote, sowie die familienfreundliche Stadtentwicklung.

Gruppe der Kinderbeauftragten auf dem Kornmarkt, im Hintergrund das Schloss. Die vorderen Personen halten ein Transparent mit der Aufschrift: Wir für euch in den Stadtteilen.

Die Kinderbeauftragten stehen für alle großen und kleinen Bewohner/-innen ihres Stadtteils zum Gespräch bereit. Anregungen, Fragen und Wünsche können über die zentrale Mailadresse kinderbeauftragte@heidelberg.de an die Kinderbeauftragten gerichtet werden. Sie erreichen die Kinderbeauftragten in den jeweiligen Stadtteilen auch direkt unter [stadtteil]@kinderbeauftragte-heidelberg.de.

Kibs in den Stadtteilen

Stadt- und Verkehrsplanung

Kinderfreundliche Stadt- und Verkehrsplanung

Die Förderung der selbstständigen Mobilität von Kindern ist ein wichtiges Ziel familienfreundlicher Stadt- und Verkehrsplanung. Während es bei älteren Kindern auch darum geht, die selbständige Mobilität mit dem Fahrrad sowie mit Bahnen und Bussen zu fördern, steht bei kleineren Kindern der sichere Fußweg im eigenen Stadtteil im Vordergrund.
mehr dazu

Kinderwegepläne

Kinderwegepläne

Die in Zusammenarbeit mit den Kinderbeauftragten entstehenden Kinderwegepläne sollen aufzeigen, welche Straßen, Wege und Querungshilfen zu empfehlen sind, damit sich Kinder selbständig zu Fuß im Stadtteil bewegen können. Eltern erhalten eine Orientierung, welche Fußwege sie mit ihren Kindern üben können um sicher zur Schule, zum Sportplatz oder zu Freunden zu kommen.
mehr dazu

Kinderbeauftragten-Flyer