Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Leben / Wohnen / Barrierefrei Wohnen

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Fachstelle barrierefreies Planen, Bauen, Wohnen – Wohnberatung
Prinz-Carl, Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-25300
Fax 06221 58-25390

Zur Ämterseite

Heidemarie Schmidt freut sich über ihre neue barrierefreie Dusche. Die Stadt Heidelberg hat den Umbau mit 50 Prozent der Kosten gefördert.

Einige der am häufigsten gestellten Fragen und deren Antworten zum Thema "Barrierefrei wohnen" sind hier zusammengestellt.

Heidemarie Schmidt hat ihr Badezimmer mit Unterstützung der Stadt barrierefrei umgestaltet  (Foto: Rothe)

Barrierefrei wohnen

Selbstständigkeit hat Priorität

Wohnberatung im Technischen Bürgeramt (Foto: Stadt Heidelberg)

INFO

Tipps


Barrierefrei umbauen. 20.000 Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung leben in Heidelberg. Barrierefreier Wohnraum - so genannte Lebenslaufwohnungen -  ermöglichen vielen ein selbstständiges Leben. Wer sich darüber informieren möchte, kann sich an die städtische Wohnberatung wenden, die Wohnwünsche und Wohnmöglichkeiten klärt und Ansprechpartner vermittelt. Mit dem Förderprogramm Barrierefreie Lebenslaufwohnungen unterstützt die Stadt Baumaßnahmen, die die Selbstständigkeit erhalten, wieder herstellen oder die Pflege erleichtern können. Ansprechpartnerin ist auch hier die Wohnberatung.

Mobile Unterstützung.  Möglichst lange trotz gesundheitlicher Einschränkungen in der eigenen Wohnung  leben zu können, ist für alle wichtig. In Heidelberg gibt es zahlreiche ambulante soziale Dienste, die viele hauswirtschaftliche oder pflegerische Leistungen anbieten. Dadurch kann die Selbstständigkeit lange erhalten bleiben. Der Pflegestützpunkt Heidelberg berät und vermittelt gerne die gewünschten Dienstleistungen.

Unterwegs in Heidelberg. Um Besorgungen für Menschen mit Handicap in Heidelberg zu erleichtern, gibt es in der ganzen Stadt spezielle Parkplätze. Der Online-Stadtführer Heidelberg hürdenlos zeigt mobilitätseingeschränkten Menschen welche Wege und Einrichtungen gut zu nutzen sind. Der Stadtführer ist ein Projekt des Beirats von Menschen mit Behinderungen (bmb) und des Vereins zur beruflichen Integration und Qualifizierung e.V. (VbI)

Weitere Infos

Bodenrichtwertkarte
Grundstücksbewertung
Haus & Grund
Mieterverein
Wohnbaugesellschaften
Wohnberatung online von Barrierefrei Leben e.V.