Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Icon Einfache Sprache (Foto: Stadt Heidelberg)
Luftaufnahme von Häusern in der Bahnstadt (Foto: Buck)

Die Bahnstadt wird immer größer

Viele Leute sind auf einem Platz. Auf diesem Platz ist eine Bühne aufgebaut und es gibt Sonnenschirme (Foto: Buck)

Die Bahnstadt ist ein Stadt·teil von Heidelberg.

Die Bahnstadt ist ein neuer Stadt·teil.

Früher hat das Gebiet der Deutschen Bahn gehört.

Deswegen heißt der Stadt·teil jetzt: Bahnstadt.

Vor 6 Jahren sind die ersten Bewohner*innen eingezogen.

Die Bahnstadt ist noch nicht fertig.

Es wird immer noch gebaut.

Die Bahnstadt soll im Jahr 2022 fertig sein.

Der Stadt·teil wächst sehr schnell.

Die Bahnstadt ist 116 Hektar groß.

Das sind etwa 160 Fußball·felder.

Eine Straße mit weißen Häusern auf der linken Seite (Foto: Buck)

Die Bahnstadt soll die größte Passiv·haus·siedlung der Welt werden.

Passiv·haus heißt:

Das Haus braucht keine Heizung.

Das Haus hat eine gute Dämmung.

Die Wärme bleibt im Haus.

Das Haus wird warm durch:

  • die Sonne
  • die Wärme von den Menschen
  • die Wärme von Geräten, wie zum Beispiel Computern

Das spart Energie.

Das ist gut für die Umwelt.

Auf einer Straße laufen zwei Frauen mir einem Kinderwagen. Im Vordergrund ist eine Frau, die ein Fahrrad mit einem Kindersitz schiebt (Foto: Buck)

Jetzt leben fast 4000 Menschen in der Bahnstadt.

In der Bahnstadt leben viele junge Menschen.

Die Hälfte der Menschen ist unter 30 Jahren alt.

In der Bahnstadt werden viele Babys geboren.

2017 wurden 84 Babys geboren.

In der Bahnstadt gibt es über 2000 Wohnungen.

Die Wohnungen sind für alle Menschen.

Die Wohnungen sind besonders für Familien gedacht.

Es gibt auch Wohnungen für Student*innen.

Es werden noch mehr Wohnungen gebaut.

Bald sollen über 6000 Menschen in der Bahnstadt leben.

Zwei Frauen sitzen auf einer Bank und unterhalten sich. Im Hintergrund ist ein Spielplatz auf dem weitere Personen sind (Foto: Buck)

In der Bahnstadt arbeiten etwa 2500 Menschen.

Bald sollen etwa 6000 Menschen in der Bahnstadt arbeiten.

In der Bahnstadt gibt es etwa 100 Firmen und Geschäfte.

Zum Beispiel:

  • Bau·markt
  • Cafés
  • Friseure
  • Bäcker

Es wird noch mehr gebaut.

Zum Beispiel: ein großes Einkaufs·zentrum.

Es heißt: Westarkaden Heidelberg.

Das Einkaufs·zentrum soll 2019 fertig werden.

Dann gibt es dort zum Beispiel:

  • Super·märkte
  • Apotheke
  • Kita
  • Tief·garage
rechts steht ein hohes weißes und modernes Gebäude und links ein kleines. (Foto: Buck)

In der Bahnstadt gibt es auch Räume für die Forschung.

Das heißt:

Die Menschen suchen neue Ideen.

Die Menschen forschen.

Deshalb gibt es auch Labore.

Es gibt ein Bürger·haus in der Bahnstadt.

Es gibt dort viele Veranstaltungen.

Man kann dort Räume mieten.

Der Stadt·teil·verein kümmert sich um die Vermietung.

Ein Gebäude aus roten Ziegelsteinen und großen Fenstern (Foto: Buck)

Es gibt eine Grund·schule in der Bahnstadt.

In der Grund·schule sind 120 Kinder.

In der Bahnstadt gibt es viele Angebote für die Kinder·betreuung.

Es gibt Kitas.

Es gibt Kinder·tages·pflege.

Es werden mehr Kitas und Kinder·gärten gebaut.

Sie sollen 2019 fertig sein.

In der Bahnstadt gibt es viele Freizeit·angebote.

Zum Beispiel:

  • Fitness·studio
  • Kino
  • Fußball·platz
  • Spiel·plätze
  • Wochen·markt
Straßenbahn in der Bahnstadt (Foto: Buck)

Bald sollen auch Straßen·bahnen durch die Bahnstadt fahren.

Im Moment wird noch gebaut.

Im Dezember 2019 sollen die Gleise fertig sein.

Dann fahren durch die Bahnstadt:

  • Linie 22
  • Linie 26



Danke an www.einfach-heidelberg.de für die Unterstützung bei diesem Artikel.