Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram Logo Stage
Startseite / Arbeiten

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft
Haus der Wirtschaftsförderung, Heiliggeiststraße 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-30000 und -30001
Fax 06221 58-30010

Zur Ämterseite

Arbeiten in Heidelberg

ist begehrt und kreativ

Als Stadt der ältesten Universität Deutschlands ist Heidelbergs Arbeitsmarkt bis heute wissenschaftlich geprägt: Die Universität ist gemeinsam mit dem Universitätsklinikum der größte Arbeitgeber in Heidelberg. Darüber hinaus sichern ein starker Mittelstand und Weltkonzerne wie Heidelberg Materials, SAS, MLP und forschungsnahe Unternehmen Heidelbergs enorme Wirtschaftskraft. Mit gezielten Förderprogrammen und einer individuellen Betreuung durch einen eigenen Mittelstandslotsen setzt sich die Stadt für kleine und mittelständische Unternehmen ein. Die Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft kümmert sich um Heidelbergs Kreative und Künstler.

Luftbild der Stadtteile Neuenheim und Bergheim

Standort Heidelberg

Heidelberg ist stark in Wissenschaft und Forschung: Die Mehrheit der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten arbeiten im wissensintensiven Dienstleistungsbereich. 


Das Haus der Wirtschaftsförderung

Wirtschaftsförderung

Die Wirtschaftsförderung ist Anlaufstelle für Unternehmen, Gewerbetreibende, Investoren, Existenzgründer, Freiberufler und Wissenschaftler.


Schwetzinger Terrasse Bahnstadt

Campus Bahnstadt

Das 20 Hektar große Gelände in Heidelbergs jüngstem Stadtteil Bahnstadt ist ein attraktiver Standort für wissenschaftsorientierte Unternehmen, besonders aus dem Bereich Life Sciences.


Das 7-Tesla-Gebäude im Technologiepark Heidelberg.

Technologiepark

1984 von der Stadt Heidelberg gegründet, zählt der Technologiepark heute zu den führenden Biotechnologie-Standorten weltweit.


Frau an der Nähmaschine

Kreativwirtschaft

Die Stadt Heidelberg bietet eine zentrale Anlaufstelle für Unternehmen und Beschäftigte in der Kreativwirtschaft, um die Arbeitsbedingungen für Kreative weiter zu verbessern.


Mehrere Menschen lösen gemeinsam Aufgaben im Unterricht.

Arbeitsmarkt

Die Arbeitslosenquote in Heidelberg ist niedrig. Mit gezielten Projekten unterstützt die Stadt Jugendliche und Arbeitssuchende.