Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage

Feuerwehr Heidelberg ehrte 16 Angehörige für langjährige Verdienste

Die Feuerwehr Heidelberg hat verdiente Mitglieder ausgezeichnet: 13 Angehörige von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr erhielten am 14. September 2022 beim Ehrungsabend im Prinz Carl die Ehrungen des Landes in Silber beziehungsweise Gold für ihre 25-jährige oder 40-jährige Dienstzeit. Darüber hinaus wurden drei weitere Feuerwehrangehörige für ihre besonderen Leistungen mit dem Feuerwehrehrenkreuz in Silber des Deutschen Feuerwehrverbandes geehrt. Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner dankte gemeinsam mit Heiko Holler, Leiter der Feuerwehr Heidelberg, und Stadtbrandmeister Uwe Bender den Feuerwehrangehörigen für ihr großes Engagement sowie deren Familienangehörigen für den Rückhalt und die Unterstützung.

Ausgezeichnet mit dem Ehrenzeichen in Silber des Landes für 25 Jahre Dienstzeit

  • Ulrike Stromann, Abteilung Pfaffengrund
  • Florian Haas, Abteilung Handschuhsheim
  • Fabien Eickel, Abteilung Handschuhsheim
  • Jochen Elfner, Abteilung Handschuhsheim
  • Michael Bähr, Abteilung Neuenheim 
  • Torsten Kern, Abteilung Ziegelhausen 
  • Andreas Hormuth, Berufsfeuerwehr / Abteilung Wieblingen 
  • Axel Gondro, Berufsfeuerwehr Alexander Klemann, Berufsfeuerwehr Karl-Heinz Obergfell, Berufsfeuerwehr
  • Alexander Klemann, Berufsfeuerwehr
  • Karl-Heinz Obergfell, Berufsfeuerwehr
Von links: Feuerwehrleiter Heiko Holler, Stadtbrandmeister Uwe Bender und Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner gratulierten Andreas Kluge und Reiner Steiger zu ihrer 40-jährigen Dienstzeit bei der Berufsfeuerwehr Heidelberg. (Foto: Feuerwehr Heidelberg)

Ausgezeichnet mit dem Ehrenzeichen in Gold des Landes für 40 Jahre Dienstzeit

  • Reiner Steiger, Berufsfeuerwehr Jürgen Kolb, Berufsfeuerwehr Andreas Kluge, Berufsfeuerwehr
  • Jürgen Kolb, Berufsfeuerwehr 
  • Andreas Kluge, Berufsfeuerwehr

Feuerwehrehrenkreuz in Silber für Eric Rohr, Florian Haas und Thomas Fitzau

Mit dem Feuerwehrehrenkreuz in Silber des Deutschen Feuerwehrverbandes erfolgte eine besondere Auszeichnung verdienter Feuerwehrangehöriger. Geehrt wurde Eric Rohr, der 2012 die Funktion des Abteilungskommandanten in Ziegelhausen übernommen und die Abteilung nach einer schwierigen Phase in ruhiges Fahrwasser geleitet hat. Daneben nimmt er seit 2015 die Funktion des stellvertretenden Stadtbrandmeisters wahr und vertritt hier die Interessen aller Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Heidelberg. Auch die Planung und Realisierung des im September offiziell eingeweihten neuen Feuerwehrhaues in Ziegelhausen wurde von ihm maßgeblich begleitet.

Gruppenfoto der Geehrten
Eric Rohr (3.v.l.) und Florian Haas (6.v.l.) wurden mit dem Feuerwehrehrenkreuz in Silber des Deutschen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet. Feuerwehrleiter Heiko Holler (v.l.), Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und Stadtbrandmeister Uwe Bender gratulierten. (Foto: Feuerwehr Heidelberg)

Ebenfalls für seine Wahrnehmung der Funktion des Abteilungskommandanten in Handschuhsheim wurde Florian Haas ausgezeichnet. Auch ihm gelang es, die Abteilung zu stabilisieren und sie als starken Partner im Gemeinschaftsleben in Handschuhsheim zu erhalten. Hier trägt Florian Hass maßgeblich zur Aufrechterhaltung traditioneller Veranstaltungen bei, bei denen die Kameradinnen und Kameraden der Abteilung Handschuhsheim tatkräftig unterstützen.

Thomas Fitzau, der nicht anwesend sein konnte, wurde für sein Engagement in der Berufsfeuerwehr und für die Freiwilligen Feuerwehr ausgezeichnet. Für ihn war Feuerwehr nie nur Dienst, sondern Berufung. Dies zeigte sich in seiner großen Tatkraft, mit der er sich als Wachabteilungsführer, dann Einsatzleiter vom Dienst und später in der Einsatzplanung einsetzte und sich nie mit Normalmaß begnügte. Darüber hinaus war es ihm ein wichtiges Anliegen, den Zusammenhalt und die Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr zu intensivieren.

Verabschiedung und Dank an ehemalige Abteilungskommandanten

Aus ihrer Funktion als Abteilungskommandant wurden Christian Kreß, (Rohrbach), David Becker-Koch (Neuenheim) und Florian Haas (Handschuhsheim) verabschiedet und damit deren zusätzliches Engagement und Zeitaufwand in Führung, Leitung und Verwaltung der Abteilungen neben dem normalen Feuerwehrdienst gewürdigt. Gedankt wurde auch Michael Morano, der 18 Jahre lang die Geschicke der Stadtjugendfeuerwehr leitete und dieser viele neue Impulse gab.

Foto 1 zum Download

Foto 2 zum Download