Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Icon Einfache Sprache (Foto: Stadt Heidelberg)
Man sieht das Innere einer Kirche. Hohe Decken, mit vielen Fenstern und Säulen (Foto: Rothe)

Tag des offenen Denk-Mals 2018

Am Sonntag, 9. September 2018, ist Tag des offenen Denk-Mals.

An diesem Tag kann man sich Denk-Male in ganz Heidelberg anschauen.

Ein Denk-Mal soll an etwas erinnern.

Zum Beispiel an eine Person.

Oder eine bestimmte Zeit.

Oder an etwas Besonderes,

was früher passiert ist.

Ein Denk-Mal kann:

Alte Ruine einer kleinen Burg mit Torbogen aus rotem Sandstein (Foto: Stadt Heidelberg)
  • eine Figur
  • ein Gebäude
  • oder einfach nur ein Stein sein.

Der Tag des offenen Denk-Mals findet jedes Jahr statt.

In diesem Jahr findet der Tag des offenen Denkmals zum 25. Mal statt.

Der Tag des offenen Denk-Mals soll auch zeigen,

wie wichtig die Pflege der Denk-Male ist.

Denk-Male müssen geschützt werden.

Darauf sollen die Menschen an diesem Tag aufmerksam gemacht werden.

Der Tag wird in ganz Europa gefeiert.

Deutschland gehört zu Europa.

An diesem Tag können sich Menschen in ganz Europa Denk-Male anschauen.

Viele Städte in Europa machen bei diesem Tag mit.

Der Tag des offenen Denkmals ist eine der größten Veranstaltungen in Deutschland.

Programm in vielen Stadtteilen

Ein vierstöckiges Haus mit weißer Fassade (Foto: Stadt Heidelberg)

An diesem Tag wird es Führungen und Vorträge zu den Denk-Malen geben.

Viele Stadtteile in Heidelberg bieten tolle Veranstaltungen an.

Wie unterschiedlich Denk-Male sein können,

zeigen die einzelnen Programm-Punkte:

  • das Montpellier-Haus
  • die evangelische Peters-Kirche
  • die Wolfs-Brunnen-Anlage
  • das Mark-Twain-Center

In der Altstadt kann man folgende Gebäude besichtigen:

Kirche mit hohen Fenstern und aus rotem Sandstein mit einem Turm (Foto: Stadt Heidelberg)
  • Heiliggeist-Kirche
  • Friedrich-Ebert-Haus
  • die Erlöser-Kirche
  • die Akademie der Wissen-Schaften
  • die Heidelberger Berg-Bahnen

In der Bahnstadt ist der Tank-Turm Heidelberg geöffnet.

In Handschuhs-Heim kann man folgende Dinge besichtigen:

  • die Kloster-Ruine St. Michael
  • die St. Vitus Kirche
  • das alte Rathaus
  • die Tiefburg

In Schlierbach öffnet die Gutleut-Hof-Kapelle.

Das Programm-Heft gibt es in den Bürger-Ämtern in Heidelberg.

Das Programm-Heft gibt es auch zum Download: Hier klicken (3,698 MB)

Das Programm-Heft ist in schwerer Sprache.

Für manche Veranstaltungen muss man sich anmelden.

Es gibt auch einen Link für das Programm für ganz Deutschland:

www.tag-des-offenen-denkmals.de