Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Landschafts- und Forstamt
Weberstraße 7
69120 Heidelberg
Telefon 06221 58-28000 und 58-28010
Fax 06221 64923-29

Zur Ämterseite

Friedhof Rohrbach

Anschrift

Bierhelderweg
69126 Heidelberg
Mobil: 0172 6284678
Telefon: 06221 390976

Verkehrsanbindung

Straßenbahn Linie 23, Bus Linien 28 und 29
Haltestelle Rohrbach Markt (circa 10 Minuten Fußweg)

Allgemeine Informationen

Der Rohrbacher Friedhof wurde 1809 bis 1811 an die heutige Stelle verlegt, wie das 1810 datierte Eingangstor anschaulich belegt. Anfang des 20. Jahrhunderts ließ die stetig wachsende Gemeinde eine Friedhofskapelle mit Leichenhalle bauen, die 1914 im Rohbau fertiggestellt war. Die Planung, die vom Rohrbacher Architekten Wilhelm Collmer stammt, sah eine anspruchsvolle Ausstattung vor (Glasfenster etc.), die trotz Sparmaßnahmen weitgehend verwirklicht wurde. Die Außengestaltung folgt einem strengen Mausoleumstypus.

Bald nach der Einweihung der Friedhofskapelle im Jahr 1921 versetzte man das Denkmal für die Gefallenen des deutsch-französischen Krieges vom Schulhof auf den Friedhof und legte ein weiteres Denkmal um die Soldatengräber des 1. Weltkriegs an.

Bereits in den Jahren 1842 und 1858 musste der Friedhof um insgesamt 5 500 m² erweitert werden. Die letzte Erweiterung wurde im Jahr 1991 notwendig, weil die Verstorbenen aus den in den 60er und 70er Jahren entstandenen Stadtteilen Boxberg und Emmertsgrund, die an den Stadtteil Rohrbach angrenzen, ebenfalls auf dem Rohrbacher Friedhof beigesetzt werden.