Mobilitätssäulen in Heidelberg machen die Verkehrswende sichtbar

Am Hauptbahnhof in Heidelberg wurde am Dienstag (20. April 2021) eine der ersten fünfzehn Mobilitätssäulen in Baden-Württemberg eingeweiht. Die Säule ist eine von dreien in der Stadt, an denen sich Bürgerinnen und Bürger über nachhaltige Mobilitätsangebote in der Umgebung und regionale Sehenswürdigkeiten informieren können.

Enthüllung der Mobilitätssäule
Enthüllung der Mobilitätssäule am Hauptbahnhof Heidelberg durch Maria Franke, Leiterin Nachhaltige Mobilität der KEA Baden-Württemberg sowie Bärbel Sauer, Leiterin Amt für Verkehrsmanagement der Stadt Heidelberg. Weitere Säulen sind am S-Bahnhof Pfaffengrund/ Wieblingen sowie am S-Bahnhof Weststadt/Südstadt zu finden. (Foto: Land Baden-Württemberg)

Verkehrsminister Winfried Hermann MdL sagte anlässlich des Starts des Projektes in Heidelberg: „Nachhaltige Mobilität und neue Verkehrskonzepte brauchen Leuchttürme mit Signalwirkung. Die Mobilitätssäulen, die in Baden-Württemberg aufgestellt werden, sind solche Leuchttürme. Sie senden eine klare Botschaft ins Land: Die Verkehrswende ist im vollen Gange!“

Die Mobilitätssäulen stehen an zentralen Orten, an denen mindestens drei umweltfreundliche Mobilitätsangebote zusammenkommen. Ziel des Projekts ist es, diese Orte wiedererkennbar zu machen und über die vorhandenen Angebote zu informieren. Zudem hilft die Säule beim Finden der Buchungsportale der Leihfahrradanbieter und Car-Sharing-Dienste.

Die Einweihung in Heidelberg erfolgte in kleinem Kreis. Der Heidelberger Bürgermeister für Klimaschutz, Umwelt und Mobilität Raoul Schmidt-Lamontain erklärte zur Einweihung: „Die Verkehrswende erreichen wir nur, wenn alle mitmachen. Die Mobilitätssäulen helfen uns dabei, der Bürgerschaft und den vielen Gästen unserer Stadt unser attraktives Angebot an Alternativen zum Autoverkehr nahezubringen“.

Heidelberg will seine Vorreiterrolle im Umwelt- und Klimaschutz weiter ausbauen.

Das Ziel: Bis spätestens 2050 will Heidelberg klimaneutral sein. Auf seinem Weg dorthin hat Heidelberg im November 2019 einen großen Klimaschutz-Aktionsplan mit den ersten 30 konkreten Vorschlägen aufgelegt. Dieser Aktionsplan legt Ziele und Prioritäten innerhalb des „Masterplan 100% Klimaschutz“ fest (www.heidelberg.de/masterplan100).

Drei Säulen für Heidelberg

Die 4,25 Meter hohen Mobilitätssäulen weisen an ihrem Standort auf die Vielfalt der Mobilität hin. Sie sind im Design der landesweiten Mobilitätsmarke bwegt gehalten und bestehen aus wiederverwertbarem, witterungsbeständigen Material. Dank Photovoltaikmodulen und einem kleinen Akku werden die Säulen nachts beleuchtet sein. In Heidelberg stehen die Säulen am Hauptbahnhof, am S-Bahnhof Pfaffengrund/ Wieblingen sowie am S-Bahnhof Weststadt/Südstadt.

Die Mobilitätssäulen sind ein Zeichen für die nötige Verkehrswende. Diese schafft neue Möglichkeiten zur Fortbewegung und verbessert die Lebensqualität.

Weitere Informationen finden sich auf dem projektbezogenen Infoportal (www.mobilitätssäulen-bw.de) sowie auf der Projekthomepage (www.vm.baden-wuerttemberg.de/mobilitaetssaeulen). Ein Erklärvideo zum Projekt gibt es hier.