Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Rathaus / Stadtverwaltung / Ämter von A bis Z / Amt für Chancengleichheit / Teilhabegerechtigkeit für Zugewanderte - Integration

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Eugenia Bösherz, M.A.
Fachbereich Antidiskriminierung & Diversity Management |
Integration / Geschlechtergerechtigkeit - Frauenperspektive
Bergheimer Straße 69
69115 Heidelberg
Telefon 06221 58-15530
Fax 06221 58-49160

Teilhabegerechtigkeit für Zugewanderte – Integration

mit allen und für alle

Heidelberg ist eine weltoffene Stadt, in der rund 150.000 Menschen aus etwa 180 Nationen leben, von denen 56.000 einen Migrationshintergrund haben. Eine interkulturell geöffnete Stadtverwaltung und Zivilgesellschaft mit einer gelebten Willkommens- und Anerkennungskultur schafft die Voraussetzungen dafür, dass Heidelberg vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklungen attraktiv, innovativ und anziehend bleibt, weil Menschen sich hier wohlfühlen inmitten wachsender selbstbestimmter und global durchmischter Identitäten und Vielfalt. Entscheidend für den Erfolg gleichberechtigter Teilhabe ist die Bereitschaft und Beteiligung aller: der Menschen mit und ohne internationalen Hintergrund, der Politik, der Verwaltung, der öffentlichen und freien Träger.


Neue Broschüre „Deutschkurse in Heidelberg für Zugewanderte“

Das Amt für Chancengleichheit hat eine Übersichtsbroschüre zu Deutschkursen in Heidelberg herausgebracht. Die in 7 Sprachen vorliegende Orientierungshilfe bildet die Vielfalt der preiswerten Sprachkursangebote in Heidelberg für erwachsene Zugewanderte ab.
mehr dazu


Neuer Heidelberger Gesundheitswegweiser für Migrantinnen und Migranten

Unter dem Motto „Gesundheit geht alle an“ hat das Amt für Chancengleichheit einen neuen Heidelberger Gesundheitswegweiser als Orientierungshilfe für Migrantinnen und Migranten in drei Sprachen aufgelegt.
mehr dazu


Kommunaler Integrationsplan

Ziel des "Kommunalen Integrationsplans Heidelberg" (KIP) ist es, die gesellschaftliche Teilhabe Zugewanderter zu fördern, in allen Bevölkerungsgruppen Verständnis für unterschiedliche Lebenswelten zu stärken und damit ein Klima der Toleranz und Fairness.
mehr dazu


Aktionsplan "Offen für Vielfalt und Chancengleichheit – Ansporn für alle"

Mit dem Projekt "Offen für Vielfalt und Chancengleichheit – Ansporn für alle" ist ein Aktionsplan für die Stadt Heidelberg und ihre Kooperationspartnerinnen und -partner entstanden, der mit breiter Bürgerbeteiligung erarbeitet wurde und der neue Impulse setzt für die Förderung der Vielfalt der Talente, die hier leben.
mehr dazu


Hilfe bei Diskriminierung - Kommunale Antidiskriminierungsstelle

Das Amt für Chancengleichheit ist Anlaufstelle für alle, die sich selbst diskriminiert fühlen oder die gegen Diskriminierung vorgehen wollen.
mehr dazu


Ausländerrat/Migrationsrat

Der Ausländerrat/Migrationsrat vertritt die Interessen der ausländischen Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Heidelberg und hat für den städtischen Gemeinderat eine beratende Funktion.
mehr dazu


Interreligiöser Dialog

Die Stadt hat unter Federführung von Bürgermeister Wolfgang Erichson einen erfolgreichen Dialog zwischen den Religionen in Heidelberg initiiert, an dem sich die beiden christlichen Kirchen, die jüdische Kultusgemeinde, der "Türkisch-Islamische Kulturverein" und die Religionsgemeinschaft "Geistiger Rat der Bahá'i in Heidelberg e. V." beteiligen.
mehr dazu


Einbürgerung

Die Stadt Heidelberg freut sich über alle neuen deutschen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger und heißt sie nicht nur willkommen, sondern sieht die Menschen anderer Nationen oder Herkunft, anderer Religionen oder Kulturen auch als echte Bereicherung für die Stadt an.
mehr dazu


Interkulturelles Zentrum

Das Interkulturelle Zentrum soll den verschiedenen Kulturen und Vereinen in der Stadt einen Anlaufpunkt und Vernetzungsmöglichkeiten bieten. Durch Angebote für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund soll das gegenseitige kulturelle Verständnis verbessert und ein Beitrag zur Integration geleistet werden. Im Dezember 2011 hat der Heidelberger Gemeinderat den Standort für ein Interkulturelles Zentrum in Gründung im Landfriedkomplex im Stadtteil Bergheim beschlossen.
mehr dazu


International Welcome Center Heidelberg

Heidelberg wird zur weiteren Verbesserung der Willkommenskultur ein International Welcome Center (IWCH) einrichten. Das Projekt "Willkommen in Heidelberg" soll Ausländerinnen und Ausländern spezielle Serviceleistungen der Verwaltung anbieten und zugleich internationale, interkulturelle und interreligiöse Begegnungsstätte sein.
mehr dazu


Migrantenvereine

In Heidelberg engagieren sich zahlreiche Menschen in Vereinen und setzen sich für das interkulturelle Zusammenleben ein. Eine Übersicht der Vereine ist in Bearbeitung.


Interkulturelle Zukunftswerkstätten

Interkulturelle Zukunftswerkstätten bieten den Bewohnerinnen der einzelnen Stadtteile die Gelegenheit, den Dialog über die kulturellen Grenzen hinweg zu intensivieren und gemeinsam nach Lösungen zu suchen.
mehr dazu