Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Kindergartenkinder im Stadtteil Emmertsgrund (Foto: Stadt Heidelberg)

Heidelberger Frühjahrsputz 2018 erfolgreich abgeschlossen

Rund 2.700 Freiwillige haben die Stadt gereinigt – Kinder und Jugendliche besonders aktiv

Rund 2.700 Heidelbergerinnen und Heidelberger haben sich vom 11. bis 18. März 2018 trotz wechselhaftem Wetter am stadtweiten Frühjahrsputz beteiligt. Aufgrund des starken Schneefalls am Sonntag, 18. März, musste der Natur- und Waldputztag für Familien kurzfristig leider abgesagt werden. Trotzdem kamen einige unermüdliche Putzerinnen und Putzer zu den Treffpunkten. Da der Abfall unter dem Schnee nicht zu erkennen war, nutzten sie die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Sonntagsspaziergang. Bürgermeister Wolfgang Erichson hatte am Sonntag, 11. März 2018, die Putzwoche auf der „alla hopp!“- Anlage in Kirchheim mit sechs Heidelberger Sportvereinen eröffnet.

Ausgerüstet mit Handschuhen, Zangen und Mülltüten sammelten die fleißigen Helferinnen und Helfer mehr als 125 Kubikmeter Abfall ein. Insbesondere der Nachwuchs Heidelbergs war mit großem Engagement dabei: Insgesamt 2.200 Kinder und Jugendliche aus 46 Schulen, Kindertagesstätten und Jugendeinrichtungen haben geholfen, ihr Umfeld blitzblank werden zu lassen. 23 Vereine, Firmen und Institutionen waren mit rund 290 Personen mit von der Partie. Gereinigt wurden die Gelände rund um die Schulen, Kindertagesstätten und Vereinsgelände sowie öffentliche Plätze, Straßen und die Grünflächen in den Stadtteilen.

Zigarettenkippen, Bürostühle, Elektrogeräte und viele Hundekottüten

Die Aktionen haben sich gelohnt: Die engagierten Putzerinnen und Putzer konnten jede Menge Zigarettenkippen, gefüllte Hundekotbeutel, Papiertaschentücher sowie Metallteile, Autoreifen, große und kleine Verpackungen und Glasscherben aufsammeln. Zu den größeren Fundstücken zählten ein Drucker auf dem Parkplatz hinter dem Marstallhof, ein Fernseher im Kirchheimer Feld, eine Leiter in der Bahnstadt und ein Schreibtisch in Rohrbach. Generell berichteten viele, dass der Wald und die Grünflächen in der Stadt recht sauber war. Trotzdem schüttelten die Putzerinnen und Putzern oftmals nur den Kopf, über das was sie dort gefunden haben.

Höhepunkte der Woche

Bürgermeister Wolfgang Erichson eröffnete am Sonntag, 11. März, die Frühjahrsputzwoche. Rund 80 Engagierte aus sechs Sportvereinen haben rund um die „alla hopp!“-Anlage geputzt. Rund 600 Kilogramm Abfall sind dabei zusammengekommen.  Die teilnehmenden Vereine wurden mit einem Preis und einer Urkunde für ihr Engagement belohnt. Auch für eine Stärkung und Unterhaltung war gesorgt. Der Akrobat „Müllmann Müller“ hat die Teilnehmenden mit Jonglage und Kunststücke unterhalten. Die Aktion fand in Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Heidelberg und dem Sportkreis Heidelberg e. V. statt.

Trotz Kälte war die Beteiligung beim Stadtteilputzen in der Bahnstadt, auf dem Boxberg, im Emmertsgrund und sowie in Rohrbach hoch: Am Samstag. 17. März 2018, hatten die Stadt Heidelberg sowie die Stadtteilmanagements im Emmertsgrund und in Rohrbach/Hasenleiser und der Stadtteilverein Bahnstadt zum Stadtteilputz eingeladen. Am gleichen Tag hat auch das Stadtteilmanagement Boxberg zu einer Putzaktion im Stadtteil aufgerufen. Trotz Kälte waren rund 100 Personen der Einladung gefolgt und haben ihre Nachbarschaft gereinigt.

Der Heidelberger Frühjahrsputz hat Tradition

Die Putzwoche war in den letzten Jahren sehr erfolgreich. Insbesondere der Nachwuchs Heidelbergs war 2017 mit großem Engagement dabei: Insgesamt 2.100 Kinder und Jugendliche aus 40 Schulen, Kindertagesstätten und Jugendeinrichtungen haben geholfen. Gereinigt wurden die Gelände rund um die Schulen, Kindertagesstätten und Vereinsgelände sowie öffentliche Plätze, Straßen und die Grünflächen in den Stadtteilen.